Autor Thema: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?  (Gelesen 577 mal)

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2553
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #15 am: 07. Dezember 2017, 23:54:39 »
Interessanter Artikel. Die Aussage ist so wie ich es verstanden habe: Zu viele Bilder/Sek. die das Hirn nicht ganz verarbeiten kann. daher wirkt es künstlich.

Ist zwar schon ein paar Jährchen her aber ich dachte, daß es am Kino lag, daß ich den Film anfangs etwas seltsam fand (war ein kleines Kino in Helmstedt). Je länger der Film lief desto mehr habe ich mich aber an den Stil gewöhnt. Was wohl aber auch daran lag, daß ich dem Film extrem entgegengefiebert habe...
Damals hat mich am ersten Teil eher das Aussehen einiger Zwerge gestört. Die großen unecht aussehenden Szenen mit den Armeen kamen ja dann erst in den späteren Filmen.

Hat sich diese Filmtechnik den durchgesetzt bzw. werden noch heute viele Filme in HFR gedreht?
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 155
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #16 am: 08. Dezember 2017, 08:58:37 »
Weder noch. Es gibt ein paar wenige Regisseure, die diese Technik nutzen wollen.

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10514
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #17 am: 08. Dezember 2017, 14:31:04 »
Habe ich etwas überlesen oder hat nicht gerade das der Artikel auch ausgesagt? Wir nehmen die Filme dank der 48 Bilder nicht mehr als Fiktion wahr, was es uns erschwert in den Film abzutauchen. Wie gesagt, ich mochte es. Andere mögen es nicht - was ich auch nachvollziehen kann.

Dann hast Du etwas überlesen. Aber wenn es für Dich funktioniert, dann ist das ja schön. Für mich tut es das absolut nicht.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 155
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #18 am: 08. Dezember 2017, 14:42:46 »
Habe ich etwas überlesen oder hat nicht gerade das der Artikel auch ausgesagt? Wir nehmen die Filme dank der 48 Bilder nicht mehr als Fiktion wahr, was es uns erschwert in den Film abzutauchen. Wie gesagt, ich mochte es. Andere mögen es nicht - was ich auch nachvollziehen kann.

Dann hast Du etwas überlesen. Aber wenn es für Dich funktioniert, dann ist das ja schön. Für mich tut es das absolut nicht.

Also auch beim nochmaligen lesen des Artikels finde ich nix, was meine Idee/ meinen Eindruck von "Wow, das sieht aus wie echt, wie Theater." widerlegt - eher unterstützt der Artikel meine Auffassung.

Der Wissenschaftler sagt doch: "Wenn also eine Bildwiederholungsrate 40 oder mehr erreicht, sieht es für uns wie die Realität aus. Wenn sie deutlich darunter liegt, bei 24 oder auch 30 Bildern pro Sekunde, findet eine Unterscheidung statt, dann ist es ein Unterschied - und wir wissen sofort, dass das was wir sehen nicht die Realität ist." (Fettdruck von mir)

Der Artikel gibt aber auch klare Auskunft darüber, warum es uns schwerfällt uns in den Film "hineinsinken" zu lassen. Ist ja auch verständlich. Aber es sind bei sowas ja nicht die Bilder allein, die einem ein abtauchen erlauben, sondern die komplexe Mischung aus Bild, Ton, Schauspiel, Raum etc. Aber wie ich schon schrieb, ich kann es gut nachvollziehen, dass einem HFR nicht gefällt.
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2017, 14:46:08 von rap »

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10514
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #19 am: 08. Dezember 2017, 14:49:47 »
Zitat
„Es ist psychologisch: wir brauchen 'suspension of disbelief' und dieser entsteht durch die niedrige Framerate. Diese niedrige Framerate erlaubt es unserem Gehirn so zu sagen 'Okay, ich nehme keine 40 bewusste Momente pro Sekund mehr wahr, ich nehme nur 24 oder 30 wahr und deshalb ist das nicht real und ich kann die künstlichen Konventionen der Beleuchtung, des Schauspiels und der Requisite akzeptieren'. Dies ist eine inhärente Weise, wie unser Gehirn Dinge wahrnimmt. 24 oder 30 Frames pro Sekunde ist ein inhärenter Teil unserer Kinoerfahrung. Es ist die Art und Weise, wir wir Kino akzeptieren. Es ist die Art und Weise, wie wir unseren Zweifel aufheben.

Glaubt man dieser durchaus schlüssigen Erklärung von James Kervin, werden es Filme, die die HFR-Technik nutzen, dem Zuschauer auch in Zukunft erschweren, vollkommen in die fiktionalen Welten einzutauchen.

Das meinte ich, rap. Es geht mir um die Immersion. Vielleicht haben wir da aneinander vorbei geredet.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme