Autor Thema: Wissenswertes - Fundstücke bei Wikipedia & Co  (Gelesen 2759 mal)

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Wissenswertes - Fundstücke bei Wikipedia & Co
« am: 12. Februar 2011, 01:17:20 »
Ab und an stolpert man ja bei Wikipedia, durch Zufall, Recherche oder Verlinkung, über interessante, wissenswerte oder auch kuriose Artikel (oder genauer Artikel über Kurioses).

Hier kann sowas gesammelt werden, wenn ihr Eure Entdeckung den Schein der Forengemeinschaft preisgeben wollt!

Ich fang mal an mit Francesco Carotta und seiner These Jesus war Caesar.
« Letzte Änderung: 24. November 2013, 13:07:27 von Greifenklaue »
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Blooddrunk

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #1 am: 12. Februar 2011, 11:35:10 »
Sollte ich also hier z.B. den Wikipediaartikel von Bud Spencer verlinken, weil ich ungemein überrascht war, dass er bei den olympischen Spielen 1952 und 1956 für Italien teilnahm, oder eher sowas wie http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefsee-Anglerfische, weil ich das Paarungsverhalten enorm erschreckend fand (einer von zwei Fakten über Fische, die ich durch Rollenspiel lernte)?

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #2 am: 12. Februar 2011, 12:56:11 »
Ja, sowas wäre durchaus drin, auch wenn Bud Spencers Olympia-Medaillen mir bekannt sind.

Einfach Artikel, die Du selbst interessant und spannend fandest oder die Dir neu waren und von denen Du meint, dass andere es interessieren könnte.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Lazarus

  • GK Lounger
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1686
    • Profil anzeigen
    • http://www.pilger-in-waffen.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #3 am: 12. Februar 2011, 14:35:58 »
Wusstest du auch das Terence Hill in der selben Schwimmmanschaft war und immerhin auch ne Bronzemedallie
bei den italienischen Jugendmeisterschaften.
Und ne Silberne im Rudern.
Gott schütze mich vor meinen Freunden !
Vor meinen Feinden schütze ich mich selbst.

Blooddrunk

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #4 am: 13. Februar 2011, 01:54:39 »
Ja, sowas wäre durchaus drin, auch wenn Bud Spencers Olympia-Medaillen mir bekannt sind.

Laut Wiki hat er aber keine Medaillen gewonnen; es sei nur ein Gerücht. ;D

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #5 am: 13. Februar 2011, 02:07:20 »
Wusstest du auch das Terence Hill in der selben Schwimmmanschaft war und immerhin auch ne Bronzemedallie
bei den italienischen Jugendmeisterschaften.
Und ne Silberne im Rudern.
Nein.
Ja, sowas wäre durchaus drin, auch wenn Bud Spencers Olympia-Medaillen mir bekannt sind.
Laut Wiki hat er aber keine Medaillen gewonnen; es sei nur ein Gerücht. ;D
Bei den Olympischen Spielen nicht, aber er war ja italienischer Meister. Da gewinnt man doch auch Medaillien?

Ich hab mal ein ausführliches Interview bei Maischberger gesehen und vor einiger Zeit auch seinen Wiki-Artikel gelesen.  :D Auch wenn ich das jetzt nicht mehr zusammengepuzzelt kriegen würde, wie erfolgreich er nun war ...
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Blooddrunk

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 192
    • Profil anzeigen
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #6 am: 15. Februar 2011, 18:21:16 »
http://de.wikipedia.org/wiki/Luftpumpe_%28Sternbild%29


Ich war auf der Suche nach den Sternbildern der antiken Welt und fand etwas modernere. Dieses fand ich enorm irritierend in der Benennung.

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1983
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #7 am: 22. Februar 2011, 19:07:51 »
Zitat:Psychologische Deutung [Bearbeiten]

Im Buch Frankenstein und Belle de Jour von Stephan Doering und Heidi Möller wird die Figur des Viktor Frankenstein nach modernen psychotherapeutischen Erkenntnissen analysiert und ihm eine Schizotypische Persönlichkeitsstörung bzw. eine Borderline-Schizophrenie attestiert. Frankenstein weist einige für das Krankheitsbild ICD-10: F21 typische Verhaltensweisen auf wie Verwahrlosung, Rückzug von sozialen Kontakten und Isolation. Seine Gedankenwelt ist beherrscht von Pseudowissenschaften und magischem Denken, er neigt zu paranoiden Ideen, Halluzinationen und ist zeitweilig offenbar depressiv und latent suizidal. Laut der Einschätzung der Autoren ist sein "Ungeheuer" ein Teil seiner eigenen Persönlichkeit, die Frankenstein von sich selbst abgespalten hat[13].Zu einer ähnlichen Deutung kam bereits Martin Tropp 1976 in seinem Werk Mary Shelley´s Monster:the story of Frankenstein, der in Frankenstein einen narzisstischen Schizophrenen oder Paraphreniker sah. Das Monster wäre demnach eine Form von Spaltungsfantasie [14].Zitatende

aus dem Eintrag Frankenstein (Roman)

Die Psychologische Analyse einer Romanfigur fand ich ganz spannend. 
..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

ClemLOR

  • Gast
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #8 am: 22. Februar 2011, 21:29:07 »
http://de.wikipedia.org/wiki/Luftpumpe_%28Sternbild%29


Ich war auf der Suche nach den Sternbildern der antiken Welt und fand etwas modernere. Dieses fand ich enorm irritierend in der Benennung.

Aus der Wiki - Zitat:

Die Luftpumpe ist ein sehr unscheinbares Sternbild.

 :D

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #9 am: 12. September 2011, 01:11:33 »
Gerade auf Phönix etwas hochspannendes gesehen, ein Bericht zum Crazy Horse Memorial.

"Das Crazy Horse Memorial ist eine im Bau befindliche monumentale Skulptur zu Ehren des Oglala-Lakota-Indianers Crazy Horse, die ähnlich wie das Mount Rushmore National Memorial in einen Berg gehauen wird, jedoch um ein Vielfaches größer. Es ist etwa 14 km südwestlich vom Mount Rushmore in den Black Hills, South Dakota, gelegen."

Liest sich nicht ganz so beeindruckend, wie die Bilder dazu, trotzdem interessant.
Obwohl, die Zahlen beeindrucken auch auf dem Papier!

"Mit dem Bau wurde dann 1948 begonnen, wohl 10 Millionen Tonnen Granit wurden seitdem aus der Felswand gesprengt. Trotzdem ist bisher seit 1998 nur das Gesicht fertiggestellt. Ein Termin zur Fertigstellung ist bisher nicht absehbar, es werden aber weitere rund 100 Jahre veranschlagt. Ziolkowski starb 1982, seine Arbeit wird durch seine Frau und sieben seiner zehn Kinder fortgesetzt."

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Crazy_Horse_Memorial
-> http://www.crazyhorsememorial.org/
-> http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/usa/south-dakota-ein-riesenmonument-fuer-crazy-horse_aid_386456.html
 
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2011, 17:19:24 »
Gerade bei W wie Wissen einen Bericht über Monarchfalter gesehen, der wohl besterforschte und weitverbreitetste Schmetterling, der bis zu 3.600 km zurücklegt.

Fasziniert war ich von den Sammeln an Fuß der Rockys, wo man auf günstige Thermik wartet, um sie zu überwinden (dies unter Migration). Das ganze erinnerte mich zudem an den Auftakt zu Rise of the Runelords mit dem Schmetterlingsfest.

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Monarchfalter
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #11 am: 08. Juni 2012, 00:29:57 »
Die wendungsreiche Geschichte des Security Service (MI5), spannend, insbesondere da sie Vorreiter einiger Praktiken wie Doppelagenten waren.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #12 am: 24. Juli 2012, 08:49:43 »
Die Magna Carta gilt als eines der ersten Rechtsdokumente Englands und damit des europäischen Kulturraums, eigentlich Grund genug mal dessen Geschichte nachzulesen.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #13 am: 03. November 2012, 01:21:21 »
Vorhin einen Bericht über die Hethiter gesehen, ein großes Reich, welches man erst im 20. Jahrhundert entdeckt wurde (, weil ihre Überreste häufig für ägyptisch gehalten werden).

Ihnen wird der erste Friedensvertrag zugeschrieben und ihre Hauptstadt Hattusa wurde 16 v. Chr. schon von einer hohen Wehrmauer mit Türmen in kurzen Abständen geschützt, gestützt von einer Art Beton, wie man sie erst vil, viel später wiederentdecken sollte.

Echt spannend!
« Letzte Änderung: 03. November 2012, 01:23:22 von Greifenklaue »
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Fundstücke bei Wikipedia
« Antwort #14 am: 26. Dezember 2012, 00:41:40 »
Die Star Trek-Technologie Warp-Antrieb hält einige Kleinigkeiten parat.

Wollte mir eigentlich nur die Warp-Skala aneignen, aber es gibt zwei!
« Letzte Änderung: 09. Mai 2013, 13:11:41 von Greifenklaue »
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.