Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Glückwünsche, Widmungen & Nachrufe / Mirco Nontschew
« Letzter Beitrag von Besserwisserboy am Heute um 21:55:43 »
Der Komiker Mirco Nontschew ist im Alter von nur 52 Jahren verstorben. Bekannt geworden ist er durch die RTL-Show Samstag Nacht. Seien letzten bekannteren Projekte waren die beiden 7 Zwerg- Filme von Otto und Ottos Eleven. Dann wurde es etwas ruhiger um ihn bis er in der Amazonserie LOL Staffel 1 und 3 eine Art Comeback feierte.
Über die Todesursache ist bisher noch nichts bekannt gegeben worden.
2
RPG-Medien {Fanzines, Podcast & Co} / Re: Der nerdige TRASHTALK
« Letzter Beitrag von fnord am Heute um 16:31:35 »
Episode 28 - Labyrinth Lord vs. Sword & Wizardry: Von Dungeons, OSR-Einheitsbrei und Rollenspiel-Turnieren (Staffel 3)

Dungeons, die eine Geschichte erzählen! Rollenspiel-Turniere, bei denen man die Spielleitung bezwingen muss! Und die neue Einheitsbrei-Flut an OSR-Retrosystemen... Das sind Themen, von denen Elea & Philipp eher wenig Ahnung haben. Und genau deshalb haben sie mit Moritz Mehlem einen der etabliertesten deutschsprachigen OSR-Experten vors Mikrofon geholt :-) Das knarzt & krächzt zwar ab und an, da das Schnittprogramm die Sounddateien zerschossen hat, aber trotzdem haben wir hier eine der vermutlich lehrreichsten und unterhaltsamsten Trashtalk-Episoden des Jahres!
Außerdem sprechen wir über die (Zwischen-)Ergebnisse des "Goldenen Stephan", unsere Besuche auf Live-Conventions, allerlei nerdige Medienschau-Titel und über die Neubesetzung etablierter Filmfiguren.
3
RPG-Medien {Fanzines, Podcast & Co} / Re: Gedankenspiele-Podcast
« Letzter Beitrag von fnord am Heute um 16:26:43 »
Aus allen Wolken gefallen

Am 24. November 1971 bucht ein Mann für 20 $ ein Flugticket für den Flug 305 der Fluggesellschaft Northwest Orient Airlines. An Bord teilt er einer Stewardess mit, dass er eine Bombe in seinem Koffer habe und diese zünden würde, wenn er nicht 200.000 $ sowie vier Fallschirme bekäme.

Sofort wird das FBI hinzugezogen und zusammen mit der Fluggesellschaft werden die Forderungen erfüllt. Der Entführer, der sich unter dem Namen Dan Cooper eingebucht hatte, lässt bis auf die Crew alle Geiseln ziehen. Das Flugzeug wird aufgetankt und hebt auf seine Anweisungen hin in Richtung Mexico ab.

Noch bevor die Boing 727-051 Reno für einen Tankstopp erreicht, springt Cooper mit dem Fallschirm und seiner Beute in der Nacht und unter widrigsten Witterungsbedingungen ab.

Seither fehlt jede Spur, auch heute, exakt 50 Jahre später …

4
Folge 35 - Ein schweres Erbe

Etwas später als gewohnt, aber wir hatten technische Probleme… wenn die SD-Karte nicht speichert ist das doof. :)

Das Rad der Zeit findet ihr auf Amazon7 Wonders Architects findet man unter anderem bei Fantasywelt
5
RPG-Medien {Fanzines, Podcast & Co} / Re: Podcast: Gasthaus zum blutigen Hebel
« Letzter Beitrag von fnord am Heute um 16:15:25 »
Episoden 22 Proben ablegen
Heute beschäftigen wir uns mit dem Themen Proben. Wann legt man sie ab? Wann lässt man Sie am besten Weg? Und was ist mit diesen Sozialproben die man gerne ausspielt aber irgendwie auch als Wert auf dem Charakterbogen hat. 




6
Episode 41: Werkstattberichte - Vom Arbeiten

Wir sprechen über unsere Arbeit: Was machen wir alles, wie sind wir dazu gekommen, was ist daran cool, was herausfordernd - und lohnt sich das alles finanziell überhaupt? (Spoiler: Nein, aber wir machen es halt trotzdem.) Es geht auch um den Buchmarkt, unfreiwilliges Marketing, Überlastung und Existenzangst. Im Medienthema: "Die Berechnung der Sterne" von Mary Robinette Kowal
7
Ich habe gerade darüber nachgedacht wo ich Ingo kennen gelernt habe. Aber dabei musste ich feststellen daß ich ihn eigentlich nicht wirklich kannte. Ich wusste sehr wenig persönliche Dinge über ihn. Wie viele Geschwister er hatte, was sein Lieblingsgericht war und wann er Geburtstag hatte. Darauf könnte ich nicht antworten.
Das was ich über ihn weiss, habe ich zumeist aus dem Forum hier. Dabei waren seine Beiträge ja immer recht lang, informativ und haben mir zumindest einen kleinen Einblick gewährt was für ein Mensch er war und was für einen Charakter er hatte. Und wenn auch sein Leben viel zu kurz war hinterlässt das bei mir einen bleibenden positiven Eindruck.

Wo habe ich Ingo zum ersten Mal getroffen? Ich dachte erst auf irgendeinem Rollenspieltreffen in der Umgebung aber ich glaube es war doch eher auf einem Larp. Das dürfte so in der Mitte oder zum Ende der 90er gewesen sein, als Larp noch etwas in den Kinderschuhen steckte, wenig bekannt war und auch noch nicht so gut vernetzt und ausgebaut war. Dort habe ich ihn als Oger oder Halboger getroffen. Mit einer getapten Keule und einem hellgrünen geschminkten Gesicht. Rückwirkend sehr albern aber wir sahen zu der Zeit alle so aus. Selbstgebaute Waffen, Pannesamthemden und extrem phantastische Konzepte.
Schon damals mochte ich ihn und habe ihn noch oft auf anderen Cons  in der Region getroffen. Oft hat er dabei NSC-Rollen gespielt und ich denke er war jemand der einen nicht im Regen stehen lassen hat, wenn man mal Hilfe brauchte. Hilfsbereitschaft wäre auch die erste Eigenschaft die ich mit ihm in Verbindung bringen würde, gefolgt von Humor und der Eigenschaft sich selber nicht allzu wichtig nehmen zu müssen. Eigenschaften die leider nicht alle Menschen gerade im Hobby Larp haben.
Und auch das letzte Mal als ich ihn gesehen habe war auf einem DSA-Larp im Haus Wetterstein in Bad Helmstedt vor einigen Jahren. Auch hier als NSC-Gardist.
Leider oder vielleicht auch zum Glück, weiss man nie wann man einen Menschen zum letzten Mal sieht und welche Worte man da so wechselt. Aber so ist nun einmal das Leben.
In letzter Zeit sind mehrere Menschen in meinem Umfeld gestorben die die 50er- Marke nicht oder nur knapp überschritten hatten. Das gibt mir ein wenig zu denken. Darüber was Menschen nach dem Tod über einen sagen und was übrig bleibt. Ich denke für ein so kleines Forum, wie dieses hier und in Anbetracht daß die große Zeit der Foren bereits vorbei ist, haben sich hier sehr viele Menschen über Ingo zu Wort gemeldet. Menschen die ihn sehr gut kannten und ihn zu ihren Freunden zählten aber auch Leute die ihn weniger gut kannten.
Für mich ist das ein Zeichen daß er vielen nicht egal war und daß er vermisst wird.

Ich erinnere mich noch an die erste Ausgabe der Greifenklaue, die ich in einem Rollenspielladen gekauft habe. Damals noch in kleiner Auflage auf einem Kopierer hergestellt mit selbst gemalten Bildern. Und dann an die große Zeit der Foren wo die Greifenklaue digital wurde.
Ich bin mir sicher daß dieses Projekt  ihm viel bedeutet hat und ich werde ab jetzt wohl öfter mal wieder vorbeischauen und vielleicht auch den einen oder anderen Beitrag von ihm lesen. Auch wenn es schmerzlich ist nie wieder etwas neues von ihm lesen zu können, sind seine Beiträge aber auch so etwas wie Gedanken die ihn ein wenig am Leben erhalten....

Auch wenn wir uns nicht so gut kannten, macht mich dein viel zu früher Tod sehr betroffen und traurig. Ich bin mir sicher, daß du ein toller Mensch warst.
8
RPG-News / Re: 10. Winter One Page Contest
« Letzter Beitrag von Seanchui am Gestern um 11:11:09 »
Natürlich gibt es auch beim diesjährigen WOPC einiges zu gewinnen.

Die großartigen Sponsoren haben sich nicht lumpen lassen und so kann ich folgende Preise verkünden:

https://seanchuigoesrlyeh.wordpress.com/2021/12/03/10-winter-opc-die-gewinne/

So, und nun frisch ran ans Werk!
9
Metal / Re: Ozzy wer?
« Letzter Beitrag von Testamaniac am 02. Dezember 2021, 16:45:17 »
Ich kenne Karl Malone, der hat mal sehr gut Basketball gespielt.
Und ich kenne die Post, da haben wir unseren Proberaum. Und per Post kommt gerne neues Merch oder CDs nach Hause.
:D  :P

Der Song mit Ozzy ist die allerletzte Scheiße. Der Rest der Platte ist hingegen ganz gut :D :D
10
Metal / Re: CD´s oder MP3´s?
« Letzter Beitrag von Testamaniac am 02. Dezember 2021, 16:43:08 »
Ich gebe in den alten Thread noch mal meinen Senf..

Ich nutze seit einigen Jahren Apple Music, um in die unzähligen Neuerscheinungen, die mir Rock Hard, Deaf Forever oder Freunde empfehlen, reinhören zu können.
Aber wenn mir dann eine Band richtig gut gefällt, hole ich mir die Scheibe immer noch als CD, oder bei meinen ganz speziellen Lieblingsbands manchmal sogar zusätzlich Vinyl. (Testament, Unto Others, Dark Millennium, The Devils Blood, alte Maiden, alte Slayer)

Ab und an kaufe ich auch mal nur die mp3-Version via Bandcamp oder notfalls Amazon Music, wenn ich das Album gerne im Auto haben möchte, aber das Jewelcase hier nicht unbedingt rumstehen haben will.

Daher denke ich, dass Streaming schon seine großen Vorteile hat - aber wenn es nicht genug loyale Fans gibt, die zudem physisch oder zumindest per mp3 etwas kaufen, sehen die Bands kein nennenswertes Geld. Man kann sie natürlich auch mit Merch unterstützen. (gerade erst n Scalpture-Shirt bestellt..)
Seiten: [1] 2 3 ... 10