Autor Thema: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung  (Gelesen 1941 mal)

wuerfelheld

  • GK Lounger
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 5993
    • Profil anzeigen
    • Würfelheld
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #15 am: 03. Januar 2019, 10:14:26 »
Ich versuche mein Glück auch mal und mache mit!
Willkommen!

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51820
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #16 am: 03. Januar 2019, 11:36:14 »
"Lesen" ist ja das Hauptaugenmerk Habe aber festgestellt, das ich auch einige konsumiert habe, als Hörbuch, was ich mir als Baumversion nicht geholt hätte. Erweiterte ja den Horizont.

Falls es der Fall ist, kennzeichne ich das!
Okay?

Klar.

Ich versuche mein Glück auch mal und mache mit!

Klasse!
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #17 am: 03. Januar 2019, 15:35:32 »
Hey Leute,
ich weiß das wir die Frage in den letzten Herausforderungen auch diskutiert haben und ich teils "nein" gesagt habe - aber ich stelle sie trotzdem, u.a. weils für mich als stark Sehbehinderter "besser" ist.

Nehmen wir Hörbücher mit rein?

VG,
Würfelheld
Mir persönlich grht es tsatsächlich ums Lesen, ich sgt.re mich ber yauch nicht dran, wenn man es kennzeichnet.

Die Hörbücher im Hintergrund abzuspielen verfälscht die Challenge zu stark. Wenn du sie auf deinem Weg zur Arbeit, während der Hausarbeit, neben dem Fernsehen laufen lässt, nimmst Du sie ggf. gar nicht wahr und gegenüber dem Leser setzt es die klar in Vorteil.
Wir hatten im ersten Jahr eine explizite Kategorie Hörbuch, das impliziert aber auch, dass es eine besondere Kategorie ist und äugisches Lesen die gewollte Version.

Fazit: Ich wäre dagegen, Hörbücher mit hinein zunehmen   

Lösung für dich : Deine Lieblingsaufgabe aus einer der vergangenen Popsugar-Challenges (2015, 2016, 2017, 2018) kann man als Hörbuch definieren.


..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #18 am: 03. Januar 2019, 15:36:38 »
Ich versuche mein Glück auch mal und mache mit!

Willkommen!

Viel Feind, viel Ehr´!
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

wuerfelheld

  • GK Lounger
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 5993
    • Profil anzeigen
    • Würfelheld
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #19 am: 03. Januar 2019, 16:15:36 »
ok...
Ich mache dann "lesen". Kein Ding. Zweite Challenge ist bald durch.

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #20 am: 04. Januar 2019, 20:42:49 »
Own Voices:
Own voices, only, please. “Own voices” means that if you are writing a main character who is part of marginalized group, you are part of that marginalized group. If you are writing a trans* main character, you are a trans* person. If you are writing about an American Indian main character, you are American Indian.

Wenn ich es richtig verstehe, der Autor und ein Hauptcharakter gehören der gleichen definierten Gruppe an. Nun weiss ich nicht, ob die Buchfigur und der Autor auch die gleiche Person  sein kann. Also könnte man eine Autobiografie nehmen oder wenn der Autor eine fiktive Version seiner selbst beschreibt, wie bei den Känguruh-Chroniken, der Kleinkünstler Marc-Uwe Kling?
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51820
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #21 am: 04. Januar 2019, 21:09:49 »
Own Voices:
Own voices, only, please. “Own voices” means that if you are writing a main character who is part of marginalized group, you are part of that marginalized group. If you are writing a trans* main character, you are a trans* person. If you are writing about an American Indian main character, you are American Indian.

Wenn ich es richtig verstehe, der Autor und ein Hauptcharakter gehören der gleichen definierten Gruppe an. Nun weiss ich nicht, ob die Buchfigur und der Autor auch die gleiche Person  sein kann. Also könnte man eine Autobiografie nehmen oder wenn der Autor eine fiktive Version seiner selbst beschreibt, wie bei den Känguruh-Chroniken, der Kleinkünstler Marc-Uwe Kling?
Ich glaube, das ist nicht gemeint, also eine Autobiografie - sondern ein "Problemroman". Ich hatte im Tanelorn folgende Antwort bekommen:

"Damit ist gemeint, dass wenn jemand über Rassismus den Schwarzen gegenüber schreibt, er auch selbst ein Teil der schwarzen Bevölkerung sein sollte.
Wenn er über Diskriminierung oder Inside-Infos der LBGTQ+-Szene schreibt, sollte er ihr selbst angehören.
Wenn er über die Machenschaften der FIFA oder eines Finanzkonsortiums schreibt, sollte er ein Teil davon sein oder gewesen sein.

So in etwa stellt sich die Idee hinter "Own Voices" dar.
Das ist ursprünglich mal als Hashtag aufgetaucht, und war ursprünglich für Teile von Randgruppen gedacht, die über ihre eigenen Erfahrungen schreiben."
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #22 am: 08. Januar 2019, 11:12:00 »
Buchverfilmung 2019

Klicke hier!
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51820
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #23 am: 08. Januar 2019, 12:15:58 »
Bzgl. Marc-Uwe Kling hab icvh novchmal drüber gegrübelt, eigentlich hast Du doch recht. ;)

Unter all dem Witz und Klmauk ist jsa viel System- und Milieukritik dabei.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #24 am: 08. Januar 2019, 16:16:22 »
Polizisten schreiben Krimis
Ärzte schreiben Arztromane
Mißbrauchsopfer über Mißbrauch
Soldaten über Krieg
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51820
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #25 am: 09. Januar 2019, 00:17:09 »
Zweite Facette bei Own your Voice ist aber auch das Problematisieren.

Das kann ich bei 1 und 2 nicht erkennen - im Normalfall - bei 3 und 4 schon. Auch, nach Nachdenken, bei Marc Uwe Kleinkünstler Kling.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2390
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #26 am: 09. Januar 2019, 06:00:41 »
Ok, problematisieren...
Gehen denn autobiografische Texte oder soll es fiktives sein?
« Letzte Änderung: 09. Januar 2019, 11:41:37 von fnord »
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 51820
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #27 am: 09. Januar 2019, 10:15:06 »
Ok, problematisieren...
Gehen den autobiografische Texte oder soll es fiktives sein
Ob Sachbericht oder fiktiv ist imho egal, autobiografisch im Sinne einer Autobiografie trifft es hingegen nicht , sowas wie Marc-Uwe Kling schon, der ja einige (wenige und teild auch fiktive) autobiografische Elemente nutzt.

Hmm, ich glaub sowas wie "Dachdecker wollt ich ehh nicht werden" von vor zwei Jahren könnte es gut treffen, wo ein Rollstuhlfahrer über sich berichtet, größtenteils autobiografisch, es aber eben keine Autobiografie ist.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 251
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #28 am: 12. Januar 2019, 20:44:24 »
Ich bin auch wieder dabei und versuche mal wieder mehr zu schaffen (letztes Jahr ging ja nicht viel).

Blakharaz

  • Agoniras DS-Trollhelferlein
  • Sr. Mitglied
  • *
  • Beiträge: 251
    • Profil anzeigen
Re: READING CHALLENGE 2019 - Diskussion und Besprechung
« Antwort #29 am: 12. Januar 2019, 20:57:26 »
    Ein “LitRPG”-Buch (literary role playing game)
    - Ich stolpere über die "Lit" bei RPG, meint dass unseren normalen Rollenspiele.'
https://en.wikipedia.org/wiki/LitRPG
Wenn ich es richtig verstehe: Ein Buch, in dem die Charaktere ein Rollenspiel spielen.