Autor Thema: Wie können wir unser Spiel bereichern?  (Gelesen 5128 mal)

Torlogk

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Unter dem Berge
    • Profil anzeigen
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #15 am: 25. Januar 2007, 21:53:07 »
OK, mag vieleicht etwas übertrieben dargestellt sein....
Shadowrun Pen&Paper nur in einer pütze in der Bronx sitzend?
Ich meinte damit das ich es auch schaffe in einem Schnellimbiss zb. D&D zu spielen während ich esse und um mich herum geschmatzt wird, soll heißen mich Interessieren äußere Einflüsse nicht besonders.


Thema CSI  oder Mangas oder .....
Zitat
Nakame sieht sich die Serie halt gerne an. Und nur für spätere Nachforschungen: die Methoden die in CSI gezeigt werden funktionieren wirklich.

na klar Vampire sollten sich schon damit beschäftigen alleine schon um unter den Profanen/Guhlen Nachforschungen anstellen zu können ohne das es gleich Gefallen kostet (solch ein Argument kann ich "gelten" lassen) ;-) was mich wohl eher stört sind Formulierungen wie "Gerne" "Lieblings Film/Serie/Buch".

Ein Vampir ist für mich Zielgerichtet er macht Sachen aus einem bestimmten Zweck nichts aus dem natürlichen Menschlichen Beschäftigungsdrang.

Der Mensch hatte natürlich Hobbies und Vorlieben und der Vampir wird sie wohl auch noch eine Zeitlang weiterführen aber eigentlich gibt es meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten für Ihn:
1 er macht es Geheim weil er damit versucht sein Tier bändigen aber in der Gesellschaft nicht auf fallen will....
2 er schaut es sporadisch wenn mal Zeit ist für die Profanen bzw. nebenbei macht er "wichtigere" Sachen die ihm seinem Ziel/en näherbringen.
Wer glaubt etwas zu sein, hört auf etwas zu werden....

########################################

»All animals are equal. But some animals are more equal than others.«  G. Orwell

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49435
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #16 am: 26. Januar 2007, 00:31:03 »
Zitat
Was sollte ein Raubtier als erstes Interessieren? ... natürlich wer ist stärker als ich alles andere kann ich fressen übersetzung:
CSI oder auch MANGAS sind etwas für Profane (es sei denn man finaziert sich darüber oder ist Torrie) man muß nämlich viel zulange mit einem MANGA auf einen Bruhja einschlagen bevor der auf die Idee kommt er soll damit verletzt werden, ebensowenig hilft mir eine Vampir-Blutprobe oder ein nicht vorhandener Vampir-FIngerabdruck im CSI-Labor weiter (da suche ich lieber den Tremere meines Vertrauens {also gepflögt in meinem Keller}auf. also warum sollte ich über solche Dinge "InPlay" SO intensiv Reden ??? ausser ich möchte meinen willen zu Menschlichkeit allen kundtun.
Viel oder wenig Fernsehen gucken hat nix mit Menschlichkeit zu tun!!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Char mit hoher Menschlichkeit besonders viel Fernsehen schaut... Außer er kommt zu der Erkenntnis, dass der beste Schutz des Menschen ein möglichst hoher Grad an Isolation ist und er sich damit die Zeit vertreibt...

Überhaupt: der Wer Menschlichkeit ist kein Maß dafür, wie weit man sich an sein altes menschliches Leben klammert, sondern ein Gradmesser für moralisches Verhalten. Insofern dürften auch die wenigsten Menschen eine Menschlichkeit 10 haben (Meine Vorschläge: Mahatma Gandhi, Mutter Theresa....

Und, ein Streben nach Menschlichkeit wird einem in der Tat eher als Schwäche ausgelegt. Darum maskieren...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

McArden

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1621
  • Fire in Mainstreamland!
    • Profil anzeigen
    • Dawn of Destiny
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #17 am: 26. Januar 2007, 00:38:47 »
Zitat
Koffer, Bilder, das haben wir schon sind aber nur ein tropfen auf dem heißen Stein, deshalb brauchen wir mehr davon...
Na, jetzt überziehst Du aber ein wenig... Gell?

Natürlich ist mehr davon bestimmt klasse - aber, ich bin durchaus schon sehr begeistert von jedem noch so kleinen Detail, dass dazu beiträgt, dem Spiel ein 'Gesicht' zu geben. Das tut ich keinesfalls mit 'nur ein Tropfen...' ab.

Zitat
Vampire sind räuberische Monster,
Und hier überziehst Du vielleicht auch ein wenig - bzw. es verhält sich genauso, wie mit den Menschen - nur auf höherem Niveau. Es gibt solche und solche.

Letztlich wäre es mir zunächst mal am allerliebsten, wenn sich die Charaktere wirklich ein wenig besser mit den wichtigsten Gepflogenheiten der Camarilla auskennen würden. Das würde das Verhalten einiger bestimmt zum stimmungsvoll besseren kehren. Oder wer von Euch kann die 6 Traditionen ohne Probleme aufsagen? Und wenn ich sehe, wie mit den Primogenen umgegenegen wird - also dem Ältestenrat der Domäne... Mein Sire hätte mir die Zunge dafür herausgeschnitten. Auch um zu verhindern, dass er selbst eingeäschret wird, weil das Kind offenbar keine Ehrfurcht beigebracht bekam.

Also, bei allem, was man nun diskutieren könnte, wie tierisch ein Vampir nun ist und wieviele Assesoires man für einen ehrwürdigen Kainiten benötigt - wäre es doch um einiges einfacher und vor allem sehr Atmosphäre-fördernd, wenn man sich schonmal an die 'paar' Gepflogenheiten der Camarilla erinnern und entsprechend handeln würde.

#
...where is the morning? Where is the sun? A thousand years of midnight - the sunrise is gone!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49435
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #18 am: 26. Januar 2007, 11:30:57 »
Unter "Gepflogenheiten der Camarilla" stellt sich sicherlich jeder etwas anderes vor...

Insbesondere ist aber auch zu beachten, dass es die typischen Gepflogenheiten der camarilla, wie sie in Domänen wie Frankfurt, Berlin, München, Stuttgart, Hannover, Köln, Hamburg sich eben nicht ohne weiteres auf Helmstedt übertragen lassen, aufgrund des Mangels an tatsächlich älteren Vampiren.

Hier hat tatsächlich noch kaum jemand Erfahrung mit der Camarilla gesammelt und wenn Primogene (also einstmals "Clansälteste") nur 10 Jahre alt sind, ist klar, dass diese auch (durch die Reihe weg) ein vollkommen anderes Verhalten an den Tag legen - und das sogar nachvollziehbar.

Übrigens ist das kein explizites Problem des Vampire-LARPs - auch im Fantasy-LARP mißlingt das Darstellen eines adeligen Charakters oft, allein weil jeder, der dies mit der nötigen Arroganz macht, sich von jedem Bauerntrampel anpöbeln lassen muss...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Dead man walkin`

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 750
  • Dead Kings Road 669
    • Profil anzeigen
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #19 am: 26. Januar 2007, 12:43:32 »
Zitat
Na, jetzt überziehst Du aber ein wenig... Gell?

Natürlich ist mehr davon bestimmt klasse - aber, ich bin durchaus schon sehr begeistert von jedem noch so kleinen Detail, dass dazu beiträgt, dem Spiel ein 'Gesicht' zu geben. Das tut ich keinesfalls mit 'nur ein Tropfen...' ab.

ich habe beabsichtigt etwas überzogen, um eine höhere Aufmerksamkeit auf die Darstellung der Chars zu ziehen. In diesem fall hast gebe ich dir recht, da habe ich überzogen.

Zitat
   Vampire sind räuberische Monster,

Und hier überziehst Du vielleicht auch ein wenig - bzw. es verhält sich genauso, wie mit den Menschen - nur auf höherem Niveau. Es gibt solche
und solche.

Nein, denn ich halte mich an die Beschreibung von dem GRW Vampire die Maskerade.
Und offensichtlich wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wie das Ausgehen kann, sehen wir bei Airbus, daher einige Zitate aus dem GRW Vampire die Maskerade.

"Einleitung.
Vampire.
Blutsaugende Leichen, die aus dem Grab zurückkommen um sich am Blut der Lebenden zu laben. Monster die in der Hölle schmoren sollten, aber ihrer Strafe entgehen, indem sie sich widernatürlich ein Leben rauben." (vgl. GRW Vampire die Maskerade, S. 21 Z.1-5)

"Kapitel Eins
Die Welt der Dunkelheit
Der größte Unterschied zwischen der Welt von Vampire: Die Maskerade und unserer ist das Vorhandensein der unsterblichen Monster, die die Fäden der Menschheit ziehen. Gewalttätigkeit und Verzweiflung sind hier an der Tagesordnung weil die Kainskinder sie zum Überleben brauchen." (vgl. GRW Vampire die Maskerade, S.28 Z.4-9)

Diese Beschreibungen und natürlich das gesamte Setting sind der Grund warum ich Vampire spiele.
Meine vorgegangenen Post waren nicht subjektiv gefärbt sondern grundlegende Elemente des Settings welches wir zu spielen versuchen.
Warum das teilweise auf taube Ohren stößt verstehe ich nicht ganz.
Mir ist klar, das bestimmte Clans und Chars niemals zugeben würden, dass sie Monster, bzw. verdammte Vampire sind, was auch gut ist und zum Setting passt, aber das hindert den Spieler nicht daran es trotzdem auszuspielen, und zu beweisen das es eben nur eine Maskerade des Clans/Chars ist aber nicht die Wahrheit, bzw. das was als Wahrheit im GRW definiert ist.

Zitat
[...]wäre es doch um einiges einfacher und vor allem sehr Atmosphäre-fördernd, wenn man sich schonmal an die 'paar' Gepflogenheiten der Camarilla erinnern und entsprechend handeln würde.


entscheidender Punkt, habe ich vergessen...
"Sein Helm beengte ihn. Er nahm ihm die Sicht. Und er muss weit sehen. Sein Schild war Schwer. Er nahm ihm das Gleichgewicht. Und sein Ziel ist weit entfernt..."

Streifenmalkav

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #20 am: 26. Januar 2007, 15:35:39 »
Zitat
.
Meine vorgegangenen Post waren nicht subjektiv gefärbt sondern grundlegende Elemente des Settings welches wir zu spielen versuchen.
Warum das teilweise auf taube Ohren stößt verstehe ich nicht ganz.

Es ist nicht so dass es auf taube Ohren stößt, du siehst ja die Leute reden mit dir. Kausus knacktus ist eine unterschiedliche interpretation  und  die Gewichtung auf einige Sachen, teils aus Machbarkeitsgründen, teils eben natürlich auch gefärbt aus den persönlichen Spielerfahrungen. Wenn ich mir überlege wie das Settimng zu interpretieren ist kann ich das eben nicht nur auf einem Weg, sondern muss auch die Rolle des einzelnen Clans oder soagr des einzelnen Chars betrachten.
Es bestreitet hier nimend dass Kainiten Monster sind, aber sie sind Menschen denen durch Zufall, falsche Entscheidungen oder pure Boshaftigkeit durch beteiligung anderer zum Monster wurden, und die sich dessen durchaus bewußt sind. natürlich gehen die leute los und saugen Menschen Blut aus... teils aus notwendigkeit und vieleicht mit einem schlechten Gefühl dabei, teils vieleicht auch weil sie eben die Welt so sehen das sie böse Wesen sind und Leid über die Welt bringen müssen.
Ich denke aber das niemand mit jedem offen über seine Jagdgewohnheiten redet... das mag was anderes sein innerhalb einer gruppe im Pen und paper wo die kainiten über einen längeren zeitraum als Gruppe zusammenarbeiten und sich mehr oder weniger vertrauen (oder eben auch nicht) oder ob man im Elysium sitzt mit lauter Leuten mit denen man vieleicht einmal im Monat zu tun hat, und von denen man weiß dass sie definitiv politisch in ihrer eigenen Sachen unterwegs sind (denn darum gehts beim spiel im Elysium... Politik und Intrigen um sich selbst oder bestimmte Leute an die einflussreichen Stellen zu bringen) Ich glaube kaum, dass da jemand offen rumposaunt dass er sich ziemlich mistig fühlt wenn ihm da mal wieder jemand unter den händen weggestorben ist, weil man grade mal wieder zuviel hunger hatte um sich zu kontrollieren... das wäre eine viel zu offensichtliche Schwäche.
Wie gesagt das ist was anderes wenn ich da jemanden vor mir hab dem ich vertraue...
Dass solche Ereignisse ihren Weg ins Spiel finden sollten, finde ich allerdings auch (wenn man mal so drüber nachdenkt) und ich diskutier auch schon fleißig darüber wie man das umsetzen kann.
Das bedeutet aber nicht zwangsläufig dass es deswegen mehr im Spiel angesprochen wird.

Bowties are Cool!

-------------------------------------------------
Conventus Leonis ---- 23.-25. März ´12                                                                               
Wie immer im Jugendzentrum Mühle in Braunschweig

Infos unter: http://www.conleo.de/
und bald auch hier

Dead man walkin`

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 750
  • Dead Kings Road 669
    • Profil anzeigen
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #21 am: 27. Januar 2007, 11:07:32 »
Zitat
Wenn ich mir überlege wie das Settimng zu interpretieren ist kann ich das eben nicht nur auf einem Weg, sondern muss auch die Rolle des einzelnen Clans oder soagr des einzelnen Chars betrachten.

...also mir geht es grundsätzlich um ein einheitliches Verständnis der Grundlage, wie Spieler Chars ausspielen ist jedem das seine aber die grundlegenden Elemente werden teilweise einfach ausgeblendet, nicht akzeptiert, what ever. Daran krankt unser Spiel mMn....

Zitat
ich denke aber das niemand mit jedem offen über seine Jagdgewohnheiten redet...


das sehe ich ein.

Zitat
Ich glaube kaum, dass da jemand offen rumposaunt dass er sich ziemlich mistig fühlt wenn ihm da mal wieder jemand unter den händen weggestorben ist, weil man grade mal wieder zuviel hunger hatte um sich zu kontrollieren... das wäre eine viel zu offensichtliche Schwäche.

natürlich nicht, aber wie oft passiert es denn Intime? bzw. welcher Spieler kommt zur SL und sagt das ihm letzten Monat dieses und jenes widerfahren ist?
Andersherum würde ich mir wünschen das derlei, "Nebensächlichkeiten" von der SL bei diesem oder jenem Char eingestreut werden, bspw per Zufallsgenerator oder aufgrund der Datenblätter die Werte je nach Ereignis gewichten und einen "geeigneten Kanidaten" herauspicken.
Bspw. jemand mit niedriger Selbstbeherrschung ist gefährdeter als jemand mit höherer usw.


Zitat
Dass solche Ereignisse ihren Weg ins Spiel finden sollten, finde ich allerdings auch (wenn man mal so drüber nachdenkt) und ich diskutier auch schon fleißig darüber wie man das umsetzen kann.
Das bedeutet aber nicht zwangsläufig dass es deswegen mehr im Spiel angesprochen wird.

das finde ich sehr löblich, und hoffe das sich das schnell realisieren lässt.

das führt mich nämlich zu einem anderen Punkt, wo ich speziell die SL ansprechen möchte, und zwar die Prioritäten, wie die SL das Spiel gestalltet.

Gegenwärtig ist es aus meiner Sicht so, das der Fokus des Spiels ausschließlich auf den Verflechtungen der Plots basiert, aber es kaum zu  Charakterentwicklung kommt.
Das die Hintergründe der Chars an die Oberfläche gespüllt werden, ist ja ok, auch das hohe Detaillevel der handouts finde ich bemerkenswert, aber die Energie die dabei aufgebracht wird, lässt nicht mehr viel für Charentwicklung zu.
Mit Charentwicklung meine ich der persönliche Horror, sowie die eigenen Probleme mit dem Vampirismus etc.
Plots sind wichtig aber es sollte nicht das Spiel dominieren, weil es aus meiner Sicht keinen Freiraum mehr für Charplay lässt.
das eine schließt das andere zwar nicht aus, aber ich würde mir wünschen etwas weg von dem technischen/mechanischen-Kurs (Char A hat informationen, Char B hat informationen --> Information AB) hin zu einem mystischen/mysteriösen-Kurs ( Char A hat das Gefühl ETWAS verfolgt Ihn dieses ETWAS "fährt" ihm unter die Haut der Char kann tagsüber nicht schlafen evtl einen tag vor Elysium? --> mystery)
"Sein Helm beengte ihn. Er nahm ihm die Sicht. Und er muss weit sehen. Sein Schild war Schwer. Er nahm ihm das Gleichgewicht. Und sein Ziel ist weit entfernt..."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49435
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #22 am: 27. Januar 2007, 11:47:26 »
Ich glaube, wir haben ja jetzt erstmal ein Batzen an Punkten, die zu überdenken sind und sollten erstmal innehalten, bevor wir uns A) entweder um das selbe Thema mit anderen Worten drehen oder B) sich ein unbewältigbarer Punkte ansammelt!!!

Es gibt doch jetzt erstmal einige wichtige Änderungen bzw. sie wurden eingekippt.

A) Wechseln beim Spielort. Ich hoffe, dass das bald abgesegnet ist, hab auch schon die Märztermine besorgt und sage mal: das allein wird die Situation sehr entspannen. Es gibt auch Platz für intensiveres Charakterspiel von Mann zu Mann (oder Mann zu Frau) [oder Frau zu Frau] als auch die Möglichkeit des ungestörten Vieraugengesprächs, was für Intrigen, Machtsspielchen etc. essenziell ist.

B) Dass das Spiel nicht nur eine reine Plotfokussierung benötigt, sondern parallel dazu ein (intensives) Charakterspiel (UT: Rollenspiel um den persönlichen Horror) gefördert werden sollte, ist auch angekommen, denke ich. Sammeln wir doch alle selbst erstmal Ideen und reichen sie ein. Und geben wir der Sache etwas Zeit, dass sie wieder bei den Spielern wieder ankommt.

Wer Ideen hat, kann sie Nini ja mal zuschicken, ich mach mich jedenfalls ans Schreiben einer solchen Liste.



"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

McArden

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1621
  • Fire in Mainstreamland!
    • Profil anzeigen
    • Dawn of Destiny
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #23 am: 28. Januar 2007, 00:34:51 »
Zitat
Gegenwärtig ist es aus meiner Sicht so, das der Fokus des Spiels ausschließlich auf den Verflechtungen der Plots basiert, aber es kaum zu Charakterentwicklung kommt.
Dazu gibt es nun zwei Wahrheiten:

1) Charakterentwicklung ist etwas, das in den Händen der Spieler liegt. Die SL kann hier nur Impulse und Anregungen geben.

2) Die Entwicklung eines Charakters basiert darauf, wie er mit den Gegenbenheiten und Problemen seiner Umwelt umgeht. Also, wie er sein Leben regelt, wie die einzelnen Charaktere miteinander umgehen und vor allem, mit welcher Absicht. Grundlage des Spiels können hier im Kern aber nur die Plots sein - es gibt ja kein 'reales' Leben des Charakters.

Und um nicht aneinander vorbei zu reden, bitte ich hier mal den Begriff 'Plot' genau zu betrachten: Damit sind nicht nur die 'groben' Stories gemeint, die einem vermeintlichen 'Abenteuerdrehbuch' entsprungen sind. Die SL nimmt die Dinge auf, die ein Charakter in der Hintergrundgeschichte 'stehen' hat - oder die durch die Spielaktivitäten des Spielers entstehen. Es geht ja auch garnicht anders - die SL muss ja nun das 'Leben' des Charakters quasi simulieren.

Allerdings gehören zum Leben auch die Charaktere der Mitspieler. Und hier ist die Resonaz aus meiner Sicht durchaus verbesserungswürdig. Aber das liegt in den Händen der Spieler - und wird offenbar von einigen als 'Aufwand' betrachtet. Und das meine ich nicht wertend.


Zitat
Andersherum würde ich mir wünschen das derlei, "Nebensächlichkeiten" von der SL bei diesem oder jenem Char eingestreut werden
Dazu muß ich leider feststellen, dass bereits das Einblenden von 'größeren' Nebensächlichkeiten in der Vergangenheit zu Plotverhedderungen und 'Informationsüberflutung' geführt hat. Wenn Spieler nämlich auf derartiges einsteigen, wird daraus ab und an ein ausgewachsener - und vor allem unbeabsichtigter - Plot. Das ist mehr als einmal passiert und führte dazu, dass die SL gebeten wurde, den Detailgrad abzusenken und die Plotanzahl zu reduzieren, um Raum für 'freie Interaktion' zwischen den Spielern zu schaffen.


Ergo:
Zitat
Plots sind wichtig aber es sollte nicht das Spiel dominieren, weil es aus meiner Sicht keinen Freiraum mehr für Charplay lässt.
Wenn man das Vorangegengene entsprechend würdigt, ist diese Aussage in sich widersinnig!

Plots - die großen 'Geschichten' aus dem Abenteuerbuch, die ganz kleinen, die daraus entstehen, dass ein Spierler sagt, sein Charakter sei über einen Kieselstein gestolpert - sind der Handlungshintergrund für die Spieler. Sie zeigen den Weg auf, den die SL dann 'weiterhäkelt'. Damit haben also die Spieler den absoluten Freiraum, zu entscheiden wie es weiter geht, mir ihrem Charakter.

Nur leider mußte die SL auch feststellen, dass man sich offenbar darauf verläßt, dass die SL schon was anbietet. Je weniger Impulse seines der SL kamen, desto monotoner wurden die Elysientreffen - die Unterhaltungen dort verkamen zur 'Belanglosigkeit'. Also scheinbar 'zuviel Freiraum', den die Spieler nicht füllen konnten - oder wollten. So wurde nun vor nicht all zu langer Zeit - und nicht zum ersten mal - der Ruf nach 'mehr Action' laut. Und das heißt nunmal: Die SL muss Handlungsstränge vorantreiben oder gar neu starten.

- Fortsetzung folgt -


...where is the morning? Where is the sun? A thousand years of midnight - the sunrise is gone!

McArden

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1621
  • Fire in Mainstreamland!
    • Profil anzeigen
    • Dawn of Destiny
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #24 am: 28. Januar 2007, 01:11:36 »
Und dieses ganz speziell in Richtung 'Mr. Dead':

Zitat
Mit Charentwicklung meine ich der persönliche Horror, sowie die eigenen Probleme mit dem Vampirismus etc.
Probleme mit dem Vampirismus scheinen leider nicht sehr populär zu sein. Ich kann mich da noch sehr gut daran erinnern, dass ein Gewisser Kainit sich mit Problemen wegen seines 'vampirischen' Daseins befassen sollte. Da ging es darum, dass er sich beim Einwohnermeldeamt vorstellen sollte, weil er als unangemeldeter Mieter aufgefallen war. Aber da wurde nich groß drauf eingegangen. Anstelle sich zu überlegen, wie man das 'türkt', ist man einfach Umgezogen und hat das Thema verdrängt...

Es wäre also nicht so, dass die SL nicht auf derartige Probleme eingehen würde - nur:

a) hängt sowas keiner im Elysium an die 'große Glocke'.

b) werden die meisten 'banalen' Probleme mit dem Dasein von vielen Charakteren solange missachtet, bis daraus eine große Sache geworden ist - so die SL noch einen dieser Plots verantworten möchte.

Und ein Profaner, der bei der Ernährung getötet wurde, zieht mit Sicherheit einen entsprechenden Plot hinter sich her...
...where is the morning? Where is the sun? A thousand years of midnight - the sunrise is gone!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49435
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Wie können wir unser Spiel bereichern?
« Antwort #25 am: 17. März 2007, 17:27:07 »
Zitat
A) Wechseln beim Spielort. Ich hoffe, dass das bald abgesegnet ist, hab auch schon die Märztermine besorgt und sage mal: das allein wird die Situation sehr entspannen. Es gibt auch Platz für intensiveres Charakterspiel von Mann zu Mann (oder Mann zu Frau) [oder Frau zu Frau] als auch die Möglichkeit des ungestörten Vieraugengesprächs, was für Intrigen, Machtsspielchen etc. essenziell ist.
Schade, dass es aussieht, als würde das nicht klappen.

Siehe aktuelle eMail:

Die Spielleitung hat das Anliegen der Spieler, öfter einen Termin ins 'Haus Wetterstein' zu verlegen, mehrfach durchdacht und sieht hier leider nur eingeschränkte Handlungsmöglichkeiten: Die Möglichkeiten, 'Haus Wetterstein' nutzen zu können beschränken sich auf Freitags, vor einem GK-Treffen, oder auf die Anmietung des Hauses für ein komplettes Wochenende.

Von Freitagstreffen sieht die Spielleitung derzeit generell ab, da offensichtlich viele Spieler an normalen Wochtagen nicht erscheinen könnten.

Die Anmietung von 'Haus Wetterstein' für ein ganzes Wochenende bietet sich aus Sicht der SL nur für größere Aktionen an. Insbesondere wegen des nicht zu unterschätzenden Mehraufwands. Hier haben wir bereits seit langer Zeit etwas in Planung und rechnen mit einem derartigen 'Großtreffen' nicht vor Sommer / Spätsommer.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."