Greifenklaues First > Greifenklauen-Forenlesezirkel

Lesen, eine Herausforderung in 2021 ?- FNORD

(1/2) > >>

fnord:
Seit dem Coronavirus -Lockdowns und der amerikanischen Präsidentenwahl 2020 habe ich das Lesen richtiger Bücher fast eingestellt, warum auch immer.
Nun gibt es zwar keine Leseherausforderung für mich, aber die ausgelagerte Dokumentation der gelesen Bücher soll trotzdem hier im Forum stattfinden.

Ich habe gerade DIE STUNDE DER HELDEN von Jörg BENNE fertiggelesen und kann es durchaus empfehlen. 

Klappentext:
Huk, Wim und Dalagar sind in den düsteren Nordlanden als „die Helden“ bekannt. Deshalb ist der junge Geschichtensammler Felahar begeistert, als er sich ihnen als Chronist anschließen darf, um aus erster Hand von ihren Taten zu berichten.
Enttäuscht muss er feststellen, dass ihr Alltag weniger heldenhaft ist, als gedacht. Doch dann hält das Schicksal ein Abenteuer für das Quartett bereit, bei dem jeder von ihnen beweisen muss, ob er zum wahren Helden taugt.
Ende:

Der Heldenstatus des Trios und der Umgang mit dem Ruf von den Figuren, aus denen quasi jede RPG -Gruppe besteht, ist wunderbar umgesetzt. Ich fühlte mich an die  besseren WarHammer-Romane erinnert.

fnord:
CIAPHAS CAIN :Für den Imperator! - Sandy Mitchell



Ernstgemeinte Warhammer 40 K- Romane finde ich ziemlich langweilig, aber Satiren oder zumindest  gegen den Strich erzählte Geschichten finde ich schon ganz unterhaltsam.

Der fälschlicherweise für einen Helden gehaltene Commissar CIAPHAS CAIN versucht eigentlich nur bis zur "Rente" zu überleben, aber weil er bisherige gefährliche Aufträge überlebt, wird er  von seinen Vorgesetzten immer wieder eingesetzt, ein Teufelskreis.

fnord:
Chris Wraight  Schwert der Gerechtigkeit / Warhammer Heroes Bd.1

Er gehört zu den größten Kriegern des Reiches: Ludwig Schwartzhelm, ein Mann, über den man sagt, dass er noch nie in seinem Leben gelächelt hat. Im Namen des Imperiums führt er das berühmte Schwert der Gerechtigkeit. Doch statt in die Schlacht wird er nach Averland gesandt, wo Misstrauen, Verrat und Chaos herrschen. Und dort scheint Schwartzhelm mächtige Feinde zu haben, die ihn scheitern sehen wollen. Wird es ihm gelingen, den brüchigen Frieden zu erhalten? Oder wird sein Schwert der Gerechtigkeit schonungslos alle Frevler richten, die es als Feinde des Imperiums erkennt?


Ich bin hin und her gerissen. Die Geschichte fand ich ganz interessant und wendungsreich, aber es benötigt  ca  150 Seiten bis zu erste Wendung.
Es gibt viel Schlachten mit hunderten Beteiligten,  aber es wird so geschrieben,  als wenn es ein Soldat alleine,  eher nur der Offizier erlebt.
Dadurch wirken die Kämpfe eher fad und so als müsse der Autor Seiten füllen.

Am Ende werden  dafür diverse Handlungstränge vorangetrieben , um sie für den Nachfolgeband bereitgestellten......

fnord:
Heute habe dich im Urlaub im Bücherbasar einer offenen Kirche in MV die Bücher zum Film von Alien und Aliens gefunden.  Solcherlei Genreware habe sonst noch nie in einem Bücherschrank gesehen.

Dann später im Schliemann (Troja) Pavillon noch den D. ADAMS Dirk Gentlys hollistische Detektei gefunden.  Die ganzen Asimovs habe ich liegen gelassen.  Ich fand es nicht fair für andere Sucher.....

fnord:
Qualityland 2.0 von Mark-Uwe Kling habe ich gerade beendet . Gut, aber natürlich nicht mehr so überraschend,  wie im ersten Teil.
Bissig ist die Satire immernoch.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln