Autor Thema: [GKforum] Brainstorming zu Gemeinsam ein Rollenspiel schreiben.  (Gelesen 7075 mal)

troubadix

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 56
  • BS
    • Profil anzeigen
    • http://ppnpain.blogspot.com/
Re: [GKforum] Brainstorming zu Gemeinsam ein Rollenspiel schreiben.
« Antwort #45 am: 12. Oktober 2009, 11:47:21 »
@argamae Es ist nun nicht unnatürlich, dass eine Idee die am Anfang gut klang bei genauerem Hinsehen nicht mehr sinnvoll ist.

@Warum die Würfel verbannen:
also für mich ist "weil ich es kann" schon immer eine hinreichende Erklärung gewesen.
Aber ich hab noch einen weiteren Grund dafür:
"Weil ich es lustig finde."
(wenn ich überlege was ich alles aus genau diesen Gründen getan habe..)
Wie gesagt für mich beides hinreichende Gründe.

Aus Statistischen gründen ist der Würfel natürlich das Einfachste Zufallselement.
Die Idee Kämpfe auf reine Statistik runter zu brechen hat was. Wäre für große Schlachten sicher was. Wobei ich das als Spieler glaub ich als unbefriedigend empfinden würde wenn ich im großen Finale meinem Erzfeind gegenüber stehe mich mit ihm im Zweikampf messe. Dann sagt die Statsitik ich hab eine 50% Chance zu gewinnen. Ich werfe eine Münze und bin tot.
Was aber nichts anderes sagt, als dass man für ein solches System die Entsprechenden Szenarien haben will. Man müsste dazu noch Kreativität in Erfolgschancen werten.

Zur Frage ob nun ein neues System oder Setting. Ich hab eigentlich weniger Lust auf Setting.

Außerdem möchte ich die Frage in den Raum stellen ob man nicht speziel für Foren-Rollenspiele hin entwickelt.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51057
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: [GKforum] Brainstorming zu Gemeinsam ein Rollenspiel schreiben.
« Antwort #46 am: 12. Oktober 2009, 17:01:39 »
@Würfel weg um der Würfel weg willen (www): Ja, da habt ihr beide recht *kuschel*

Also, ernsthaft, in der Ideenphase würd ich auch erstmal alles aufnehmen, was einem einfällt, da reicht einfach erstmal die Idee.

Wenn man sich denn dafür entscheiden sollte (!), dann genügt aber in der Tat kein "weil ich es kann" mehr, sondern dann wird es sicherlich interessant, wieso, weshalb, warum?!) Welche Vorteile bietet das?

Gibt ja z.B. auch interessante Kartensysteme, die nicht nur zufällig, sondern ein wenig steuerbarer sind (Castle Falkenstein). (Oder zufällig: Deadlands/SW).

@Warum System: Ausgangspunkt war ja, dass sich gleich zwei (von fünf) Leuten unanhängig voneinander wünschten, dies als Forenaktivität zu tun. Die anderen Beispiele kann man zwar gut in seiner Freizeit alleine tun, wenn man da Ambitionen hat, lassen sich aber nun auch nicht besser umsetzen als Forending.




"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Maniac

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1212
  • Wernigerode
    • Profil anzeigen
    • Linux and Languages - Mein Kleinunternehmen
Re: [GKforum] Brainstorming zu Gemeinsam ein Rollenspiel schreiben.
« Antwort #47 am: 24. Oktober 2009, 17:52:37 »
Um das Thema "Dark Future - Nach dem großen Crash" nochmal aufzugreifen: Ich war gestern auf www.infokrieg.tv - da dürften sich zahlreiche Anregungen finden. Stichwort: globaler Überwachungsstaat, RFID, Neue Weltordnung etc. Ich würde anregen, einen Filmabend zu machen und dann zu diskutieren ob man was ins Spiel aufnimmt.
For those about to GURPS - We salute you!