Autor Thema: Chester Bennington ist tot  (Gelesen 271 mal)

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 150
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Chester Bennington ist tot
« am: 20. Juli 2017, 21:23:54 »
Chester Bennington, Sänger bei Linkin Park, wurde tot aufgefunden. Es wird ein Suizid vermutet. Er hinterlässt eine Frau und 6 Kinder.

RIP. Ich mochte manches Lied von LP gern hören. Seine Stimme wird fehlen.

http://m.spiegel.de/panorama/leute/a-1158983.html
« Letzte Änderung: 20. Juli 2017, 21:26:26 von rap »

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2515
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Chester Bennington ist tot
« Antwort #1 am: 22. Juli 2017, 12:00:18 »
Besonders tragisch ist, daß sich einer seiner engsten Kumpels Chris Cornell, der Sänger von Soundgarden auch vor kurzer das Leben genommen tat und er auf dessen Beerdigung Halleluja als letzte Ehrerbietung für ihn gesungen hat.

Von seiner Band Linkin Park hat mich eigentlich nur deren erstes Album Hybrid Theorie begeistert. Vielleicht sollte ich noch mal in die anderen Alben reinhören.

Aber auch hier sieht man  mal wieder, daß solche Taten nicht unbedingt mit den Gründen zusammenhängen müssen über die wir uns selber die größten Gedanken machen. Chester hatte sicherlich Erfolg, jede Menge Geld und Ruhm. Alles Dinge die für die meisten Menschen ausreichen würden um ein angenehmes und entspanntes Leben zu führen.
Offenbar scheinen es aber manchmal ganz andere Dinge zu sein, die einem Menschen zu solch einem Schritt treiben.
er hat es für sich selber so entschieden und hinter sich gebracht. Am schlimmsten dürfte es aber nun für die Hinterbliebenen und Freunde von ihm sein. Und das ist bitter...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???