Autor Thema: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity  (Gelesen 2129 mal)

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #30 am: 29. Juni 2019, 13:13:43 »
Die lassen meine Haqqis nicht über die Grenze...




Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #31 am: 29. Juni 2019, 14:14:55 »
Wir haben auch mal wieder zwei Spiele hinter uns gebracht:

1. Haqqislam (Ramah Taskforce) vs. Combined Army (Onyx Contact Force):
Unser erstes Spiel mit Fireteams und als Mission wurde "Überlegenheit" gewählt (Sektorkontrolle und Hacken von Konsolen bringen Punkte). Das lief leider nicht ganz so gut für mich: In der ersten Runde hat es mein getarnter Tuareg Hacker geschafft, eine Konsole auf der gegnerischen Spielfeldseite zu hacken und dort auch gleich eine Mine gelegt. Da hier viele leichte Einheiten der CA standen, kamen die bis zum Spielende nicht mehr aus ihrer Ecke heraus. Leider war es das dann auch schon von mir - beim Vorrücken meiner Jannisaries-Fireteams habe ich einen getarnten Noctifier mit Raketenwerfer übersehen. Der hat das gesamte Team mit einem Treffer ausgeschaltet (Lektion: Die Leute im Fireteam weiter auseinander halten). Mit Beginn der zweiten Runde begann die CA dann über die andere Seite vorzurücken und zerlegte nach und nach meine restlichen Truppen. Ich konnte zwar eine CA-Drohne und ein oder zwei andere Einheiten kurzzeitig ausschalten, die wurden aber jedesmal geheilt. Mit Beginn der dritten Runde waren meine Jungs und Mädels dann im Rückzug und das Spiel verloren. Allerdings habe ich bei den Siegpunkten bis zum zweiten Zug der CA geführt...

2. Haqqislam (Ramah Taskforce) vs. ALEPH:
Die nächste Runde im "Überlegenheit"-Szenario. Dieses Mal habe ich haushoch gewonnen: ALEPH wählte eine sehr defensive Aufstellung, ich habe mich daraufhin sehr offensiv aufgestellt. Mit dem ersten Zug habe ich ein paar Minen platziert - und versucht zwei Konsolen zu hacken. Das ging komplett nach hinten los (drei Befehle fürs Hacken aufgebraucht und nicht einmal geschafft). Glücklicherweise für mich patzte ein AI-Beacon von ALEPH bei seinem Absprung und landete direkt in der Sichtlinie meines Fireteams - die konnten ihn mit zwei Befehlen ausschalten. Ansonsten habe ich nur Einheiten in bessere Schussposition gebracht.
Danach wandelte sich dann aber mein Würfelglück (und der ALEPH-Spieler ging wieder etwas zu unvorsichtig vor): Mehrere Einheiten fielen Reaktionsbefehlen meines Fireteams zum Opfer. Der Charakter "Ajax" (ein echtes Monster im Nahkampf) wurde unglücklicherweise von einer meiner Minen verletzt und fiel dann im Nahkampf gegen meinen "Al Fasid". In der zweiten Runde konnte ich dann noch einen Sektor sichern und die beiden Konsolen hacken. Nach einem letzten Angriffsversuch von ALEPH haben wir dann abgebrochen.
Fazit hierzu: Diesesmal habe ich anscheinend alles richtig gemacht. zwar habe ich mein Fireteam sehr offen positioniert (teilweise ohne Deckung) dafür konnten die ALEPH Einheiten nur zu ihnen ausrücken, wenn sie von 2-4 meiner Einheiten beschossen werden wollten. Dazu kommt noch das unglaubliche Würfelpech des ALEPH-Spielers (er musste z.B. insgesamt 5 Rüstungswürfe für Ajax machen und hätte dafür nur 7 oder höher würfeln müssen - geschafft hat er nur einen). Meine Jungs und Mädels haben dagegen nicht einmal einen Punkt Schaden erlitten (jeder Rüstungswurf, egal wie unwahrscheinlich, ist mir gelungen).
Allerdings war das Gelände wieder sehr offen - das wird beim nächsten Mal etwas verwinkelter.

Colgrevance

  • Star Wars Alphabet
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1777
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #32 am: 29. Juni 2019, 23:02:04 »
Hatten deine Gegner keine Fireteams? Oder hatten die nur keine bemerkenswerten Aktionen, so dass du sie nicht erwähnt hast?

Pech scheint bei ALEPH dazuzugehören - ich habe selbst zweimal gegen die Steel Phalanx gespielt und (ähnlich wie bei euch) die fetten Gegner durch Würfelglück frühzeitig neutralisieren können. 😎

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #33 am: 29. Juni 2019, 23:32:07 »
In Spiel eins hatte die CA ein Fireteam aus Batroids aufgestellt - eben diese konnten nicht sinnvoll vorrücken, weil eine meiner Minen ihnen den Weg versperrt hatte. Es gab an dieser Stelle nur einen sehr schmalen Durchgang, der komplett von der Mine abgedeckt war - das hat er sich nicht getraut.

Im zweiten Spiel war es eine Vanilla Aleph-Truppe, also ohne Fireteam. Dafür hat der Spieler viel durch Koordinierte Befehle bewegt.

Pech scheint bei ALEPH dazuzugehören - ich habe selbst zweimal gegen die Steel Phalanx gespielt und (ähnlich wie bei euch) die fetten Gegner durch Würfelglück frühzeitig neutralisieren können. 😎
:D

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #34 am: 05. Juli 2019, 18:42:01 »
Und gerade haben wir uns nochmal ein Partie Haqqislam vs. Combined Army Army im "Überlegenheits"-Szenario mit 250 Punkten und einer Spielfeldgröße von 120x60 cm geliefert. Die Onyx Contact Force der CA kam auf elf Befehle, meine Ramah Taskforce auf acht Befehle (dafür hatte ich dank dem L2 Lieutenant von Tarik Mansuri einen zweiten Lieutenant-Befehl).

Es war ein extrem ausgeglichenes Spiel: Die CA hatte den ersten Zug und konnte sich schnell in Position bringen. Dabei warf mein Tuareg Hacker (als Infiltrator weiter vorne auf dem Spielfeld) dem Vormarsch ein paar Stöcke in den Weg, konnte letztlich aber nicht viel ausrichten. Der Umbra-Legat der CA verwickelte den Tuareg dann in einen Nahkampf - er überlebte aber dank vier (!) gelungener Rüstungswürfe. Mein Al Fasid, der mein linke Flanke sicherte, wurde von einem CA-Scharfschützen ausgeschaltet.
In meinem Zug konnte ich dann dank Rauchgranaten meinen Al Fasid wieder auf die Beine bringen (meine Ghulam Ärztin hatte dank zweier Helferdrohnen ordentlich Einfluss auf das Geschehen) und der deckte die CA Stellung dank Granatenwerfer und spekulativem Feuer ordentlich aus einer sicheren Position ein. Dadurch vielen der vorgerückte CA-Scharfschütze (gehörte zu dem Fireteam Core der CA) und zwei Batroids. Mein Tarik Mansuri konnte den dritten Batroid umlegen, wurde aber quer übers Spielfeld mit einem Raketenwerfer beschossen und bewusstlos.
Runde zwei ging dann damit weiter, dass der CA-Spieler seine Jungs mit den Helferdrohnen seines Med-Tech-Wurms wieder auf die Beine brachte. Hacking-Versuche auf meine Einheiten schlugen aber fehl. Und dem Legaten gelang es schließlich, den Tuareg im Nahkampf zu töten. In meinem Zug konnte ich Tarik wieder auf die Beine bringen und erneut schlugen spekulativ abgefeuerte Granaten in den Reihen der CA ein, die die zuvor geheilten Batroids wieder umlegten. Der Legat fiel meinem Fireteam zum Opfer.
In Runde drei gelang es dem CA-Schützen mit dem Raketenwerfer schließlich Tarik zu erschießen. Zudem konnte eine meiner Einheiten Markiert werden, so dass eine T-Drohne der CA gelenkte Raketen über das Spielfeld feuern konnte - die legten einen Großteil meines Fireteams um. Daneben gelang es einem CA-Hacker auch, eine Konsole auf dem Spielfeld zu hacken.
Mein dritter Zug beendete dann das Spiel - meine Ärztin konnte den letzten Batroid erledigen, mein Khawrij (der dank "Chain of Command" in Runde zwei den Posten des Lieutenants übernommen hatte) erledigte noch die R-Drohne der CA durch eine Handgranate.
Die abschließende Punkte Auswertung ergab dann einen Endpunktestand von 5:3 für meine Haqqis - aber gerade in der letzten Runde konnte die CA ihren Punkterückstand aufholen. Zudem haben meine Haqqis rund 60 Armeepunkte mehr verloren als die CA.
Wie gesagt: Es war sehr ausgeglichen und wir hatten noch kein Spiel mit so vielen Verwundungs- und Bewusstlosmarkern. Dementsprechend kamen aber auch die Ärzte und Ingenieure sehr oft zum Einsatz (alleine bei mir wurde einmal der Al Fasid und zweimal der Tarik geheilt). Das verwinkelte Spielfeld hat für sehr viel mehr Bewegung gesorgt.

Spielfeld - dieses mal deutlich verwinkelter als in früheren Spielen:


Startaufstellung


Die Batroids fallen dem Granaten zum Opfer und werden wieder auf die Beine gebracht


Tuareg vs. Legat im Handgemenge
« Letzte Änderung: 05. Juli 2019, 21:29:51 von Blakharaz »

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #35 am: 10. Juli 2019, 17:14:51 »
Und heute dann mal die Sonne genutzt und mich an einem neuen Geländestück aus Hartschaum probiert - da bin ich noch absoluter Anfänger, habe bislang nichts außer die oben gezeigten Kristallfelder daraus gebaut. Dafür kann sich das mMn schon sehen lassen.


Der Tafelberg ist zwar in der Theorie fertig (da kommt noch etwas Bewuchs drauf), aber ich habe noch weitere Pläne dafür...


Und dann gestern noch eine andere kleine Geländeübung (fast) fertiggestellt:


Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #36 am: 15. Juli 2019, 23:22:41 »
Und heute mal wieder die Gelegenheit genutzt und ein Partie absolviert. Dieses Mal hieß es wieder ALEPH (Steel Phalanx) gegen Haqqislam (Ramah Taskforce) und nach meiner letzten Siegesserie, musste ich dieses mal den Kürzeren ziehen. Gespielt wurde mit 250 Punkten auf einem kleinen Feld (nur 120x60 cm) mit dem Vorherrschaftsszenario - also wieder Sektoren kontrollieren und Konsolen Hacken (leider keine Fotos gemacht).

Bereits die erste Runde war eine regelrechte Materialschlacht: Mein Ghulam Linkteam rückte vor, setzte Rauchgranaten ein und sicherte so den weiteren Vormarsch der restlichen Truppen. Dabei konnte ich dank spekulativem Feuer einen Netrod und einen Myrmidonen erledigen. Ein weitere Myrmidone mit Spitfire fiel meinem HMG-Schützen zum Opfer und mein Ghulam Hacker konnte eine erste Konsole unter Kontrolle bringen. Dann war ALEPH an der Reihe und rückte mit Myrmidonen mit Chain Rifle (eine Art Flammenwerfer) vor. Ich hatte mal wieder nicht darauf geachtet, dass mein Linkteam weit genug auseinander gezogen ist, deshalb konnten die Myrmidonen den größten Teil des Linkteams niedermähen und erlitten dabei nur leichte Verluste. Eine Total Reaction Drohne der Steel Phalanx konnte aber als Reaktion von einem meiner Ghulams mit Panzerfaust ausgeschaltet werden. Zusätzlich stürzte sich Ajax vor und konnte meinen Leutnant (Tarik) und einen weiteren Zhayedan (Veteranen Einheit) von mir ausschalten, war aber auch an der Schwelle des Todes. Leider verpatzte mein Tuareg Hacker seinen Infiltrationswurf und musste dann hinten anfangen (vorher war er versteckt aufgestellt worden).
Am Ende der ersten Runde stand dann gerade noch eine meiner Ghulams (die mit Panzerfaust), eine Ghulam Ärztin und der Tuareg. Aber auch ALEPH hatte einige Verluste einstecken müssen. Meine Ghulam Infanteristin konnte noch einen Myrmidonen ausschalten, wurde dann aber von den Chain Rifles gebraten. Ich konnte nicht viel mehr tun als mich in eine bessere Position bringen und meiner Ärztin gelang noch ein glücklicher Schuss und Ajax fiel.
Mit dem zweiten ALEPH-Zug landete ein Ekdromoi und beharkte meinen Tuareg mit seinem HMG - der widerstand jedoch, fiel aber der zweiten Salve zum Opfer. Der Ekdromoi versuchte das dann auch bei der Ärztin und wieder war ihr das Glück hold und der Ekdromoi ging kampfunfähig zu Boden.
In Runde drei gelang es meiner Ärztin (dank Helferdrohne) noch den Tuareg wieder zu heilen - das war es dann auch schon (den Rückzug hatte ich über Kommandomarker abgewendet). Die restlichen Mymidonen rückten dann vor und sicherten sich die Kontrolle über den Großteil des Schlachtfeldes.

Punktetechnisch ging die Runde schließlich 6:2 an die Steel Phalanx.

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #37 am: 19. Juli 2019, 22:09:29 »
Und der Tafelberg (bei der Größe eher ein Felsen) samt Wasserloch ist fertig - heute kam das Epoxidharz um die Wasserfläche zu machen. ;) Für das erste derartige Projekt bin ich doch wieder sehr zufrieden damit. Wird auf jeden Fall etwas farbliche Abwechslung auf das Wüstenfeld bringen.

« Letzte Änderung: 19. Juli 2019, 23:16:36 von Blakharaz »

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 54208
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #38 am: 19. Juli 2019, 23:11:28 »
Sieht cool aus!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram
« Antwort #39 am: 28. Juli 2019, 22:20:03 »
Und ich habe mich auch in den letzten Tagen wieder mit dem Tabletop-Hobby beschäftigt:

Für Infinity habe ich mal eine Ruine für eine Dschungelkarte gebaut - hier das Ergebnis


Und dann habe ich noch einen ganz Trupp Dakini Tacbots für ALEPH bemalt


Und gestern auf die Schnelle (ging wirklich schnell) einen Veteran Kazak von Ariadna:



Und daneben gab es noch eine weitere Partie:
Meine Haqqis der "Ramah Taskforce" mussten sich mit dem "Tartary Army Corps" (Ariadna) meines Bruders herumschlagen. Das Spiel ging mit 200 Punkten über drei Runden "Überlegenheit". Dieses Mal war meinem Bruder das Würfelglück hold: Nachdem ich schon in der ersten Runde seinen dicken Ratnik erledigen konnte, begann er systematisch meine Stellungen unter Beschuss zu nehmen. Den Sieg konnte er sich zwar nicht sichern, aber mit einem 3:3 ein Patt erreichen (meine Haqqis mussten allerdings deutlich mehr Verluste einstecken).

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity
« Antwort #40 am: 30. Juli 2019, 02:15:36 »
Und wieder einen ganzen Abend bemalt - dieses Mal die Nesaie Alke und eine Deva von ALEPH




Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity
« Antwort #41 am: 02. August 2019, 11:28:13 »
Und die Tage endlich dazugekommen, meine Khawarijs fertig zu machen:


Tarik und seine Jungs:

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity
« Antwort #42 am: 02. Dezember 2019, 15:11:19 »
Und nachdem es die letzten Monate bei mir etwas ruhiger war, ging es im vergangenen Monat mit dem Bemalen endlich weiter.

Einmal der Achilles von ALEPH...


... natürlich nur im Team mit Patroclus


Und auch einmal Drakios


Und wenn man schon Achilles auf seiner Seite hat, kann man sich auch gleich noch Hektor dazuholen


Und was wäre die Steel Phalanx ohne ihre treuen Myrmidonen:

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 374
    • Profil anzeigen
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity
« Antwort #43 am: 02. Dezember 2019, 15:12:20 »
Und gestern ganz frisch einen Dog-Warrior sowohl in menschlicher als auch Hundeform bemalt:

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 54208
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Blakharaz-Tabletop-Kram: Infinity
« Antwort #44 am: 02. Dezember 2019, 18:33:09 »
Seht alles recht toll aus!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."