Autor Thema: [D&D 5] war: News - Gale Force 9 verklagt WOTC aufgrund eines vermeintlichen Vertragsbruch  (Gelesen 540 mal)

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1838
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Wahrscheinlich wurde es schon hier veröffentlicht: Gale Force 9 verklagt WOTC aufgrund eines vermeintlichen Vertragsbruch.

https://www.belloflostsouls.net/2020/11/dd-breaking-gale-force-9-sue-wotc-over-breach-of-contract.html

Sorry, wurde mir erst heute in der "facebook-Bubble" angezeigt.
For those about to GURPS - We salute you!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Nee, ist mir neu ... Das ist keine gute Nachrichten für künftige Zusammenarbeiten. Zur Erinnerung GF9 macht die internationale Lizensierung weltweit.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Hab es mal abgetrennt, weil ich vermute, dass es doch noch einiges zu sagen gibt.

Hab via Tanelorn etwas recherchiert:

"Da geht es wohl um die Lizenz für die Übersetzungen, und das WotC sich weigert weitere Approvals durchzuführen."

-> https://www.enworld.org/threads/gale-force-9-sues-wotc.676516/

"Aber in dem Thread wird ja auch angemerkt das sie ihrerseits GF9 mangelhafte Übersetzungen in Frankreich und Korea vorgeworfen haben. "

"Wer nicht den ganzen verlinkten Thread bei enworld lesen möchte, findet hier eine Abschrift der Klage die Gale Force 9 eingereicht hat:"

-> https://www.tenkarstavern.com/2020/11/update-gale-force-9-sues-wotc-in-excess.html

Gale Force Nine scheint sich außerdem den D&D 5-Klon Heroes & Dragons gesichert zu haben, vielleicht löste das die Reaktion WotCs mit aus? Der Klage von GF9 scheint ja eine Kündigung der Küstenzauberer vorausgegangen zu sein.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Inoffiziell äußert Scorp: "Ich würde alle dt. Titel die noch nicht erschienen sind, inklusive Eberron mit Vorsicht genießen, da der Rechtsstreit zwischen WotC und GF9 die Zukunft der lokalisierten Produkte doch arg unsicher macht. Sturmkönigs Donner wird aber noch Ende Januar erscheinen."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Nochmal Scorp: "Ja, ist doof. Betrifft natürlich auch die Landkarten und Spielkarten von GF9 für DnD5, die erstmal nicht lieferbar sind, wenn sie bei uns ausgehen. Wir haben gerade erst einige Nachdrucke für Kernbände erhalten und auch Sturmkönigs Donner. Ich hoffe mal, dass Nachdrucke weiter möglich sein werden, bis die Sache geklärt ist, da die ja in der Regel keine neue Abnahme durch WotC brauchen wie die neuen Produkte. Eberron ist seit Mai 2020 in der Abnahme. Weil die bei uns und bei vielen Partnern nicht erfolgte, kam es dann auch zur Klage von GF9 gegenüber WotC.
Aber mit den Dragonlance-Autoren haben sie sich ja wohl auch geeinigt, vielleicht geht das mit GF9 ja auch so schnell aussergerichtlich, so dass alle Beteiligten weitermachen können? Wir werden sehenS"
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Und bei dnddeutsch.de gibt es einen Bericht/Interview dazu: https://www.dnddeutsch.de/gf9-vs-wotc-und-die-deutschsprachige-ausgabe/

"Nicht betroffen – zumindest derzeit noch nicht – ist die Nachproduktion bereits genehmigter Bücher und Kartensets. Diese können weiterhin produziert und verkauft werden, d.h. die Versorgung ist zunächst gesichert und ausverkaufte Artikel werden nachbestellt. "
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Kyrun

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Ich habe von dem Problem schon auf Facebook und D3 gelesen. Es ist aber kein grund zur Sorge. Die Bücher die es bereits auf deutsch gibt werden auch weiterhin nachgedruckt. Ulisses schaut sich schon nach zweit und Drittanbietern fuer 5e um, mit denen es weniger Probleme gibt als mit Wizards. So oder so egal wie es ausgeht mit d&d geht es in Deutschland weiter die frage ist nicht ob sondern wie es weitergeht. Die sachen von kobold press werden ja gerade Gedruckt und da gibt es noch eine Menge an Material was noch volgen wird. Ulisses ist denke ich nicht laenger auf Wizards angewiesen und wer nicht ewig nur in den Reichen spielen will greift eh nicht auf das Material zurück was von Wizards übersetzt werden darf. Wer andere Welten will hat schon bald andere Möglichkeiten.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Update 10.02.: ICV2 berichtet, dass GF9 und WotC den Streit beigelegt haben .

-> https://icv2.com/articles/news/view/47558/gale-force-nine-wizards-coast-settle

-> https://www.dnddeutsch.de/gf9-vs-wotc-und-die-deutschsprachige-ausgabe/

"Man sei zu einer einvernehmlichen Lösung gekommen, sagte ein Sprecher von GF9. Die Partnerschaft werde fortgeführt und weitere Neuigkeiten werden in den kommenden Tagen folgen. Details der Einigung wurden nicht bekannt. Das ist in solchen Fällen üblich.
Die Einigung folgte, nachdem ein Bundesrichter empfohlen hatte eine von GF9 beantragte einstweilige Verfügung gg. WotC abzulehnen. Die Verfügung sollte erreichen, dass WotC GF9s Lizenzen beenden könne. GF9 habe nicht ausreichend dargelegt, dass ihr irreparabler Schaden entstehe, wenn die Verfügung nicht ergehe. Das Gericht lehnte die einstw. Verfügung daraufhin ab. Wie ICV2 vorher berichtet hatte läuft der Vertrag zwischen GF9 und WotC zum 31.12.2021 regulär aus. Wir dürfen also auf die Neuigkeiten der kommenden Tage gespannt sein."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 57074
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Jetzt wird klar, Wizards hat den Schritt vollzogen, um die Lokalisierungen übernehmen zu können.

Dazu hier der neue Thread.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."