Autor Thema: [Serie] The Witcher  (Gelesen 2365 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
[Serie] The Witcher
« am: 21. Juli 2019, 18:46:37 »
Geistert ja schon durch den Seriengerüchte- und den Netflix-Thread. Abrr mit dem Trailer wird es Zeit für nen eigenen Thread, würde ich sagen ...

Erster  The -Witcher-Teaser:
https://www.youtube.com/watch?v=cauGnnXI1PA
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3083
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #1 am: 21. Juli 2019, 20:04:10 »
Ich kenne weder die Bücher noch die Spiele, bin daher völlig unvoreingenommen. Genaugenommen gab es sogar schon mal eine sehr billig produzierte polnische Serie, die in Deutschland als Film zusammengeschnitten als Gerald von Riva rausgekommen ist.
Könnte eine recht gute Serie werden. Sowohl von der Besetzung her als auch von der gesamten Ausstattung.
Bin sehr gespannt. Dürfte eines der großen Zugpferde im Kampf der Streamingdienste werden.
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #2 am: 21. Juli 2019, 22:22:45 »
Ich kenne weder die Bücher noch die Spiele, bin daher völlig unvoreingenommen. Genaugenommen gab es sogar schon mal eine sehr billig produzierte polnische Serie, die in Deutschland als Film zusammengeschnitten als Gerald von Riva rausgekommen ist.

Gesehen und unter diesen Vorbedingungen brauchbar.

Trailer: Geralt fand ich gut, aber den Trailer recht langweilig / nix sagend oder sogar in eine andere Richtung führend als die Kurzgeschichten.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #3 am: 03. November 2019, 12:55:16 »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12392
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #4 am: 05. November 2019, 17:22:27 »
Mir gefällt es nicht. Aber ich bin auch nicht der große Witcher-Fan.
Es gab wohl einige Zugeständnisse an "Woke-Hollywood" beim Casting und der Besetzung der Rollen. Da soll es von der Romanvorlage abweichen.
Während ich Henry Cavill schon mag, finde ich ihn rein optisch fehlbesetzt. Gerald ist kein Bodybuilder, sondern ein Schwertkämpfer. Eine athletische, aber eben keine muskelstrotzende Figur. Außerdem ist Henry Cavill zu sehr "pretty boy" für eine Type wie Gerald von Riva.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Glorian Underhill

  • RPG-Podcaster
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1987
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #5 am: 06. November 2019, 15:09:13 »
Geralt ist für mich tatsächlich der einzig habwegs korrekt gecastete. :)

Ansonsten sieht man im Trailer diverse Sachen aus dem ersten Kurzgeschichten Band.

Der Kamp in Blaviken mit Renfrid und ihren Schergen.
Badeszene beim ersten Treffen mit Jennifer.
Kampf mit der Strige.

So oder so sind viele Charaktere tatsächlich nicht ganz nach Romanvorlage gecastet worden.
Alleine bei Triss Merrygold vermisse ich die Dame die es in den Polnischen Playboy geschafft hat, oder die schwarzen Locken von Jennifer.

Aber overall wird das Ding gut meine ich. Weniger Königreiche, mehr klein klein bitte.
Zwerge im Warhammerrollenspiel, ein Leitfaden.
http://vierzwergeundeinhund.blogspot.com/

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3083
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #6 am: 07. November 2019, 21:40:37 »
Tyrion Lannister wurde in den Büchern auch anders beschrieben vom Aussehen her als in der Serie. Gut bei kleinwüchsigen Schauspielern ist die Auswahl wohl auch nicht riesig aber man hätte ihn ja auch hässlicher schminken können.
Auf der anderen Seite war Jason Mormoa optisch für Conan vielleicht sogar besser geeignet als Arnie, konnte aber nicht überzeugen...

Da ich mit dem Witcher bisher noch nicht so viel zu tun hatte (Weder mit den Romanen als auch mit den Spielen) kann ich glücklicherweise nicht so vergleichen und nur nach der jeweiligen schauspielerischen Leistung urteilen...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Noir

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 914
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #7 am: 08. November 2019, 00:43:41 »
Rein von der Optik her siehts krass gut aus.

Mehr kann ich aus den Trailern ohnehin nicht schließen. Ich werde mir die Serie angucken, sobald sie verfügbar ist und entweder ich find sie geil ... dann guck ich weiter ... oder nicht ... dann guck ichs nicht weiter ;) Vorher irgendwas kaputtzudiskutieren wegen irgendwelchen (vermeintlichen) Fehlcastings halte ich für nicht zielführend. Im Gegenteil ... was macht die Optik letzten Endes denn bitte von einem Charakter aus? Wenn Yen oder Triss völlig anders aussehen, der Charakter aber sonst gut getroffen ist ... ja nun ... dann ist das halt so ... kann ich auch mit leben ... Und selbst wenn sie aus Vesemir eine Frau und aus Keira Metz einen Kerl machen ... dann bin ich inzwischen erst einmal nur irritiert ... aber völlig entspannt.

Früher hätte mich das hart gestört ... inzwischen ... scheiß doch drauf ... wenn die Story geil ist ...
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12392
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #8 am: 08. November 2019, 07:42:03 »
{...} Vorher irgendwas kaputtzudiskutieren wegen irgendwelchen (vermeintlichen) Fehlcastings halte ich für nicht zielführend.

Hier hat niemand ein "Ziel" definiert, auf das wir hindiskutieren. Es ist Smalltalk zu einer Serie. Dazu kann jeder seine Meinung äußern.

Zitat
Im Gegenteil ... was macht die Optik letzten Endes denn bitte von einem Charakter aus?

Mindestens 50%. Die Etablierung bestimmter Charaktere - und dazu gehört auch ihr Aussehen - formt eine Serie ebenso wie die zugrundeliegende Story.
Und wenn ein Franchise wichtige Figuren schon fest in den Köpfen der Leser/Zuschauer/Fans verankert hat, werden diese völlig nachvollziehbar irritiert, wenn hier die Konventionen willkürlich über Bord geworfen werden.
Man denke zum Beispiel einmal an einen weiblichen, womöglich auch noch farbigen Gandalf. Oder an einen männlichen "Lara Croft". Spock ohne spitze Ohren? Die Liste ließe sich fortsetzen. Und hier kann und darf man dann z.B. auch die berechtigte Frage stellen: ist das zielführend? Und wenn ja, warum? Ein Kanon ist wichtig, um sich zu orientieren und Inhalte zuzuordnen. Kanonbrüche sind daher in meinen Augen nichts erstrebenswertes bzw. etwas, das mir egal wäre. Denn dann ist alles beliebig.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #9 am: 08. November 2019, 10:56:26 »
Ich fand auch, dass der Witcher sehr gut passte. Weiß gar nicht, woher ich mir das Bild gemacht habe? Die polnische Serie/Film? Oder ein paar Schnipsel der Computerspiele?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Averan

  • RPG-Podcaster
  • Volles Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 120
  • 42!
    • Profil anzeigen
    • Redaktion roterdorn
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #10 am: 14. November 2019, 07:43:34 »
Mir gefallen die Trailer bisweilen richtig gut und machen mich sehr hibbelig. Ich habe alle Bücher in beiden Ausgaben (Deutsch und Polnisch) habe alle Spiele und Witcher 3 habe ich zuletzt gesuchtet bis zum Schluss.
Dass die Locken von Yen nicht perfekt sitzen ist mir egal. Ich finde den Cast bisher gar nicht so verkehrt, einzig bei Triss vermisse ich ein wenig die roten Haare. Am Ende wird es aber darauf ankommen, ob es einigermaßen passt und ob die Handlung der Charaktere glaubwürdig ist und sie gut schauspielern, nicht, ob sie so aussehen, wie sie aussehen.
Mir ist es beispielsweise total egal, ob Gandalf weiblich oder männlich ist, solange er so handelt wie es vorgesehen ist und der Schauspieler das auch glaubwürdig rüberbringt.
Eine männliche Lara Croft würde mir zuweilen auch gefallen und ob Spock spitze Ohren hat oder nicht, das macht den Charakter nicht aus.
Ein Kanon sagt für mich, was in der Handlung passiert, welche Geschichte erzählt wird und wie der Plot ist, nicht wie die Charaktere aussehen, es sei denn das Aussehen hat eine Bedeutung in der Story. Hätte Geralt beispielsweise keine Narben oder keine hellen Haare, würde es nicht zum Kanon passen (gleiches gilt für die gelben Augen, hier hat die körperliche Veränderung große Auswirkung auf den Charakter und was er erlebt hat um so zu werden, wie er ist). Aber ob er jetzt 10 cm kleiner oder größer ist oder 5 Kilo mehr oder weniger wiegt oder oder oder... Das ist mir völlig egal. Natürlich habe ich auch Erwartungen, aber wenn sie nicht erfüllt werden, dafür andere Sachen richtig gut passen, kann ich sehr gut damit leben.

Herbstmonster

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 716
    • Profil anzeigen
    • http://www.herbstmonster.de
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #11 am: 14. November 2019, 08:30:36 »
Witcher bekommt eine zweite Staffel.
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18528361.html

Die scheinen vom Erfolg überzeugt zu sein.
Dies ist nur die unbedeutende Meinung eines Monsters

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 624
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #12 am: 14. November 2019, 10:33:24 »
Dass die Locken von Yen nicht perfekt sitzen ist mir egal. Ich finde den Cast bisher gar nicht so verkehrt, einzig bei Triss vermisse ich ein wenig die roten Haare. Am Ende wird es aber darauf ankommen, ob es einigermaßen passt und ob die Handlung der Charaktere glaubwürdig ist und sie gut schauspielern, nicht, ob sie so aussehen, wie sie aussehen.
Sehr ich auch so. Und nur am Rande: Triss hat in den Büchern auch keine roten Haare, sondern haselnussbraune - da ist man auch einfach von den Spielen zu sehr geprägt (wo sie mit roten Haaren aber auch einfach super aussieht).
Einzig die Rüstungen der Nilfgaarder sehen für mich einfach furchtbar aus, aber das ist ein Thema für sich.

Noir

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 914
    • Profil anzeigen
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #13 am: 14. November 2019, 23:11:42 »
Zitat
Man denke zum Beispiel einmal an einen weiblichen, womöglich auch noch farbigen Gandalf. Oder an einen männlichen "Lara Croft". Spock ohne spitze Ohren? Die Liste ließe sich fortsetzen. Und hier kann und darf man dann z.B. auch die berechtigte Frage stellen: ist das zielführend? Und wenn ja, warum?

Und? Was hätte es am Charakter oder an der Geschichte geändert, wenn Gandalf schwarz und/oder weiblich gewesen wäre? Was ist anders an einem Lars Croft, der dann halt eher für die heterosexuelle Frau und den homosexuellen Mann attraktiv ist anstatt für den heterosexuellen Mann und die homosexuelle Frau? Wie wichtig sind die spitzen Ohren bei Spock? Was würde es ändern, wenn er keine spitzen Ohren hätte? Gar nichts. Überhaupt gar nichts. Bestes Beispiel: Schau dir doch mal den Klassiker Dracula mit Bela Lugosi an. Dieser Film hat den "Vampir" maßgeblich geprägt für die nächsten 20 Jahre. Und? Richtig. Dracula hat in dem Film KEINE spitzen Zähne. So ... dann sag mir doch jetzt mal bitte, was daran jetzt die Geschichte besser oder schlechter gemacht hat? Die Antwort ist wieder: Gar nichts. Weil sowas überhaupt gar nicht wichtig ist. Das sind einfach nur Dinge, an die man sich gewöhnt hat. Klar: Man kann solche Dinge RICHTIG cool finden. Und natürlich darf man es auch doof finden, wenn solche Dinge entfernt oder verändert werden. Aber deshalb ist das Endprodukt nicht gleich schlecht oder nicht durchdacht oder "total der political correctness untergeordnet" oder oder oder ... es ist einfach nur anders. Und wenn Triss Merigold in der Serie schwarz ist und violette Haare hat, so kann ich die Optik vielleicht blöder finden, als im Computerspiel oder im Buch ... aber schlechter wird dadurch erst einmal überhaupt gar nichts. Warum? Weil es nicht wichtig ist.
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Serie] The Witcher
« Antwort #14 am: 15. November 2019, 00:20:58 »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."