Autor Thema: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe  (Gelesen 289 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« am: 19. September 2021, 18:23:41 »
-> https://www.gofundme.com/f/die-gfr-braucht-eure-hilfe

"Wir sind die Gilde der Fantasy-Rollenspieler e. V. und ihr kennt uns wahrscheinlich von der FeenCon in Bonn oder einigen unserer anderen, früheren Rollenspielveranstaltungen sowie der RPC in Köln.

1987 gegründet, haben wir über 30 Jahre lang über große und kleine Cons, Stammtische, Arbeitsgemeinschaften und Regionalvertretungen Rollenspiel vertreten, organisiert und bekannt gemacht. Über lange Jahre hinweg war das von uns produzierte Magazin Windgeflüster auch für Nicht-GFRler eine gern gelesene Publikation.

Die Zeit hat auch bei der Gilde einiges verändert. Die Zahl der Mitglieder schrumpfte, auch die der betreuten und/oder organisierten Cons, die Windgeflüster wurde eingestellt. Zuletzt verblieben noch die Spielrundenorganisation auf der RPC und die FeenCon.

Und nun hat die Zeit die Gilde offensichtlich eingeholt. Wegen erheblicher Steuernachforderungen bei weiter bestehenden Kosten ist der Verein aktuell in einer großen und dramatischen finanziellen Notlage. Zudem hat der Wegfall einer live stattfindenden FeenCon dieses und letztes Jahr wegen der Corona-Pandemie das Problem noch verschärft.

In dieser Situation wenden wir uns an euch in der Hoffnung, den Verein durch eure Unterstützung aus dieser Notlage zu befreien und ihn ggf. vor einer zwangsweisen Abwicklung bewahren zu können.

Nach aktuellem Kenntnisstand benötigen wir dazu einen Betrag von 15.000 Euro.

(...)"
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

BrotundSpiele

  • RPG-Podcaster
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
    • Brot und Spiele
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #1 am: 19. September 2021, 19:49:36 »
Da ist in der GfR einiges schief gelaufen und 15k sind jede Menge Holz.
Ich wünsche Ihnen viel Glück

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #2 am: 19. September 2021, 20:36:41 »
Allerdings.

Haben ja viele Mitglieder, vermutlich eine Vereinsversicherung, evtl. auch angemiete Orte zum Spielen, da scheint einiges zusammengelaufen zu sein.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1960
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #3 am: 19. September 2021, 21:00:17 »
Von feencon.de:

Zitat
Aktuell ist der Verein ohne Vorstand. Die außerordentliche Mitgliederversammlung am 09.10.2021 dient – soweit sich kein neuer Vorstand findet – der Auflösung des Vereins.

Edit: Auf Teilzeithelden.de einen ganz interessanten, kürzlich veröffentlichen Beitrag über den Stand der Dinge gefunden.
« Letzte Änderung: 19. September 2021, 21:13:43 von Maniac »
For those about to GURPS - We salute you!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #4 am: 19. September 2021, 22:59:04 »
Zitat von dort:

Zitat
Fakt ist, dass die Steuererklärungen für mehrere vergangene Jahre zu spät eingereicht wurden – so spät, dass die auf Schätzungen beruhende Zwangsfestsetzung für diese Jahre nach aktuellem Stand wohl nicht mehr aufgehoben werden kann. Obwohl der 2. Vorsitzende und der Chronist (Schriftführer) bereits jeweils einen mittleren dreistelligen Betrag aus privater Tasche zahlten (bevor sich das ganze Ausmaß an Außenständen offenbarte), betragen die hohen Steuerlasten eine erhebliche Summe, die der Verein nicht zu leisten imstande ist.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1960
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #5 am: 20. September 2021, 08:04:46 »
Die Schätzungen werden prinzipiell höher angesetzt als was normalerweise gezahlt werden müsste. Sinn und Zweck ist es den Steuerzahler zu motivieren, doch endlich eine Steuererklärung abzugeben. Wird auch diese Zeit nicht genutzt gibt es auch keinen Klage- oder Anfechtungsweg dagegen.

Worauf basiert diese Aussage? Ich habe einige Zeit als "self-employed" in England gearbeitet und dachte mit der Abmeldung der Selbständigkeit wäre eigentlich alles klar. Bis dann später dann doch eine "Revenue Determination" in Höhe von 3400 Britischen Pfund Steuern bei mir eintrudelte. Glücklicherweise konnte ich die Erklärung für das entsprechende Jahr nachträglich noch einreichen (Formular lag bei) und die Schätzung wurde zurück genommen. Hätte ich es nicht gemacht hätte es keine Möglichkeit einer Anfechtung gegeben. Die Klage wäre automatisch abgeschmettert worden.

Meine Einschätzung: Die ganze Thematik hätte man definitiv vermeiden können. Alternative wäre die Nutzung eines Steuerberaters gewesen, der an die Schätzung sicherlich erinnert hätte. Aus meinen Erfahrungen gehe ich davon aus, dass die Schätzungen mittlerweile rechtlich festgeschrieben worden sind.

Ich kann aber auch gerne nochmal in meinem Steuerbüro recherchieren wo ich arbeite.
For those about to GURPS - We salute you!

Bangrim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2731
  • Luminous beings are we, not this crude matter
    • Profil anzeigen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #6 am: 20. September 2021, 08:39:02 »
Da die Steuerschulden bestehen und nicht einfach korrigiert wurden, gehe ich davon aus das die geschätzten Bescheide Bestandskräftig sind ohne Vorbehalt der Nachprüfung.

Bestandskräftige Bescheide können nur durch sehr bestimmte Tatsachen geändert werden. In dem Fall scheint einiges schief gelaufen zu sein.

Hinweis: Mein Beitrag ist auch nur eine vereinfachte Darstellung der rechtlichen Grundlagen. Davon ab würde ich englisches Steuerrecht und deutsches nicht zwingend vergleichen.


Zur "Hilfsaktion" verbuche ich unter Pech gehabt. Gibt genug Möglichkeiten sowas zu verhindern, da hat der ganze Vorstands versagt.
« Letzte Änderung: 20. September 2021, 08:42:52 von Bangrim »
Koona t'chuta, Solo?

Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1960
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #7 am: 20. September 2021, 09:24:12 »
Stimme ich zu und gehe auch von dem Stand aus, den Du beschreibst.
« Letzte Änderung: 20. September 2021, 10:05:19 von Maniac »
For those about to GURPS - We salute you!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #8 am: 20. September 2021, 10:15:19 »
Die Schätzungen werden prinzipiell höher angesetzt als was normalerweise gezahlt werden müsste. Sinn und Zweck ist es den Steuerzahler zu motivieren, doch endlich eine Steuererklärung abzugeben. Wird auch diese Zeit nicht genutzt gibt es auch keinen Klage- oder Anfechtungsweg dagegen.
Das ist definitiv so. Ist mir nämlich auch passiert ;)

Mein Problem nach dem TZH-Artikel ist: Auch wenn sie die Steuerschulden zahlen, wird der Verein voraussichtlich aufgelöst, außer es finden sich genug Leute, die verantwortung übernehmen. Bevor sich dazu aber keiner bekennt, weiß ich nicht, ob ich dafür was spenden würde. Dann doch lieber dem frisch gegründeten RPG-Verein in BS Lamme.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Bangrim

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 2731
  • Luminous beings are we, not this crude matter
    • Profil anzeigen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #9 am: 20. September 2021, 13:40:10 »
Vllt. sollte der ganze Teil mit Rollenspielvereinen in BS mal ausgelagert werden.

Sehr interessant und erfreulich alles. Auch wenn ich in der lokalen Szene nie wirklich drin war.
Koona t'chuta, Solo?

Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #10 am: 20. September 2021, 14:23:17 »
Zitat
Bevor sich dazu aber keiner bekennt, weiß ich nicht, ob ich dafür was spenden würde. Dann doch lieber dem frisch gegründeten RPG-Verein in BS Lamme.

*Hust *da gibt es noch einen Rollenspiel Verein in BS, da das Finanzamt aber grade anstrengend ist würde er noch nicht eingetragen.
Mehr Infos kommen...
Ja, wusste ich jetzt nicht, ob man darüber schon reden darf. Bin da immer vorsichtig ^^

Wenn es in Schwung kommt, kann man da einen eigenen Thread, eigene Area oder eigenes Subforum ^^
« Letzte Änderung: 20. September 2021, 14:30:39 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Maniac

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1960
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #11 am: 20. September 2021, 14:26:04 »
Vllt. sollte der ganze Teil mit Rollenspielvereinen in BS mal ausgelagert werden.
Meine erste Thread-Moderation: Bitte hier entlang…
For those about to GURPS - We salute you!

BrotundSpiele

  • RPG-Podcaster
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 565
    • Profil anzeigen
    • Brot und Spiele

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #13 am: 24. September 2021, 07:13:20 »
Informativer Artikel inkl. Interview mit Michael Jaegers findet sich bei PnPnews:

-> https://pnpnews.de/warum-ihr-der-gilde-der-fantasy-rollenspieler-helfen-solltet/
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 58260
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Die Gilde der Fantasy-Rollenspieler braucht Hilfe
« Antwort #14 am: 12. Oktober 2021, 22:37:13 »
Hier gibt es positives zu vermelden, via Silvia Schlüter (Redax Phantastik):

"Die MV der GfR gestern war gelinde gesagt interessant und sehr überraschend. Während ich mit dem traurigen Gefühl in die Versammlung ging, den Verein aufzulösen, hat sich das Bild während der Diskussion völlig gewandelt. 1. Es hat sich ein neuer Gildengroßmeister gefunden, der meiner Meinung nach das Zeug dazu hat, das Ruder nochmal rumzuzreißen. @Markus Pomorin hat die NiederrheinCon schon zwei Mal trotz Pandemie gestemmt und ist vom Typ her ein pragmatischer Macher. Mein Vertrauen hat er. Wenn er es nicht schafft, schafft es niemand. 2. @Tore hat das Lager gekauft. Tore war lange im Vorstand des Vereins und niemand weiß besser als er, was in diesem Container drinsteckt. Wenn wir das Lager an den Deutschen Tolkien Verein verkauft hätten, die ein Angebot abgegeben hatten, wären die Sachen für den Verein verloren gewesen.  Tore jedoch kauft dem Verein zwar alles ab zu dem gleichen Preis, den die DTG geboten hat, aber der Verein verliert den Zugriff nicht und darf alles bei der nächsten Con wieder verwenden. 3. Mit Michael L. Jaegers als Schatzmeister, der mehrere kalkulatorische Wege aus der Krise aufgezeigt hat, haben wir auch einen fähigen Mann gewonnen, der die Kuh vom Eis holt. Der dritte im Bunde ist Markus Budde, der für mich ein unbeschriebenes Blatt ist, aber auch er machte einen entschlossenen Eindruck und ist extra Mitglied der GfR geworden um etwas bewirken zu können. Ich wünsche unserem neuen Vorstand viel Kraft die Karre aus dem Dreck zu ziehen und alles Glück der Welt. Das Crowdfunding bleibt weiter geöffnet und deshalb hier noch mal der Aufruf: Spendet für unseren Verein. Jeder Euro ist gut angelegt. Es wartet viel Arbeit auf uns und ich werde gerne meinen Beitrag leisten..."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."