Autor Thema: Genre Krimi - Erfahrung, Interesse und Infos  (Gelesen 1202 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50650
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Genre Krimi - Erfahrung, Interesse und Infos
« am: 03. September 2006, 00:49:39 »
Ich bin auf die ziemlich geniale Seite http://www.5tegebot.de/ gestolpert, eine Seite für Krimi-Spiele - im weitesten Sinne LARPs.

Dort findet sich eine Übersicht zu allen möglichen Spielen dieser Art, auch die mir schon bekannten Krimi total und Sylvesterexpress.

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen gesammelt, selbst Interesse an sowas oder noch mehr Infos  [16]
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 50650
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Genre Krimi - Erfahrung, Interesse und Infos
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2006, 01:37:27 »
Hier hab ich noch drei spannende Spiele gefunden: http://www.moerderische-dinnerparty.de/

Z.B.:



Spiel 2: Tod im London-Express

Großbritannien im Januar 1936. Das ganze Commonwealth ist in heller Aufregung, da in dieser Woche Edward VIII den britischen Thron besteigen soll. Auf dem Weg in die Hauptstadt ist auch der Nachtexpress aus dem schottischen Edinburgh, wo einige der Mitreisenden der Krönungszeremonie beiwohnen wollen.
Aber die Reise nimmt eine unerwartete Wendung: Man findet den Schaffner tot in seinem Abteil. Nur eines ist klar: Einer der Reisenden der 1. Klasse muss der Täter sein


Mit HörCD
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Lokhir

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 153
    • Profil anzeigen
Re: Genre Krimi - Erfahrung, Interesse und Infos
« Antwort #2 am: 19. Januar 2014, 10:29:09 »
Es handelt um ein Rollenspiel mit vorgeschlagenem Outfit " Kleiderortnung " um das Ambiente zu vervollständigen!
Party- Planer mit Menü Vorschlag, Rollenbücher für die Charas, Einladungen mit Vorstellung sämtlicher Gäste, geheime Hinweisen, 1 CD ( für Hinweise von NSC)
Spielzeit ja nach Essen 2,5 - 4 Stunden !

Hier die Variante "Die Simme aus dem Jenseits"



London, 1951: Sie sind zur Testamentseröffnung von Edward, dem 13. Lord von Facelift geladen, der vor einer Woche auf mysteriöse Weise verstarb. Seine Lordschaft stammte aus einer verarmten Adelsfamilie, hatte aber als Schönheitschirurg ein Vermögen verdient. Vor allem sein Ruf, äußerst diskret zu sein, hat ihm viele reiche Kunden aus der Upper Class beschert.
Derzeit steht die Familie Facelift unter keinem guten Stern. Denn wie der Lord, haben auch seine Erben so einiges zu verbergen.
Ein Spiel für 6 bis 8 Personen ab 16 Jahren

Die Familie

Lady Marilyn Facelift
die blutjunge Witwe des Verstorbenen. Ehemaliges Starlet - eine Vergangenheit, über die sie nur ungern spricht.

William Facelift
Sohn des Verstorbenen - ein Spieler und Dandy par excellence.

Lady Elleonore Pucinelli
Schwester des Verstorbenen. Eine echte Operndiva ungewissen Alters. Glamouröse Erscheinung, pflegt einen aufwändigen Lebensstil.

"Madame Minuit"
eigentlich Minerva Longbottom, geschiedene Facelift. Ex-Frau des Verstorbenen und Mutter seines Sohnes William. Hat sich vor einiger Zeit dem Spiritismus verschrieben.

 
Die übrigen Verdächtigen

Theodor Bookshredder
Bibliothekar, Antiquar und Archivar des verstorbenen Lords - ein zerstreuter Bücherwurm.

Prof. Quai-Chang Fu
Experte für prä- und postmortale Einbalsamierungstechniken an der Universität Peking - ein geschätzter Kollege des Lords.

James Gardener
seit kurzem Butler im Hause Facelift. Hat trotz seiner Augenklappe alles und jeden im Blick.

Rebecca von Stern
Anwältin des Verstorbenen, die ihn in Kunstfehlerprozessen vertrat. Eine kühle, aparte Amerikanerin. Liebt geistreiche Konversation und ironische Kommentare.


Als Spieler kann man sich sehr schnell in die Rolle reinfinden (auch Leute die bisher keine Rollenspielerfahrung haben). Die Story ist gut und schlüssig. Teilweise etwas ironisch und sehr unterhaltsam. Man sollte nur aufpassen, dass das Essen, welches gereicht wird nicht zu aufwendig ist, da es sonst den Spielfluss stört wenn immer einer der Charas "mal nach dem Essen sieht".
Ansonsten macht es wahnsinnig Spaß "Sherlock Holms" zu spielen und hinterher festzustellen, das man selbst der Mörder ist ;-)