Autor Thema: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue  (Gelesen 6995 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #15 am: 11. März 2017, 23:53:58 »
Buch 12: Die OSR-Fibel von Matthew J. Finch

Kategorie: Ein Buch, das in zwei verschieden Zeiträumen spielt

Die Kategoriewahl mag komisch wirken, aber in der 28-seitigen Fibel wird beständig OSR-Spiel der 0ten Edition {"damals"} und modernem RPG der 3ten/4ten Edition {"heute"} gegenübergestellt. Ansonsten toll, dass es das Heft zum GRT gratis gibt dank System matters - und auch Dank, dass ich es vorab lesen durfte, um drüber zu podcasten.

« Letzte Änderung: 13. April 2017, 18:42:41 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #16 am: 20. März 2017, 18:08:56 »
Buch 13: Star Wars Spezies von Landry D. Walker und Tyler Scarlet

Kategorie: Ein Buch, das aus einer nicht-menschlichen Perspektive verfasst ist


Sechs Kurzgeschichten aus Sicht eher ungewöhnlicher SW-Rassen, extra für die Kategorie erworben. Las sich flott weg und war recht unterhaltsam.
« Letzte Änderung: 13. April 2017, 18:40:28 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #17 am: 13. April 2017, 10:35:29 »
Buch 14: Der Earl von Gaudibert von M.W. Ludwig

Kategorie: Ein Buch mit einem unglaubwürdigen Erzähler



Schönes Buch über einen Earl, der zu Zeiten Jules Vernes in seinem Club über sein Besitzungen auf dem Mond berichtet, was ihm viele Bewunderer, manchen Zweifler und eine Wette einbringt, dies zu beweisen.

Dank einer denkwürdigen Begegnung mit dem Gauner Suggs hat er bald einen Plan, seinen fiktiven Besitz zu beweisen ...

Schön, kurzweilig, eine Art Baron von Münchhausen, eine Rezi wird folgen.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #19 am: 19. April 2017, 22:43:55 »
Buch 15: Bergungskreuzer Möwe von Günther Lietz

Kategorie: Ein Buch, das von jemanden geschrieben wurde, den du bewunderst



Günther Lietz gehört zu den Heavy Fans der Rollenspielszene und ist mittlerweile vom Rezifleißlisl zum Autoren einiger richtig cooler RPG-Werke geworden. Neben den Gewinn des Fate-Settingswettbewerbs, dessen Werk hier vorliegt, und des SaWo-Abenteuerwettbewerbs war er auch beim WOPC weit vorne, hat mit Nebula Arcana ein interessantes Urban Fantasy-Setting am Start und startet demnächst sein eigenes Crowdfunding mit Das schwarze All.



Bergungskreuzer Möwe schreibt eine alternative Weltgeschichte, bei der es nie zu den Weltkriegen kommt, sondern eine außerirdische Scheibe Anfang des 20. Jahrhunderts den Wasserpegel steigen lässt, bis endlich die kaiserlich-deutsche Kriegsmarine die Scheibe vom Himmel holt. Die Grenzen haben sich verändert, Göttingen ist wie Bielefeld nun Hafenstadt, Deutschland der Weltpolizist und man ist mitten in den schauzbärtigen Achtzigern.



Eine Rezi wird noch folgen, so erstmal ein deutliches Daumen hoch.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #20 am: 08. Mai 2017, 23:47:11 »
Buch 8: Achtung! Cthulhu

Kategorie: Ein Buch, das zu Kriegszeiten spielt

Schon geblitzteindruckgeschildert und optimiert.

{rechts, das linke folgt in Kürze}

Buch 16: Achtung! Cthulhu Investigatorenhandbuch

Kategorie: Ein Buch, das in einem anderen Buch erwähnt wird

Das Investigatorenhandbuch, quasi das Spielerhandbuch für Achtung! Cthulhu, wird mehrmals im SL-Handbuch erwähnt ...
« Letzte Änderung: 10. Mai 2017, 11:33:34 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #21 am: 14. Mai 2017, 10:19:41 »
Buch 17: Attack on Titan - The harsh mistress of the city 1

Kategorie: Ein Buch von einer "person of color" {im deutschen ein false friend, siehe Diskussion}

Idee: Hajime Isayama
Story: Ryo Kawakami



Beim örtlichen RPG-Händler gesehen, dass es jetzt auch eine Buchreihe zu Attack on Titan gibt, gleich zugeschlagen, zumal ich an diese Kategorie gedacht habe ...

Nachdem die Titanen die Mauer durchbrochen haben, wird Quinta teilevakuiert: während der reiche Händlersohn Matthias in Sicherheit gebracht wird, bleibt die frisch ausgelernte Mauergardistin Rita zurück.

Und so bricht Matthias zurück nach Quinta auf, um seine Liebe Rita zu retten und muss sich dabei einigen üblen Gesellen anschließen. Rita hingegen ist auf einmal ranghöchste Militär und wird zur Herrin über die Stadt: das Niederschlagen von Plünderungen und Schiedssprüche sind auf einmal ihre Aufgabe.

Faszinierendes Setting, von dem auch das Buch lebt. Erst ist es ziemlich runtergeschrieben, wobei die Schurken mit denen sich Matthias verbündet schwer einzuschätzen sind, aber das Ende ist echt gut ...

Bekommt 4 von 5 halbverhungerten Milchkühen.

PS.: Ist ein Zweiteiler.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #22 am: 23. Mai 2017, 18:21:08 »
Buch 18: Prinz der Wölfe - Pathfinder

Kategorie: Ein Buch, das eine Geschichte in einer Geschichte ist
{Jedes zweite Kapitel ist ein Ingame-Tagebucheintrag, welches im Buch selbst wiederum eine kleine Rolle spielt, also eine Geschichte in einer Geschichte ist.}


Via Media Monday: "Pathfinder – Prinz der Wölfe hat mich ja als Lektüre schwer begeistert, schließlich lese ich gerade die letzten Kapitel. Er ist für Einsteiger leider etwas voll von Golarion-Spezifika, ansonsten hat er alles, was ein guter RPG-Roman braucht. Schillernde Charaktere, packende Story, coole Ideen, die man klauen kann. Und was ich auch sehr mag, Teile des Buches sind ingame – genauer jedes zweite Kapitel aus Sicht eines Kundschafterhauptmannes. Die anderen sind dann aus Sicht seines Leibwächters. Kurzum: starker Auftakt."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #23 am: 30. Mai 2017, 10:36:56 »
Buch 19: Man in the high castle / Das Orakel vom Berge von Philip K. Dick

Kategorie: Ein Buch, das 2017 verfilmt wird



Die Serie Man in the high castle basiert lose auf dem gleichnamigen Buch von Philip K. Dick, wobei ich letzteres stärker einschätze. Laut Wiki ist Amazon mit einer dritten Staffel dabei.

Das Buch vermittelt stärker den Konflikt zwischen beiden Siegermächten, die Nazis werden technologisch weiter beschrieben {Neben den Raketenflugzeugen, die man auch in der Serie sieht, erobern die Nazis gerade Venus und Mond} und Dick stellt in Gedankenmonologen immer wieder das Innenleben einer Figur da, was sie deutlich interessanter macht als es der Serie gelingt.

Kurzum, lesenswert, auch wenn man die Serie kennt.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #24 am: 06. Juni 2017, 00:47:08 »
Buch 20: Bosporus von Matthias Falke

Kategorie: Ein Buch zu einem schwierigen Thema



Versucht zumindest zum Thema Klonen, Bio-Engeneering und Cyborgs/Transhumanismus ethisch und moralisch anzudiskutieren, was nicht recht gelingt.

Rezi folgt.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #25 am: 14. Juni 2017, 21:43:40 »
Buch 21: Füchte den Xenos von Hrsg. Christian Dunn, Warhammer 40k-Anthologie mit zehn Kurzgeschichten

Kategorie: Ein Buch, das von mehreren Autoren verfasst wurde

"Handlung: Insgesamt sind in dem Roman zehn Kurzgeschichten, welche immer mindestens ein Xenos Volk als Protagonist oder Widersacher behandeln. Von den Dark Eldar, über Tyranniden bis hin zu Necrons ist alles dabei."
-> https://www.librum-40k.de/einzelb%C3%A4nde/f%C3%BCrchte-den-xenos/


Im einzelnen:
Die Gärten von Tycho (Dan Abnett)
Die Furcht selbst (Juliet E McKenna)
Das Prometheus-Requiem (Nick Kyme)
Ein Geschenk für Herrin Baeda (Braden Campbell)
Eisernes Inferno (C L Werner)
Ehrfurcht (Mark Clapham)
Gesichter (Matthew Farrer)
Einigkeit (James Gilmer)
Im Innersten (Aaron Dembski-Bowden)
Ehrgeiz kennt keine Grenzen (Andy Hoare) 

Mir haben neun Kurzgeschichten richtig gut gefallen, nur mit einer konnte ich gar nix anfangen. Sehr cool ist die Erforschung eines Space Hulks durch die Space Marines der Feuersalamander, später gibt es dann eine zweite Geschichte, die das ganze aus Plünderersicht beschreibt. Aber auch die Geschichte des Liebeswerbens eines Dark Eldars oder aus Sicht der Orks machen Spaß.

Ich vergeb 4,5 von 5 Sturmboltern.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 21:53:46 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #26 am: 16. Juni 2017, 13:18:41 »
Buch 22: Geh nicht in den Winterwald von Clint Krause

Kategorie: Ein Buch, das von mehreren Autoren verfasst wurde



Die Übersetzung des Erzähl-Rollenspiels von System matters ist eine kleine Perle. Im A5-Querformat auf 74 Seiten widmet sich die erste Hälfte Sagen, Mythen. Legenden und Märchen eines frisch gegründeten Dorfs in Amerika. Kleine, kurze Schauergeschichten, salle sehr stimmungsvoll. Ich persönlich halte die auch für Beyond the wall gut verwendbar.



Das dritte Viertel widmet sich den Spielregeln. Ein Spielercharakter besteht nur aus Namen, Konzept und Motiv. So wären Eric, das neugierige Kind oder der pflichtbewusste Constable George schon komplette Charaktere. Im Laufe des Schauermärchens, was In dritter Person und Vergangenheitsform gespielt wird, arbeitet dabei mit Kältemarkern, die der Charakter ähnlich einem Stabilitätsverlust bei Cthulhu für Übernatürliches. Bei Entscheidungen stellt der SL eine Ja/Nein-Frage, z.B. "Die Hecke schien nach Eric zu greifen, ihre Wurzeln umschlangen seine Beine und Füße. Konnte Eric sich dem Griff entziehen?" Der Spieler würfelt dann mit dem W6 gegen die Anzahl seiner Kältemarker, würfelt er drüber, gelingt es ihm. Zuguterletzt wird in drei kurzen Schritten erklärt, wie man Szenarien entwickelt.



Das vierte Viertel sind dann vier schaurige Szenarien, übrigens ideal geeignet für Onepages. Vermutlich könnte man da sogar zwei draufpacken ... Dazu folgt das vierte Kapitel mit inspirierenden Medien von The Village bis Pakt der Wölfe, einer Namensseite, typischen Gefahren der Wälder und einer Karte.



Das Layout ist sehr stylisch und gelungen trotz einfacher Mittel. Die schwarzweiß-Zeichnungen werden oft von einer dritten Farbe unterstützt, gelberleuchtete Fenster des nächtlichen Winterdorfs, violette Flügel eines Nachtfalters, rote oder gelbe Augen der Kreaturen. Dazu im allgemeinen eine Art invertiertes Schneeflockenlayout, wirklich gut gemacht.

Fazit: Großartiges Werk, tolle Bereicherung der deutschsprachigen Rollenspiellandschaft, da hat System matters eine echte Perle gefunden, die ihr exquisites Portfolio hervorragend ergänzt. Neben den Nutzen als Oneshot-Gruselsystem dürfte man das auch bei Beyond the wall gut nutzen können.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2017, 00:50:42 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #27 am: 24. Juni 2017, 18:12:56 »
Buch 23: Tails of Equestria

Kategorie: Ein Buch mit einem Fabelwesen {Einhörner, Pegasi, ...}



Tolles, leichtgängiges RPG, welches die Serie gelungen abbildet. Einsteigerponies haben Werte zwischen W4, W6 und W8 in Körper, Geist und Charme/Ausstrahlung, Proben sind dann gegen feste Werte wie 2, 4 oder auch 12 {fast unmöglich}, theoretisch bis 20. Dazu noch 10 Lebenspunkte, 12 bei Erdponies. Dazu kommen Talente: Pegasi können Fliegen, Einhörner Telekinese und Erdponies sind Arbeitstiere {Stout hearts} und können einmal pro Abenteuer diesen Würfel auf einen Kraftakt zu ihrem Körperwert hinzukriegen. Dazu kommt dann das Haupttalent über den Schönheitsfleck. Die haben ebenfalls Würfelwerte und mit Levelanstieg steigen sowohl Attribute als auch Talente und können auf W10 bis gar zum W20 steigen. Dazu gibt es min. ein Nachteil/Marotte zum Aussuchen, gereicht der einen zum Nachteil in einer konkreten Spielsituation, dann gibt es einen Freundschaftsmarker. Diese gibt es in Anzahl der Mitspieler plus SL und jeden Stufenanstieg, welcher typischerweise nach einem Abenteuer stattfindet, gibt es neue Marker obendrauf. Damit kann man rerollen {kostet 1 Marker}, den Würfel auf W20 erhöhen {2} oder einen Test automatisch schaffen {3}. Dann noch Ausrüstung kaufen, Portrait malen, fertig.

Dazu dann noch ein Abenteuer, wo man auf die Haustiere der sechs Serienstars aufpassen darf - dazu gibt es ja auch min. eine Folge, die zu recht irrwitzigen Verwicklungen führt, so auch hier, schließlich haben alle ihren eigenen Kopf.

Tolles Teil, freu mich schon für meine Schwester mal ne Runde zu leiten.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #28 am: 02. Juli 2017, 14:25:03 »
Buch 24: Attack on Titan - The harsh mistress of the city 2

Kategorie: Ein Buch von einem Autor aus einem Land, in dem du noch nie warst

Idee: Hajime Isayamaa
Story: Ryo Kawakami

Auch Teil 2 von The harsh mistress of the city besorgt und der war ein Seitenfresser. Teil eins endet mit einem Twist, Teil 2 beginnt ein halbes Jahr später mit veränderten Grundbedingungen aufgrund des Twists. Und die sind durchaus spannend, da hat man das Buch fix durch.

Bekommt 5 von 5 Obst-Sammeleinsätzen.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Reading Challenge 2017 - Greifenklaue
« Antwort #29 am: 06. Juli 2017, 08:17:41 »
Buch 25: Chill mal, Frau Freitag

Kategorie: Ein Buch über eine interessante Frau



Ich mag die Bücher von Frau Freitag, auch wenn ich "Voll streng, Frau Freitag" lieber mag. Einiges ist harter Tobak, aber das Schuljahr der neunten ist ein echter Seitenfresser.

3,75 von 5 Heidepark-Besuchen 
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."