Autor Thema: Ohrhammer 4th Edition: Hausregeln  (Gelesen 266 mal)

Glorian Underhill

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1981
    • Profil anzeigen
Ohrhammer 4th Edition: Hausregeln
« am: 07. November 2019, 13:46:18 »
Advantages/Momentum:
Sind auf aktuell maximal 5 Beschränkt. Am besten darzustellen mit einem W6. Die 6 bedeutet dabei aktuell 0 Advantages.

Deathblow:
Die Deathblow Regel ist aktiv. Bedeutet, wenn man jemanden mit seinem Angriff tötet darf man seinen Platz einnehmen, und wenn ein weiterer Gegner in Reichweite ist, darf man eine zusätzlichen Angriff gegen diesen durchführen. Dies kann pro Runde so oft wiederholt werden wie der WS Bonus beträgt.

Wir sind Großschwerter!
Eine Ansage beim Kampf mit welchem Manöver oder Hau man schlägt gilt als gutes Rollenspiel. Bonus im genauen schaue ich mir noch an.
Sprich Schwertkampf Technobabbel.
Eine Übersicht hier:
https://www.schwertkampf-tutorials.de/glossar/

In ganz kurz:
Es gibt Grundformen wie man steht. Das sind die Huten.
Ochs, Alber, Vom Tag, Einhorn, Im Hängen.

Es gibt Häue, also wie man schlägt:
Oberhau (Von links Oben oder Rechts oben)
Mittelhau (Links oder Rechts)
Unterhau (Links oder Rechtsunten anfangen und dann nach Vorne hochziehen)
Scheitelhau (Direkt dem Gegner mittig auf den Kopf)
Schielhau (Im Daumengriff das gegnerischeSchwert in den Schlag wegdrücken.)
Krumphau (Scheibenwischerartig die angreifende Klinge wegschlagen, oder heranspringen und die Handgelenke durchschlagen)
Zwerchhau (Helikopterartig über den Kopf Parallel auf den Gegnerischen Kopf schlagen, oft in schneller links, rechts Kombination.)
Mordhau (Das Schwert wird an der Schneide gepackt und die Parierstange wie ein Hammer verwendet. Ist Panzerbrechend)
Im Halbschwert stehen (Die linke hand greift das eigene Schwert weiter vorne an der Klinge, die Rechte Bleibt unter der Parierstange. Es lässt sich so besser in Engen Räumen kämpfen, oder den Gegner entwaffnen oder niederringen.)

Waffen:
Zweihänder - Der Zweihänder so wie er in den Regeln ist bleibt unveränderlich. Allerdings kann man den Zweihänder wie die meisten Schwerter auch in unterschiedlichen Mustern halten. Sprich im Halbschwert und im Mordhau. In diese Griffe kann man fließend wechseln und sich somit auf andere Taktische Situationen einstellen.
Zweihänder Standard: (2H)Zweihänder 10GC 3 Scarce Long +SB+5 Damaging, Hack
Zweihänder Mordhau: (2H)Zweihänder 10GC 3 Scarce Average +SB+5 Damaging, Impale, Slow
Das Schwert wird an der Klinge gefasst und die Parierstange wie ein Hammer auf Kopf und ähnliches geschlagen. Das Parier entwickelt dabei Panzerbrechende Eigenschaften.
Zweihänder Halbschwert: (2H)Zweihänder 10GC 3 Scarce Average +SB+5 Damaging, Defensive
Die Linke Hand wandert auf die Klinge und das Schwert wird wie ein Kurzspeer gehalten. Durch die verbesserte Kontrolle kann man nun mit der unterseite des Griffes parrieren und schlagen und ist im Nahbereich nicht mehr so leicht ausspielbar.


Ich werde mal zwei Zweihänder mitbringen um das zu demonstrieren. :)

Namensliste für imperiale Namen:
https://kriegshammer.org/cms/forum/index.php?thread/439-w100-vornamen-f%C3%BCr-menschen-elfen-und-zwerge-nachnamen-f%C3%BCr-menschen/
« Letzte Änderung: 14. November 2019, 12:32:33 von Glorian Underhill »
Zwerge im Warhammerrollenspiel, ein Leitfaden.
http://vierzwergeundeinhund.blogspot.com/

Glorian Underhill

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1981
    • Profil anzeigen
« Letzte Änderung: 13. November 2019, 16:15:09 von Glorian Underhill »
Zwerge im Warhammerrollenspiel, ein Leitfaden.
http://vierzwergeundeinhund.blogspot.com/