Autor Thema: Nachlese zum Domänentreffen OKTOBER 2009  (Gelesen 1427 mal)

McArden

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1621
  • Fire in Mainstreamland!
    • Profil anzeigen
    • Dawn of Destiny
Nachlese zum Domänentreffen OKTOBER 2009
« am: 26. Oktober 2009, 20:46:04 »
Facile omnes, cum valemus, recta consilia aegrotis damus

Besuch – mehr Besuch als die letzten Treffen zusammen. Zunächst der Ventrue aus Budapest. Bereits die Form seiner mehr als korrekten Vorstellung gab einen Vorgeschmack darauf, was nun ins Haus stehen sollte. Und in der Tat gab es genügend Domänenmitglieder, die ausreichend unbedacht Dinge offen legten, die dieser Herr absolut nicht mit seiner Sicht von camarilla-gefälligem Verhalten vereinbaren konnte. Und so gab sich dieser entsprechende Mühe, die verirrten wieder auf den rechten Pfad zurück zu führen.

Danach gab sich ein alter Bekannter die Ehre – soweit man dieser Blutline so etwas zugesteht: Francesco Giovanni. Er schien angemeldet zu sein und erwartet zu werden. Offenbar ging es um etwas von offiziellem Charakter. Er betonte als offizieller Unterhändler der Familie zugegen zu sein und ließ sich den Status der Domäne explizit bestätigen. Er verlangte nach dem Sheriff und zog sich dann mit diesem, dem Prinzen und dessen Seneschal zur Beratung zurück. Mehr wurde von ihm nicht weiter gesehen.

Etwas später am Abend drehte dann unser Künstler und Hüter des Elysiums – Herr Byard – plötzlich durch. Erst rannte er wie von der Tarantel gestochen auf und ab. Er behauptete, es wäre eine fremde Person anwesend.  Dann begann er wie besessen zu malen – eine humanoide Gestalt mit Stock und Zylinder. Offenbar wurde er von starken Visionen heimgesucht, denn die versammelte Kainitenschaft konnte auch bei angestrengter Suche niemanden finden.

Mitten in diese beklemmende Szene hinein stellte sich ein weiterer Gast vor. Ein Bruhja mit Adelstitel…?! Nun dieser wollte nun ausgerechnet mit Herrn Byard sprechen…

Ein alles in allem turbulenter Abend, mit ungeklärten Zwischenfällen und hintergründigen Themen. Bleibt nur zu hoffen dass die Domäne von schlimmeren verschont bleibt. Denn beim letzten mal, als Herr Byard von Visionen überwältigt wurde, brannte danach das Lagerhaus von Mc Arden und Magus Stefan Alexander wurde Opfer eines Anschlags, mitten auf dem Gelände des Gildenhauses. Und dieses mal war die Vision des Herrn Byard offenkundig um einiges stärker…

#
...where is the morning? Where is the sun? A thousand years of midnight - the sunrise is gone!