Autor Thema: [Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof  (Gelesen 229 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50478
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
[Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof
« am: 18. Dezember 2018, 00:25:27 »
Dank Hinweis im DS-Forum ein neues Rogue-like entdeckt: Rogue Fable 3

-> http://www.freewebarcade.com/game/rogue-fable-3/

9 Klassen zzgl. der Daily Challenge, man kann zwar speichern, aber tot ist tot - und dann der Speicherstand nicht mehr aufrufbar.

Die Fähigkeiten sind halbwegs unterschiedlich - und je nach Loot kann ein Charakter sich ganz anders anfühlen. Ich hatte z.B. einen Magier (hier gibt es immerhin 5 verschiedene ...), der den Schlafpfeil und den Schatzsinn vom Rogue hatte und das entsprechend ausnutzte.

Dazu gleich noch der Friedhof - und die Heroenliste, die es überlebt haben. Hier gilt die Regel: Stufe 9 ist die klassische Namensstufe, vorher wird keiner vergeben (und man wird unerwähnt verscharrt).

Klaues Friedhof
Condon, Barbar 11 mit Warhammer +5 und Waraxe +3
Ronat, Barbar 11 mit Handaxe +3 und Sling +3 - man hat der nur Mist gefunden ....
Caius, Krieger 11 schwergepanzert vergiftet, hatte lange Zeit nur unmagisches Kurzschwert, dann Langschwert
Augustus, Krieger 11, etwas leichter gepanzert, dafür mit Charge, Hellebarde, Mace und Unsichtbarkeit ... und einigen weiteren Diebesfertigkeiten
Drazhan, Necromancer 16 mit Lifespike, Feuerball und massiver Skelettarmee - rund 80 HP und ca. 30 Mana, hatte das 15 Level des Tempels erreicht und zudem den Arkane Tower mit vier Stufen durch. Als jemand sein Lifespike reflektiertem kostete ihn das Leben ...
Rudjek, Enchanter 9, der bei einem Hinterhalt einiger Sturmmagier sein Leben lies - auch wenn er es kurzzeitig schaffte alle einzufrieren ... Generell sind Enchanter mühsam zu spielen, weil sie wenig Schaden generieren. Deswegen hatte er auch ein Langschwert +2 ...
Atilus, Krieger 10, bis Lvl 6 rüstungslos und nur mit Kurzschwert unterwegs, war er magischrecht aktiv mit Thunderclaps, Einfrieren ud zuguterletzt Blitzen. Gegen einen briesigen Zombie half es ihm nicht, zumal ich mich bei der Bewegung verklickte ...
Hazim, Feuermagier 9, echter Feuerkünstler, lief in die Arme eines Steingolems ...
Airic, Eismagier 13, wusste Dank Telepathiehelm wo seine Feinde sind und seine Battleaxe +3 sähte Furcht, wenn er seine Rüstung anlegte, war sie undurchdringlich (20), seine Eismagie war unbeschreiblich. Der Versuch einen Hinterhalt im 14. Level des Vault of Yendor aufzulösen, scheiterte an einem Dunkelelfenpriester.
Balbus, Krieger 12, in der 14. Ebene des Vault of Yendor von einem Dutzend Gegner umringt, war er ohne Chance ... Ihm fehlten sowohl Fernkampf- als auch Massenwaffen ...
Jaques, Schurke 12 im vorletzten Level, lange nur Kurzschwert, daher guter Nahkämpfer, führte irgendwann ein Flammenschwert, zauberte Skelette und Confusion.
Stigr, Barbar 12, im 13. Level, wäre einmal fast verhungert, bekam nie eine weitere Nahkampfwaffe als seine Zweihandaxt, konnte er auch gut mit dem Bogen umgehen.
Blasius, Krieger 14, im letzten Level verbrannt, war fähiger Feuermagier und hatte eine Blitzhellebarde.
Farouk, Feuermagier 13, fiel in ein Loch, wo ihn rund 20 Feinde erwarteten ...
Samir, Feuermagier 12, starb in einer Giftgaswolke ...
William, Ranger 12, hatte Eis- und Sturmzauber, tolle Nahkampfwaffen, kam aber nie über seinen unmagischen Kurzbogen hinaus.
Adam, Ranger 17, beraube die Eishöhlen, verehrte den Gott of Archery und knallte ganz schön rein, auf Level 13 war er aber von zu vielen Gegnern umzingelt ...
Balbus, der II., Krieger 14 im letzten Level, da waren es dann zuviele bzw. eine Succubi teile zuviel auf einmal aus. Hatte einige Manapunkte, einen Eisüpanzer und konnte sowohl eine Cloud of Cold wie auch den Static Discharge. Bestes Werzeug war allerdings ein Vampirring +3, der schnelle Heilung garantierte.
Colin, Rogue 12, gestrorben im Vault of Yendor an zu vielen Gegnern ... obwohl er einen coolen Speer +4 hatte
Paulus, Krieger 12, hatte arge Probleme mt korrosiven Schleim, der ihm erst sein Langschwert +2 dann sein Speer +2 wegfraß.
Dmitrei, Necromancer 12, starb im Vault als eine Bombe am Kristallgolem reflektierte... Raubte den Arkanen Tower aus, hatte dort aber ein fieses Endlevel, wo ich erstmals Levitation zwingend gebrauchte, Stichwort, von Lava umschlossen.
Talbot, Rogue 9, der absolute Killer mit einer Infernoklinge, unterstützt von zwei dominateten Kreaturen traf es ihn doch im 12. Level des dunklen Tempels ...
Ethor, Rogue 14 auf dem letzten Level, wollte sich an eine Heilquelle schleichen, geriet in eine Teleporttrapp und war umfingt von Feinden. Zwar teilte er noch gut aus - mit Feuer und Blitz - aber es reichte nicht.
Chestirad, Necromancer 13 mit Langbogen, überwältigt von Wölfen und Drachniden, im 14. Level des Vaults of Yendor.
Vasili, Necromancer 9 mit neuer Taktik: möglichst schnell hinab. In Level 12 war leider Schluß ...
Louis, Rogue 13, im 15. Level von Hellhound gecritet. Hatte einige coole Tricks. Einzelgegner schlafen legen, Bärenfalle und dann mit der Hellebarde zuschlagen. Wer es überlebt, läuft in die Bärenfalle. Dazu noch bei Gruppen Krankheit infizieren und wegsprinten ...
Nadir, Feuermagier 11, wurde in der Krypta Lvl 12 von der dritten Gruppe Skelette mit nur 2 HP überrascht ...
Krieger 13, wurde im 15. Level gecharmed, dann war er so geschwächt, dass ihn ein Blitz einer Sturmstatue fällte ...
Nekromant 10, Herr des Sturms ..., zerstückelt von einem Zombie ...

aktuell


Ruhmeshalle
Philandros, Sturmmagier 17, raubte den Arkane Tower aus, wollte nur kurz den Core ausbeuten, bevor er eine Ebene tiefer fiel und sich rauskämpfen musste, überlebte einmal nur, weil ein Monster im letzten Moment starb und er dadurch einen Stufenanstieg hatte und er so gegen den üppigen Rest bestehen konnte, konnte dank Telepathiehelm wieder seine Feinde spüren ... Dank reichlich Mana wirft er mit Blitzen und Thunderclaps nur so um sich ...
Amenemhet, Enchanter 15, der oft auf den Trick zurückgriff, Gegner zu charmen und dann in eine Eiswolke zu stellen und dank einer Hellfirescroll auch im Endkampf keine Probleme hatte
Irven, Eismagier 15, arbeitete mit Eiswolken und seiner Hellebarde +2, hatte nur nix über Teichweite 7 und musste sich an den Archern abarbeiten, konnte daher Sprint einige Male gut einsetzen.
Einar, Barbar 15 mit Langschwert +5, zahlreichen Zauberstäben, schwergerüstet und fiesem Feuer-Charme mit 5 Ladungen. Kritischste Punkt, war wiedereinmal der Krankheitsspruch, der ihn dann auch selbst ansteckte und nur zwei Mahlzeiten und ein Heilbrunnen und ein Stufenaufstieg konnte ihn retten ... Der Endkampf war fast easy dagegen.
Thomas, Ranger 14 mit Kurzbogen +3, Hellebarde +1 und Barbarenstreitaxt +2, Stärkering und -handschuhe sowie Giftwolke und Feuerball kriegte er auch die Scharen im Endlevel klein. Wobei dafür auch Sprint und der zweifache Blinken-Charm sehr nützlich war, so konnte ich mich zwischendurch ins Level drunter zurückziehen.
Jean, Rogue 16, mit Mesmerize (Massenschlaf) und Speer+5, verbrauchte im Finale gleich zwei Hellfire-Scrolls. Schläfert den Gegner ein, legt dann nen Feuerpilz dazwischen und schlägt dann mit dem Speer zu ... Oder sneakt ganze Scharen. Beraubte auch den arkanen Tower, auch wenn er sich fast spektakulierte ...
Feuermagier 17, beherrschte auch Kältemagie, raubte die Eiskavernen aus, hat ein Kristallgolem gecharmed und im letzten Level lange dabeigehabt. Die finale Schar mit einem Kältecone in den Feuersee gestoßen und dann zwei Eiswolken davor gesetzt - war rauskam weggebruzzelt ... Feuermagiewert um die 30, Eismagie ca. 25 ...
Krieger 15 mit Mace+5, großer Sturmzauberstab +4 und reichlich Wurfwaffen, da Verehrer des Archers, mit Swiftness (zwei Schritte pro Zeitinkrement, quasi wie dauerhafte Hast), Charme und Confussion, dazu die Endgegner mit Desease eingedeckt und alles, was näherkam gecharmt ... Hatte soviel Geld, dass er noch drei Talentpunkte kaufen konnte ...
Necromancer 15, Warhammer +2, Taktik diesmal: Skelette ohne Ende und auf alle halbwegs gefährlichen Gegner Lifespawns. Über Talent immer wieder MPs nachgeholt (8 HP verlieren für 6 MP) und ggf. über Heilungsbrosche wieder geheilt, die ist von vier Ladungen auch auf eine geschrumpft ... Am Ende noch Boots of fly angezogen, um zu dem Pokal zu rennen.

[Namen: Barbar nordisch, Krieger römisch, Necromancer slawisch, Enchanter ägyptisch, Feuermagier arabisch, Eismagier keltisch, Sturmmagier griechisch, Schurke franz., Ranger engl.]
« Letzte Änderung: 30. Januar 2019, 22:29:25 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50478
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2018, 13:36:20 »
Yeha, Philandros hat es geschafft, die Ruhmeshalle ist eröffnet.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50478
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof
« Antwort #2 am: 06. Januar 2019, 23:44:22 »
Mittlerweile haben es vier geschafft, Einar ist der erste Nicht-Magier.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50478
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof
« Antwort #3 am: 20. Januar 2019, 22:40:48 »
Und mit dem Ranger durchgekommen ...

Zitat
Thomas, Ranger 14 mit Kurzbogen +3, Hellebarde +1 und Barbarenstreitaxt +2, Stärkering und -handschuhe sowie Giftwolke und Feuerball kriegte er auch die Scharen im Endlevel klein. Wobei dafür auch Sprint und der zweifache Blinken-Charm sehr nützlich war, so konnte ich mich zwischendurch ins Level drunter zurückziehen.

Damit 5 von 9 Klassen durch ...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50478
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [Crawler] Rogue Fable 3 - inkl Friedhof
« Antwort #4 am: 25. Januar 2019, 20:30:17 »
Und mit einem Rogue durchgekommen ...

Jean, Rogue 16, mit Mesmerize (Massenschlaf) und Speer+5, verbrauchte im Finale gleich zwei Hellfire-Scrolls. Schläfert den Gegner ein, legt dann nen Feuerpilz dazwischen und schlägt dann mit dem Speer zu ... Oder sneakt ganze Scharen. Beraubte auch den arkanen Tower, auch wenn er sich fast spektakulierte ...

Fehlen noch drei Klassen (Krieger, Nekromancer und Feuermagier).
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."