Autor Thema: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen  (Gelesen 13384 mal)

Galiban Uthmatar

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 958
    • Profil anzeigen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #45 am: 28. September 2018, 19:28:50 »
Kann Argamae nur zustimmen. Man muss es unbedingt mal selbst ausprobieren. Seit ein paar Tagen bin ich auch Besitzer einer PSVR und bin hin und wech!
Es macht unheimlich viel Spaß entsprechende Videos bei youtube anzuschauen. Egal ob Helikopterflug über NY oder Achterbahnfahrt in Dubai. Man hat das Gefühl man ist mittendrin.
Ich hab keine schlechte Laune. Steine vom Balkon werfen entspannt mich halt einfach.

Manchmal, wenn mir langweilig ist, gehe ich zu IKEA, setze mich in einen Schrank und sobald jemand die Tür öffnet, rufe ich: "Willkommen in Narnia!"

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2067
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #46 am: 28. September 2018, 21:17:50 »
Und es gilt weiterhin: man muss VR ausprobieren, um sich einen Eindruck verschaffen zu können. Es ist eine Technologie, die man wirklich erleben muss.
Ich hatte sie Ende der 90er auf einer SU2000 von der Firma "Virtuality" erlebt. Persönlich hat es mich zu sehr "geflasht" als das ich das nochmal erleben möchte…
For those about to GURPS - We salute you!

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12394
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #47 am: 05. Oktober 2018, 17:55:29 »
Und es gilt weiterhin: man muss VR ausprobieren, um sich einen Eindruck verschaffen zu können. Es ist eine Technologie, die man wirklich erleben muss.
Ich hatte sie Ende der 90er auf einer SU2000 von der Firma "Virtuality" erlebt. Persönlich hat es mich zu sehr "geflasht" als das ich das nochmal erleben möchte…

Du kannst die VR-Erlebnisse von vor 20 Jahren schlecht mit denen von heute vergleichen.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2067
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #48 am: 05. Oktober 2018, 19:48:58 »
Wahrscheinlich setze ich mir diese Brille dann wirklich wortwörtlich irgendwann nochmal auf genauso wie ich mir ein Smartphone gekauft und das bescheuerte WhatsApp installiert habe.
For those about to GURPS - We salute you!

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12394
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #49 am: 22. Juni 2021, 20:58:11 »
Aus aktuellem Anlass... mal eine Thread-Resurrection!

Ich habe mir heute die OCULUS QUEST 2 gekauft - ein Arbeitskollege bot sie zu einem sehr, sehr verlockenden Preis an. Sie ist das aktuellste Modell der Quest-Reihe von Oculus (kam Ende 2020 auf den Markt), die u.a. ja noch die "Rift" für den PC auf dem Markt haben. Die QUEST 2 ist, wie der Vorgänger, PC-unabhängig und quasi ihre "eigene Konsole" - sprich: sie benötigt keine externen Geräte oder Kabelanschlüsse. Wenngleich man sie mit dem PC und auch STEAM verbinden kann, um Inhalte herunterzuladen. Der große Kritikpunkt für viele ist die zwingende Facebook-Mitgliedschaft, ohne die man das technische Wunder nicht betreiben kann. Wer eh schon bei FB ist, wird sich daran vermutlich nicht groß stören, aber andere schreckt der Gedanke ab, da die Zuckerberg-Datenkrake nun noch mehr dynamische Daten seiner Nutzer abgreifen kann.
Aus rechtlichen Gründen sperrt aktuell noch das Bundeskartellamt den Verkauf im hiesigen Lande, man muss sie sich also aus dem europäischen Ausland besorgen. Ein deutscher Verkaufsstart wurde zunächst auf frühestens April '21 geschätzt, doch die Verhandlungen wurden noch einmal verschoben. Es gibt beim Betrieb hierzulande aber keine Probleme, wenn man sich das Teil woanders besorgt hat.



Die maximale Auflösung von 1.832 x 1.920 Pixeln ist schon recht ansehnlich und ein weiterer Schritt zur immer perfekter abbildbaren "virtuellen Realität". Der Prozessor liefert auch eine weiche und schnelle Performance, was die Latenz der Bilder angeht. Die primären Eingabe-Instrumente, nämlich die beiden Handcontroller, sind exzellent verarbeitet und bieten ein gutes haptisches Empfinden. Die eigentliche Brille ist nach wie vor etwas frontlastig und macht sich bei längeren Spielsitzungen auf dem Nasenrücken bemerkbar. Hier ist das letzte Wort in Sachen Tragekomfort noch nicht gesprochen. trotzdem auch hier eine sehr wertig wirkende Verarbeitung. Für mich neu ist das "Guardian Room"-Feature, mit dem man seinen Bewegungsraum den häuslichen Gegebenheiten anpassen kann. Mittels eines virtuellen "Laserpointers" und der See-Through-Funktion kann man exakt den Bereich markieren, in dem man sich zuhause gefahrlos in der VR bewegen möchte. Dieser wird gespeichert und blieb felsenfest vom Gerät fixiert. Im Spiel warnt dann ein eingeblendetes Raster den Nutzer, wenn er sich der Grenze dieses definierten Raums nähert bzw. diesen überschreitet. Natürlich kann man die QUEST 2 auch ohne Bewegung, z.B. sitzend, spielen - hier ist das vermutlich auch von dem jeweiligen Spiel abhängig.

Spiele besorgt man sich (mit der oben erwähnten STEAM-Ausnahme) über den hauseigenen Oculus-Store (vergleichbar mit Google's Play Store). Die Inhalte sind an das Konto gebunden, mit dem man die Brille über eine App bei Oculus anmeldet. Zwar können auch andere sich über die Brille bei z.B. Facebook anmelden und authentifizieren, doch die gekauften Spiele des Haupt-Accounts sind dann nicht verfügbar. Ich selbst muss nun erstmal Eindrücke sammeln, doch rein technisch und qualitativ bin ich schon jetzt begeistert. Unter Volllast hält der Akku etwa 2-3 Stunden, ehe die QUEST 2 Nahrung aus der Steckdose saugen muss. Diese Dauer mag gering erscheinen, doch noch sind VR-Erlebnisse für eher kürzere Zeitspannen gedacht, da es doch für Augen und - im Falle von Spielen mit viel Bewegung wie etwa "Beat Saber" - Körper anstrengend ist bzw. werden kann. Pausen sollte man hier wirklich einlegen.

Das ist ein feines Stück "Future Tech" und für VR-Enthusiasten definitiv einen Blick wert. Besonders heiß bin ich auf das Ausprobieren der App "WOOORLD" (ehemals "Realworld"), die für die Quest optimiert wird und gerade wohl noch in der Beta-Phase ist. Sie greift auf die gleichen Erddaten zu wie auch Microsofts Flugsimulator und erlaubt es dem User, sich frei auf den spannendsten Orten der Erde umzuschauen, diese zu manipulieren (etwa sich selbst auf King-Kong-Größe zu bringen u.ä.) und auch gemeinsam mit Freunden zu durchstreifen. Bereits jetzt erlaubt ja Google Earth VR schon die 360°-Umschau, wo man sich am PC (ohne Brille) ja noch in festen Winkeln "drehen" muss. Finde ich echt aufregend!

Wer sich speziell über die OCULUS QUEST 2 informieren möchte, findet hier die offizielle Seite des Produkts.

Für die, die noch gar nicht so recht wissen, womit sie in Sachen VR-Brillen anfangen sollten, und solche, die generell mal einen großen Überblick haben wollen und z.B. wissen möchten, was die Vor- und Nachteile der einzelnen Brillen-Kategorien sind, empfehle ich dieses Video von VR-YouTuber "VoodooDE VR", in dem er das sehr gut aufbereitet.
« Letzte Änderung: 23. Juni 2021, 08:55:05 von Argamae »
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12394
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #50 am: 02. August 2021, 12:54:00 »
Nach über einem Monat ausgiebstigem Test muss ich der OCULUS QUEST 2 eine wirklich sehr, sehr gute Note ausstellen. Das Ding avancierte zu meinem Lieblings-VR-Gerät. Ich habe mittlerweile verschiedenste Spiele dafür gekauft - von RPG über Shooter bis zu Flugsimulatoren. Hier mal eine Auswahl von 10, die ich derzeit am häufigsten spiele:

GUNCLUB VR - Moderne "Schießbuden"-Simulation, in der man mit Originalwaffen (Pistolen, Schrotflinten, Sturmgewehre, etc.) auf Pappkameraden oder Zielscheiben ballert. Sehr große Vielfalt an Schießübungen und Knarren.
DEMEO - Hab bereits an anderer Stelle darüber berichtet; sehr gelungene Brettspielsimulation mit einem Dungeoncrawler und Miniaturen am virtuellen Spieltisch.
WARPLANES: WWI FIGHTERS -  Grafisch gut gemachter Weltkriegsshooter, in dem man entweder für die Mittelmächte oder die Entente/Allierten ins Jagdflugzeug steigt; super Fluggefühl, viele Originalflugmaschinen.
A TOWNSHIP TALE - Noch in der Beta-Phase, aber durchaus ambitioniert im Umfang: man schlüpft in die Rolle eines Fantasy-Gemeindemitglieds und kann mit anderen craften, jagen, sammeln und bauen.
BEAT SABER - Rhythmus-Fitneßspiel, in dem man mit zwei Lichtstäben im Takt eines Songs farblich passende Blöcke von der richtigen Seite und Stelle treffen muss; Highscorejagd und Workout.
STONES OF HARLATH - Fantasy-Adventure auf einer Open-World-Insel, in der man diverse Quests erfüllen, Monster bekämpfen und Magie erlernen muss; interessanter Grafikstil mit 2D-Pixelsprites und 3D-Gelände.
ANGRY BIRDS VR: ISLE OF PIGS - physikbasierter Fun-Shooter nach dem bewährten Vorbild: mit einer Zwille feuert man verärgerte Vögel auf ihre Widersacher, die Schweinchen, und deren wackelige Konstruktionen.
ULTRAWINGS VR - Flugsimulation mit 4 verschiedenen Sportflugzeugen, in denen man auf 4 Inseln allerlei Aufträge erledigen muss; miese Landschaftsoptik, aber hervorragende Flugphysik.
UNTIL YOU FALL - Fantasy-Nahkampf-Simulation, die gut als Workout funktioniert; mit einer aufrüstbaren Waffenauswahl muss man linear gegen immer schwierigere Gegner bestehen.
VADER IMMORTAL - kurze, dreiteilige STAR WARS-Abenteuerserie um einen Piloten, der zwischen Darth Vader und dessen Suche nach Unsterblichkeit (?) gerät; bislang nur den ersten Teil gespielt, war top inszeniert.

Durch den Kauf eines Zusatzakkus habe ich die Akku-Laufzeit der OCULUS QUEST 2 nochmal ca. verdoppelt (4-5 Stunden); außerdem bietet der Akku durch seinen Verbau in das dazugehörige Headset einen sehr angenehmen Nebeneffekt: er verteilt das Brillengewicht nun deutlich besser über den ganzen Kopf, so daß die Frontlastigkeit der Brille kaum noch ins Gewicht fällt. Jedem ernsthaften VR-Gamer kann ich das nur empfehlen!
« Letzte Änderung: 02. August 2021, 12:57:05 von Argamae »
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

BrotundSpiele

  • RPG-Podcaster
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 575
    • Profil anzeigen
    • Brot und Spiele
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #51 am: 02. August 2021, 19:08:49 »
So langsam interessiert mich mich das Thema der VR Brillen immer mehr.
Bin gespannt wie in nächster Zeit die Qualität und Preise entwickeln. Zudem fehlen mir interessant Spiele, wobei das subjektiv zu bewerten ist, da ich noch schlecht informiert bin.

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 12394
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #52 am: 02. August 2021, 19:50:40 »
So langsam interessiert mich mich das Thema der VR Brillen immer mehr.
Bin gespannt wie in nächster Zeit die Qualität und Preise entwickeln. Zudem fehlen mir interessant Spiele, wobei das subjektiv zu bewerten ist, da ich noch schlecht informiert bin.

Da die QUEST ja sehr gut transportierbar ist und autark funktioniert, könnte ich sie bei nächster Gelegenheit mal einpacken und mitbringen (12-12, Conventus, Kessel Würfel, etc.). Je nachdem, wo man sich am leichtesten treffen kann. Dann könntest du mal eine "hands-on experience" genießen, um die aktuelle Lage besser beurteilen zu können.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009), Greg Stafford (1948-2018) und Ingo Schulze (1977-2021)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

BrotundSpiele

  • RPG-Podcaster
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 575
    • Profil anzeigen
    • Brot und Spiele
Re: Virtual Reality Brillen - Erfahrungen & Meinungen
« Antwort #53 am: 02. August 2021, 21:44:55 »
So langsam interessiert mich mich das Thema der VR Brillen immer mehr.
Bin gespannt wie in nächster Zeit die Qualität und Preise entwickeln. Zudem fehlen mir interessant Spiele, wobei das subjektiv zu bewerten ist, da ich noch schlecht informiert bin.

Da die QUEST ja sehr gut transportierbar ist und autark funktioniert, könnte ich sie bei nächster Gelegenheit mal einpacken und mitbringen (12-12, Conventus, Kessel Würfel, etc.). Je nachdem, wo man sich am leichtesten treffen kann. Dann könntest du mal eine "hands-on experience" genießen, um die aktuelle Lage besser beurteilen zu können.

Auf das Angebot komme ich gerne zurück