Autor Thema: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen  (Gelesen 967 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #15 am: 05. Dezember 2017, 23:02:24 »
Dank Caroline Kebekus bin ich drauf aufmerksam geworden, dass sich auch Frauke Petry nicht entblödet hat, etwas dazu zu sagen:

„Meiner Ansicht nach wird sie von einer Minderheit instrumentalisiert und sie ist imstande, viel vernünftiges und liebgewordenes an Gewohnheiten und Traditionen in unserem Land zu beseitigen”

Ja, schöne Traditionpflege ...
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10586
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #16 am: 06. Dezember 2017, 16:13:45 »
Dank Caroline Kebekus bin ich drauf aufmerksam geworden, dass sich auch Frauke Petry nicht entblödet hat, etwas dazu zu sagen:

„Meiner Ansicht nach wird sie von einer Minderheit instrumentalisiert und sie ist imstande, viel vernünftiges und liebgewordenes an Gewohnheiten und Traditionen in unserem Land zu beseitigen”

Ja, schöne Traditionpflege ...

Kontext?
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009) und Greg Stafford (1948-2018)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #17 am: 06. Dezember 2017, 22:50:47 »
Kontext? - Das war Fraukes Kommentar zu den Geschehnissen in Hollywood und der Hashtag metoo-Debatte.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10586
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #18 am: 07. Dezember 2017, 18:15:56 »
Kontext? - Das war Fraukes Kommentar zu den Geschehnissen in Hollywood und der Hashtag metoo-Debatte.

Wer ist "sie" in diesem Zitat/Kontext?
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009) und Greg Stafford (1948-2018)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #19 am: 07. Dezember 2017, 18:43:44 »
Ich nehme an: sie = die Debatte, so ergibt das Zitat imho Sinn. {grammatikalisch, nicht inhaltlich}
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2587
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #20 am: 07. Dezember 2017, 23:57:27 »
Ergibt für mich auch nicht so viel Sinn. Bezieht sie ja eigentlich auch gar nicht so auf unser Land, sondern Hollywood bzw. die USA...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #21 am: 08. Dezember 2017, 00:05:35 »
Ergibt für mich auch nicht so viel Sinn. Bezieht sie ja eigentlich auch gar nicht so auf unser Land, sondern Hollywood bzw. die USA...

Aber die Metoo-Debatte doch nicht.

Frauke meint mit Tradition wohl sowas wie Tür aufhalten für die Frau.

Ich behaupte, dass min. 99 Prozent der metoo-Beiträge sich NICHT darum drehen und daher dass mal wieder eine entblößende Verharmlosung ist.

Deswegen ärgerte ich mich über dieses Zitat im Speziellen.

Und betrifft nur Hollywood: frag mal im britischen Parlament nach ...  ;)
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2587
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #22 am: 08. Dezember 2017, 00:18:39 »
Okay die Metoo- Kampagne hatte ich ehrlich gesagt nur mit dem Showbusiness in Amerika in Verbindung gebracht. Wobei es natürlich überall Sexismus gibt, was ich gar nicht abstreiten will...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #23 am: 08. Dezember 2017, 00:34:55 »
In GB musste der amtierende Verteidigungsminister zurücktreten.

-> http://www.tagesschau.de/ausland/fallon-ruecktritt-101.html

Gegen einige andere Abgeordnete gibt es auch Vorwürfe, siehe Artikel.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2587
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #24 am: 08. Dezember 2017, 01:12:10 »
Er ist selber zurückgetreten, er musste nicht. Halte ich für einen nicht unbeträchtlichen Unterschied. Das "Opfer" hat selber auch gesagt, daß sie sich nicht als Opfer sieht und es auch nicht als sexuelle Belästigung sieht...

Ausserdem sehe ich da auch keinen Zusammenhang mit der Metoo-Kampagne.
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #25 am: 08. Dezember 2017, 10:24:53 »
Er ist selber zurückgetreten, er musste nicht. Halte ich für einen nicht unbeträchtlichen Unterschied. Das "Opfer" hat selber auch gesagt, daß sie sich nicht als Opfer sieht und es auch nicht als sexuelle Belästigung sieht...

Ausserdem sehe ich da auch keinen Zusammenhang mit der Metoo-Kampagne.

Die Metoo-Kampagne war da doch Auslöser? Genauso, warum es bei uns wiedermal diskutiert wird/wurde.

Edit: Gerade bei einem Unwort des Jahres-Artikel gelesen:

"Mit dem Internet-Schlagwort "#MeToo" prangern Frauen weltweit sexuelle Übergriffe an. Auslöser für die Kampagne im Herbst 2017 waren Vorwürfe gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein."
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 10:40:22 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2587
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #26 am: 08. Dezember 2017, 13:49:52 »
Keine Ahnung ob dieser Sexismus-Fall jetzt direkt mit der Metoo- Kampagne in Verbindung steht. Ich würde eher sagen nein. Es gibt ja täglich und in fast allen Bereichen Sexismus. Ist halt in letzter Zeit nur durch Hollywood erst wieder in den Vordergrund gerückt und wird wahrscheinlich bis zum nächsten Fall wieder bald in der Versenkung verschwinden...

Wobei ich gerade den Fall des englischen Verteidigungsministers und seines Rücktritts lächerlich finde. Ein Vorfall der Jahre zurückliegt und von der Beteiligten gar nicht als solcher Vorfall gewertet wurde...
Macht das Ganze und insbesondere die richtigen Fälle von Sexismus irgendwie lächerlich.

Hollywood glänzt dabei für mich als Paradebeispiel für Sexismus bzw. Sexuelle Ausnutzung. Da gerade in diesem Bereich sehr viel vermeintlich schöne und begehrenswerte Menschen um einen Job und vielleicht eine große Karriere kämpfen.
Auf der anderen Seite stehen Einzelpersonen mit extrem viel Macht, welche die Entscheidungsmacht haben.
Eigentlich gibt es Sexskandale schon seit der ersten Blütezeit in den 20er Jahren als der Film gerade aufkam.
Und hatte mit dem Fatty Arbuckel-Skandal
https://de.wikipedia.org/wiki/Roscoe_Arbuckle
und einem sexuell motivierten Mord seinen Höhepunkt.

Seitdem gehört "die Besetzungscouch" leider zu einem extra dafür erschaffenen Begriff in Hollywood. Schade , daß es das immer noch gibt, für mich aber eigentlich nicht verwunderlich.


Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #27 am: 08. Dezember 2017, 18:41:00 »
Meinst du in Hollywood gibt es mehr Sexismus als zwischen Chef und Sekräterin/Angestellter bei, sagen wir, BMW.

Ich vermute nicht.

Oft steht bei sowas ja auch nicht die Attraktivität im Vordergrund sondern das Ausnutzen von Macht und Abhängigkeit.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2587
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #28 am: 09. Dezember 2017, 01:14:04 »
Ja glaube ich in der Tat. In Amerika gibt es ja zu Hollywood nicht so viele Alternativen, wenn man richtig durchstarten will. Zudem ist noch das Aussehen neben dem Schauspieltalent daß größte Kapital welches man/frau hat.

Bei einem normalen Job, sagen wir bei BMW hängt deine Einstellung auch sehr viel von deiner Qualifikation/deinen Bewerbungsunterlangen ab. Ausserdem bleibst du im Job wenn du ihn erst einmal hast. Als Schauspieler/in musst du dich nach abgedrehtem Film wieder auf eine neue Rolle bewerben.
Ich denke auch daß die Konkurrenz in dem Geschäft viel größer ist. Das macht es den Bossen leichter ihre macht auszunutzen.
Ausserdem wurde es so oft praktiziert, daß viele die davon wussten es mit einem nicken zu Kenntnis genommen haben. Als es noch keine starke Frauenlobby gab bzw. überhaupt eine.
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49686
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« Antwort #29 am: 09. Dezember 2017, 06:53:56 »
Hmm, ich denke zwar schon, dass es in Hollywood vermehrt Möglichkeiten gibt durch ständig wechselnde Konstellationen, halte es aber für ein gesamtgesellschaftliches Problem. In den USA, in Europa, aber z.B. und gerade auch in Indien {man erinnere sich der Gruppenvergewaltigungsmeldungen} und anderen Ländern, wo Frauen nicht gleichberechtigt sind.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."