Autor Thema: Eskapodcast  (Gelesen 5608 mal)

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2018
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: Eskapodcast
« Antwort #120 am: 08. Juli 2018, 16:28:37 »
Ich habe seitdem wir Deadlands spielen, vielmehr Kämpfe als in dem CoC Now.
Und ich probiere mich durch alle Kombinationen durch. Von vielen, leichte Gegener zu wenig schweren Gegner, aktive und passive Gegner, Schlaue und Dumme, attackierende und defensive und, und, und.
Ich hoffe, dass die Abwechslung und Herausausforderung für die Spieler stimmt.

Desweiteren kommt die Zeitbegrenzung einer abendlichen Sitzung hinzu.
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48767
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Eskapodcast
« Antwort #121 am: 08. Juli 2018, 16:48:44 »
Das wichtigste: das System muss Spannung zulassen:

Positives Beispiel: DnD - hoch ist gut. Im Zweifelsfall haben die Spieler schon rausgefunden, dass eine 14 trifft, eine 13 nicht, jeder Bonus, jede Idee kann genutzt werden.

Schlechtes Beispiel: DSA Talentprobe, sie ist gewürfelt, 12, 16 und 8 - nur weiß man nicht sofort, ob gelungen oder nicht, weil erst Talentpunkte verrechnet werden müssen. der Mitspieler weiß es schon gar nicht, da ist ein Mitfiebern kaum möglich. Und dann noch hintereinander geworfen. Hallelujah.

Spielst Du mir GURPS, SaWo oder alten Deadlandsregeln? Der TORG- und/oder Warhammer 40kay-Designer sagte mal, dass explodierende Würfel Spass machen. Und recht hat er.



Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2018
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: Eskapodcast
« Antwort #122 am: 08. Juli 2018, 19:26:27 »
Wie immer GURPS!
Die Kämpfe sind sehr tödlich, denn im Western hat man eher keine Rüstungen an, außer mal Lederkleidung. Also mit dem System ist es kein Problem.

Ich möchte halt Kämpfe generieren, bei denen es um was geht, deren Ausgang immer unsicher ist. Und da wir viele Kampfe haben, sollen die sich nicht wiederholen, sondern immer etwas anders sein.

Inzwischen nutze ich viele unterschiedliche Locationen: in der Menschenmengen, Duell auf der Hauptstraße, belagerte Dörfer, leere Dörfer, auf dem rasenden Zug, In Verteidigung oder  im Angriff einer Stellung.

Also ich gehe davon aus, dass es mir einigermaßen gelingt, aber ich nehme zum Thema "Wie gestalte ich kämpfe rasant und aufregend?" immer gerne wieder Tipps an.
 ;D
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.