Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Argamae

Seiten: [1] 2 3 ... 30
1
Schwarzes Brett / [Biete] Virtual Reality Brille für PS4
« am: 17. August 2018, 15:49:48 »
Hallo Leute,

da ich mir kürzlich das Nachfolgermodell gekauft habe, möchte ich meine erste Brille für die Playstation 4 gern veräußern. Vielleicht interessiert sich hier ja jemand dafür.
Die technischen Unterschiede sind minimal; der ausschlaggebende Grund für mich war das neue VR-Modul, dass im Gegensatz zum ersten Modell auch das HDR-Signal durchschleift.
Da ich fernsehtechnisch auf 4K umgestiegen bin, war mir das wichtig. Ansonsten erfüllt auch das alte VR-Brillen-Modell alle Funktionen. Es ist in einem gepflegten Zustand und vollständig - inklusive PS-Camera, die zwingend benötigt wird.

Wer Interesse hat, meldet sich!

2
Ich verkaufe meinen Samsung F6500 Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV) in gepflegtem Zustand.
Aufgrund der Größe bitte nur Selbstabholer. Wird im Original-Karton mitgegeben.

Merkmale:
- Typ: LED-Backlight Fernseher mit 139 cm (55 Zoll) Bildschirmdiagonale
- Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD) / Bildwiederholrate: 400 Hz CMR
- Empfang: DVB-T (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2 (Satellit), WLAN
- Dual Core Prozessor, Recorderfunktion (PVR) für TV, Screen Mirroring
- Lieferumfang: Fernbedienung TM1360A/TM1240, Stromkabel, Anleitung, Handbuch

Preislich habe ich mir 300 Euro VHB vorgestellt.

3
Glückwünsche, Widmungen & Nachrufe / R. Lee Ermey verstorben
« am: 16. April 2018, 13:23:02 »


Der wohl bekannteste "Drill Sergeant" von Hollywood, R. Lee Ermey, ist am Sonntag im Alter von 74 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben.
Die Rolle, die ihn berühmt gemacht hat, war die von Gunnery Sergeant Hartman im Film "Full Metal Jacket". Der selbst in der Marine gediente Ermey verkörperte den schikanierenden, brüllenden Ausbilder so gut, das er dafür eine Golden-Globe-Nominierung erhielt. Die Rolle hartgesottener Militärs sollte ihm anschließend auch in vielen anderen Produktionen auf den Leib geschneidert werden.

At ease, R. Lee Ermey... at ease.  :'(

4
Schwarzes Brett / [Suche] Labyrinth Lord (deutsch)
« am: 25. Januar 2018, 13:42:26 »
Dem Thread-Titel ist nicht viel mehr hinzuzufügen. Ich suche eine (möglichst) aktuelle Ausgabe von LABYRINTH LORD in gedruckter und gebundener Form.
Wer seine loswerden möchte oder einen guten Tipp hat, dann meldet euch. Danke. Würde auch deutsche Zusätzbände dazu nehmen.


5
Spielsysteme / [FrontierSpace] Spiritueller Erbe von "Sternengarde"
« am: 25. Januar 2018, 00:59:03 »
Hallo Sci-Fi-Spieler und Retro-Fans,

das amerikanische Studio DwD, Herausgeber des Online-Zines "The Star Frontiersman" (einer Ressource für Star Frontiers/Sternengarde), hat mit dem seit kurzer Zeit erhältlichen FrontierSpace ein ziemlich gelungenes Science-Fiction-RPG herausgebracht, dass man über DrivethruRPG.com und ähnliche Plattformen beziehen kann (als PDF oder POD). Für wenig Geld (je etwa 8 Euro für Spieler- und Spielleiterhandbuch) bekommt man die PDF, die gedruckten Ausgaben sind mit 15 und 18 Euro (Soft- und Hardcover-Option) nur wenig teurer. Und was man dort bekommt, lohnt sich!



Nicht nur, wenn man Fan der alten TSR-Box "Sternengarde" ist oder war, sondern auch, wenn man ein regelleichtes, absolut überzeugend und übersichtlich gelayoutetes Sci-Fi-Rollenspiel sucht, dass nicht komplex ist und trotzdem die interessantesten Aspekte des Genres abbildet. Auch das Artwork ist aus einem Guss und sehr gelungen. In FrontierSpace bekommt man auch gleich eine der namensgebenden Grenzregionen geliefert, kann sich mit dem Buch für Spielleiter aber auch selbst welche basteln. Begeistert haben mich auch die Worksheets, um ganze Sektoren, Sonnensysteme oder auch nur Planeten zusammenzuschrauben. Alles ist klar gegliedert und aufbereitet. Neben Menschen kann man auch eine von drei Fremdrassen (alle kurz, aber sehr prägnant und vor allem interessant definiert und beschrieben) oder Roboter spielen.

Die Spielmechanik setzt auf dem "d00lite"-System auf, dessen Wurzeln eben in "Sternengarde" liegen. Die Attribute werden als Grundlagen für fast alle Würfe im Spiel genommen (W100 oder W%), wobei sie anfänglich zwischen 35 und 75 liegen können. Fertigkeiten sind in grobe Kategorien eingeordnet ("Schütze", "Commander", "Wissenschaft", "Dieb", etc.) und werden als Modifikator auf das Attribut ausgedrückt (-10, +20). Die meisten Fertigkeiten kann man noch spezialisieren, wodurch man dann in der Spezialisierung zusätzlich +10 bekommt. Einzelne Rassen haben Boni oder Mali auf die Attributswerte. Die Charaktererschaffung geht super schnell und sogar an eine Art von Gesinnung, Persönlichkeit oder "moralischen Kompass" wurde gedacht, den man für sein Alter Ego definieren kann. Der Kampf ist deutlich knackiger und tödlicher geworden als es in "Sternengarde" der Fall war (was eine gute Sache ist, denn dies war einer der echten Schwachpunkte des Vorbildes). Genremäßig wird im Großen und Ganzen "Aufbruch ins Unbekannte"/Space Opera mit Fokus auf Action bedient, zumal der SL noch PSI-Regeln bekommt, die er einbauen kann.

Aus vermutlich lizenzrechtlichen Gründen findet man die Original-Inhalte von "Sternengarde" leider nicht in FrontierSpace wieder. Es sollte aber kein großer Akt sein, die spaßigen Module (Insbesondere die "Volturnus"-Reihe) zu konvertieren. Auch die alten Rassen müssten schnell nachgebaut sein, falls das eh noch niemand im DwD-Forum gemacht hat. Alles in allem also echt zu empfehlen!


DwD Studios haben übrigens mit Covert_Ops einen weiteren TSR-Erben im Sortiment, nämlich "Top Secret". Ein Spionage- und Action-Rollenspiel auf der gleichen d00lite-Engine. Ebenfalls darauf basierend und einen Blick wert ist ihr BareBones Fantasy, ein sehr regelleichtes Fantasyrollenspiel.

6
Schwarzes Brett / [Suche] Universal-SL-Schirm (hochkant)
« am: 16. Januar 2018, 13:33:15 »
Hallo Freunde der teilweisen Deckung!

Seit geraumer Zeit wird es schwierig, in Deutschland einen Universal-Spielleiterschirm im Hochkant-Format zu finden (im Engl. auch "Portrait" genannt). Es scheint nur Schirme im "Quer-Format" zu geben bzw., wie es neudeutsch heißt, "Landscape". Weiß jemand, wo man hierzulande so etwas finden kann? Oder hat jemand einen gut erhaltenen Schirm, den er nicht mehr benötigt? Dabei würde ich auch das amerikanische Letter-Format nehmen, es muss nicht zwingend DIN A4 sein.
Universalschirme sind solche, die Klarsichttaschen haben, die man individuell bestücken kann. Danke!

7
Schwarzes Brett / [Suche] DUNGEON RUN von Plaid Hat Games
« am: 01. Dezember 2017, 21:28:47 »
Hallo Leute,

falls einer von euch das Spiel DUNGEON RUN besitzt und loswerden möchte, dann meldet euch bitte. Das Ding ist 2011 bei Plaid Hat Games erschienen und muss eine dermaßen kleine Druckauflage gehabt haben, weil es schon seit Jahren nur noch zu Mondpreisen auf Ebay zu finden ist - und das auch sehr selten. Ich zahle gern einen fairen Preis.

So sieht es aus:


8
Phantastik Allgemeines & More / {Serie} The Punisher
« am: 20. November 2017, 02:48:38 »
THE PUNISHER (Netflix), Staffel 1 (mehr ist noch nicht erschienen)



Ernsthaft, diese Serie ist wie ein schwarzes Loch - nach der ersten Folge hatte ich den Ereignishorizont erreicht und kam nie wieder weg, bis die Staffel zuende war.
Was für eine düstere Figur und was für eine bluttriefende Story. Frank Castle, kampferprobter Marine und Selbstjustizler, wird hier aus allen Richtungen beleuchtet und in Szene gesetzt. Gespielt von Jon Bernthal, der mit seiner echten Schlägervisage schon in "The Walking Dead" einen Unsympath mimen konnte, entpuppt sich in PUNISHER zu einer Idealbesetzung. Gewiß, er ist nicht der emotionale Darsteller vor dem Herrn, aber in dieser Rolle (in der er sowieso mindestens 75% der Zeit mit dreckigem oder blutverschmierten Gesicht herumläuft) gerät das zum Vorteil, nicht zum Nachteil.
Ohne viele Serien im "Marvel Cinematic Universe" zu kennen, kann ich wohl unbesehen unterschreiben, dass dies die brutalste und blutigste von allen ist. Und bleiben wird. Die Jugendfreigabe in der Netflix-App wird nicht umsonst abgefragt. Frank Castle ist ein vollkommen kaputter Mann, ein Wrack, für das man Mitleid empfinden kann - wenn er nicht so ambivalent dargestellt werden würde. Denn obwohl Frank auch Opfer ist, ist er vor allem Täter. Seine schmutzige und verachtenswerte Vergangenheit holt ihn ein, während er so ans Töten gewöhnt ist, das die Gesellschaft anderer Soldaten seine einzige Familie darstellt. Seine richtige Familie wurde ihm genommen. Seine Ohnmacht und Wut fokussiert er auf den Abschaum der Gesellschaft. Er will sie nicht der Justiz oder Gerechtigkeit übergeben, er will sie an ihnen verüben.
Es ist stellenweise so brutal, dass auch ich als Actionfan mehrmals angewidert das Gesicht verziehen musste. Aber man ist schlichtweg gefesselt vom Schicksal dieses Getriebenen, von den vielen Tiefschlägen (sowohl vom Schicksal als auch seinen Feinden), die er einzustecken hat. Weil es verdammt packend und gut erzählt ist und von gut einem Dutzend echter Charaktere getragen wird, die in Nebenrollen glänzen.
Die einzige Serie, die mich in den letzten Jahren noch dermaßen gepackt hat, war STRANGER THINGS. Ich kann jedem THE PUNISHER nur empfehlen.

9
Spielsysteme / [Numenéra 2] Kickstarter läuft seit heute!
« am: 19. September 2017, 17:39:26 »
Seit heute morgen ist der neue Kickstarter von Monte Cook Games live.



Mit NUMENÉRA 2 (bestehend aus zwei Kernbüchern, Discovery und Destiny) erweitert man Welt und Möglichkeiten dieses Science-Fantasy-Settings. Insbesondere in Destiny sollen Spieler die Zukunft der Neunten Welt aktiv in die Hand nehmen können. Das Ganze wird in einem schicken Schuber-Set vorgestellt!

Interessant: während die Kickstarter-Kampagne läuft, können Unterstützer an dem Aufbau der Siedlung "Ellomyr" im Numenéra-Setting mitwirken. Am Abschluss der Kampagne wird die Story um Ellomyr dann in einem kickstarterexklusivem Quellenbuch veröffentlicht.

10
Spielsysteme / [Humble Bundle] WARHAMMER 2nd Edition COMPLETE!
« am: 14. September 2017, 10:15:23 »
Derzeit für schlappe $20 zu haben: alle PDFs, die für WARHAMMER 2nd Edition erschienen sind plus 1st Edition GRW (alles Englisch). Auch geringere Bundle (mit unterschiedlichen Zusammenstellungen) zu günstigeren Preisen.
Hier der Link.

11
D&D, Pathfinder & Co / [System] Dark Places & Demogorgons
« am: 05. September 2017, 11:34:27 »
STRANGER THINGS lässt grüßen! Mit DARK PLACES & DEMOGORGONS ist ein Old-School-RPG in der Mache, daß die typischen Elemente, Stereotypen und Metaphern der 80er Jahre aufgreift und mit einem White-Box-Hack verschmilzt. Es gehört zu Bloat Games' "Survive this!!"-Reihe, in der schon "Zombies!" erschienen ist (findet man auf Drivethru und ähnlichen Download-Platformen).

Hier spielt man Kids/Jugendliche zwischen 13 und 18 auf Fahrrädern in der verschlafenen Kleinstadt "Jefferson Town", die unheimlichen Dingen auf den Grund gehen, die sich plötzlich ereignen. Und man spielt auch in der Ära - also kein Internet, keine Smartphones. Die Archetypen aus Filmen/Serien (Streber, Football Jock, Geek, Prom Queen, Goth, The Brain etc) sind als spielbare Klassen ebenso vertreten wie typische Gegner und Monster, die man aber auch individuell oder via Tabellen entwickeln kann. Vorbilder und Inspirationen für dieses Spiel sind Filme wie "Breakfast Club", "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn", "Die Goonies", "E.T. - Der Außerirdische" u.v.m., wobei die Serie "Stranger Things" vermutlich einen maßgeblichen Einfluss ausgeübt hat.


Autor Eric und ein "Mock-up"-Cover des Spiels

Da es sich um einen White-Box-Clone handelt, sind die Regeln sehr simpel und schnell verinnerlicht, wenn man irgendwas ähnliches schon mal gespielt hat. Autor Eric von Bloat Games wird voraussichtlich diesen Monat einen Kickstarter ins Leben rufen... ich bleibe dran!

Wer sich näher informieren will, kann sich dieses Video auf YouTube anschauen, in dem Ivanmike1968 ein Vorabexemplar vorstellt (etwa ab Mitte des Videos, 7:40). Oder auch die Ankündigung vom Autor selbst, in der er etwas über das Spiel spricht und auch das endgültige Cover (was ich großartig finde) präsentiert.

12
Rollenspiel / [AS&SH] Beste Zwergenbeschreibung ever!
« am: 22. August 2017, 21:40:19 »
Zitat von: Astonishing Swordsmen & Sorcerers of Hyperborea - Monster Manual
Dwarfs are a subterranean race of degenerate
humanoids, three to four feet tall with stubby legs,
heavily muscled torsos, and long, thewy arms.
Seeded by Ymir, they begin life as foot-long, sickly
yellow maggots, worms of the earth that at length
metamorphose into horribly misshapen pygmy brutes.
Dwarfs are possessed of strange powers and wicked
inclinations. They are cunning, evil, greedy, venal, and
lecherous; equally they are tireless forgers and brilliant
dweomercræfters. They lair in the deepest places of
Underborea, in vast caverns where dwell nameless
monsters. Dwarfs speak the Old Norse tongue and
(less often) the Common tongue.
Dwarfs are dweomercræfters of nigh limitless
capacity, but they are unable to utilize the weapons
and devices they create; hence, dweomercræft is both
their blessing and their curse. Availability of dwarfish
forgings is the purview of the referee; always their
demands for compensation are greedy or perverse.

Ooooh ja, was für abscheuliche, ekelhafte und faszinierende Kreaturen haben wir denn hier? Moment? Zwerge?! Ja. Dies ist die Beschreibung von Zwergen aus dem Rollenspiel "Astonishing Swordsmen & Sorcerers of Hyperborea". Auf Deutsch lautet sie etwa wie folgt:

Zwerge sind eine unterirdische Rasse degenerierter Humanoider, 90 Zentimeter bis 1,20 m groß, mit Stummelbeinen, stark muskulösen Oberkörpern und langen, kräftigen Armen. Ymir pflanzte sie in diese Welt, wo sie ihr Leben als 30 Zentimeter lange, kränklich-gelbe Maden beginnen. Aus diesen Würmern der Erde werden dann mit der Zeit grauenhaft mißgestaltete, kleinwüchsige Grobiane. Zwerge besitzen seltsame Kräfte und verschlagene Neigungen; sie sind gerissen, böse, raffgierig, korrupt und lüstern. Gleichsam sind sie auch unermüdliche Schmiede und hervorragende Zauberwirker. Ihre Behausungen haben sie an den tiefsten Orten Unterboreas, in riesigen Höhlen, wo namenlose Monstrositäten leben. Zwerge sprechen die Sprache der Alten Nordmänner und gelegentlich auch die Gemeinschaftssprache.
Zwerge sind Zauberwirker von nahezu unermesslicher Befähigung, doch sie sind nicht fähig, die Waffen und Geräte zu benutzen, die sie herstellen. Daher ist das Zauberwirken sowohl Segen als auch Fluch für sie. Über die Verfügbarkeit zwergischer Schmiedearbeiten entscheidet der SL, doch fordern sie als Gegenleistung immer etwas, das ihrer Gier oder Perversität entspricht.

13
Der große US-amerikanische Starkomiker JERRY LEWIS verstarb im Alter von 91 Jahren.  :'(

Ich erinnere mich an viele Filme mit ihm, die ich in meiner Kindheit und Jugend gesehen haben. Seine Blödelei war mir immer sympathisch. 91 Jahre sind ein stolzes Alter.
Ruhe in Frieden, Jerry.

14
D&D, Pathfinder & Co / [System] MUTANTS & MASTERMINDS 3rd Edition
« am: 04. August 2017, 21:06:30 »
Bildquelle: Age of Ravens Blog


Bereits vor einigen Jahren berichtete ich im Rahmen des DC-ADVENTURES-Rollenspiels über MUTANTS & MASTERMINDS, denn die 3. Ausgabe dieses Systems bildet den Regelmotor für Abenteuer im DC-Universum. Dort stellte ich M&M3 auch kurz vor. Doch über das Spiel selbst gibt es noch keinen Thread - das möchte ich hiermit ändern.

Während sich hierzulande wenig bis gar nix in Sachen Comic-Superhelden-Rollenspiel tat (und immer noch nicht tut - eine interessante Diskussion über dieses "verschmähte Genre" findet ihr hier), schlug M&M in den USA nach Erscheinen im Jahre 2002 voll ein. Die D20- bzw. OGL-Welle rollte gerade über die Rollenspielwelt hinweg und der Verlag Green Ronin sowie Autor Steve Kenson (Blue Rose RPG, D&D 5 - Out of the Abyss, A Song of Fire and Ice RPG) nutzten die Gunst der Stunde. Steve hatte schon zuvor an Superhelden-Rollenspielen gearbeitet (z.B. Aberrant, Champions) und er präsentierte mit M&M ein buntes Superhelden-RPG auf der damals populärsten Regelmechanik.

Bereits 3 Jahre später erschien mit der zweiten Ausgabe von M&M eine durch Spielerfeedback bereinigte und überarbeitete Fassung, für die in Folge 25 (!) Quellenbücher erscheinen sollten. Doch M&Ms Popularität ebbte danach nicht ab und so kam es, daß Green Ronin schließlich im Jahre 2011 die bislang letzte Edition herausbrachten - die dritte. Sie wurde nochmals massiv überarbeitet und kantengeglättet, bekam ein neues Logo und sollte die beste, aber auch umfangreichste Version der Regeln werden.

In M&M3 können Spieler via ein Punktebau- oder sogar Würfelsystem ihren Superheldenvorstellungen freien Lauf lassen. Verschiedene Power-Level werden zur Orientierung angeboten, wobei hier der Standard-PL von 10 ungefähr einem Heldenniveau entspricht, bei dem man nicht mehr von maskierten Vigilanten sprechen kann, aber auch noch nicht von Weltrettern. Alle Spielwerte werden über Punkte gekauft und können anhand verschiedener Stellschrauben den Vorstellungen ziemlich gut angepasst werden. Die Helden haben Eigenschaften, Kräfte, Vorteile, Fertigkeiten und Abwehr. Insbesondere die Superkräfte präsentieren sich als "Basisversion" (Flug, Heilung, Gedankenlesen oder Sinne) und lassen sich via Optionen sowie Vor- und Nachteile ausdefinieren - ganz ähnlich dem Hero System, dessen Superheldenableger "Champions" lange Zeit mein Favorit in diesem Genre war. Der für die Kampagne gewählte Power Level deckelt hier die Punkteausgaben. Das Grundregelwerk ("Hero's Handbook") ist mit seinen 220+ Seiten zwar kein RPG-Snack, doch die Regeln werden inhaltlich und optisch sehr ansprechend vermittelt, so daß die Lektüre eher Vergnügen statt Arbeit ist. Das etwas später erschienene "Deluxe Hero's Handbook" legte nochmal 80 Seiten drauf (darin enthalten sind das geniale Charakterbau-System aus dem GM's Screen and Kit sowie spielfertige Abenteuer). Es ist das derzeit noch erhältliche Grundregelwerk.
In der dritten Edition ist von der ursprünglichen D20-Mechanik beim ersten Blick auf den Charakterbogen nicht viel zu erkennen. Tatsächlich erweiterte man die 6 Standard-Attribute um 2 weitere, benannte sie teilweise um, und verzichtete auf die Niederschreibung der Spielwerte (3-18). Stattdessen werden nur noch die Attributsboni verwendet (z.B. -2, 0 oder +7). Die grundlegende Spielmechanik basiert auf einem W20-Wurf plus Modifikatoren gegen einen vom SL festgelegten Schwierigkeitsgrad. Ganz wie man es eben kennt von D20-Systemen.
Doch davon abgesehen, muss man M&M3 wirklich als eigenständiges Rollenspiel begreifen. Viele D20-Elemente sind gewichen: es gibt keine Stufen oder Klassen mehr, auch Trefferpunkte existieren nicht. Rettungswürfe (hier: Abwehr) wurden neben den drei Bekannten ("Reflexe", "Zähigkeit" und "Willenskraft") um "Parade" und "Ausweichen" erweitert. Sie bilden in ihrem passiven Zustand (Defence Class = DC) eine Art "Rüstungsklasse", gegen die entsprechende Angriffe gewürfelt werden. Doch es gibt auch noch aktive Würfe darauf. Eine "typische" Rüstungsklasse existiert dagegen nicht mehr.

Was nun das Setting angeht, so gab es bereits zu Zeiten der ersten und zweiten Ausgabe verschiedene Angebote. Eines der populärsten war "Freedom City", eine Ostküsten-Metropole in den USA (denke: New York). Im Laufe vieler Quellenbücher entstand langsam ein kleiner M&M-Kosmos, der weiter ausgebaut wurde. Vorbilder waren hier ganz klar DC und Marvel zu Bronze- und Modern-Age-Zeiten. Doch auch viele andere Spielarten innerhalb wie außerhalb des Hauptsettings (Horror, Wild West, Wildcards, Sci-Fi etc.) wurden in Quellenbänden erkundet. Vieles von diesem Material der Vorgänger-Editionen erschien in überarbeiteter Fassung noch einmal für M&M3.
2014 erschien dann mit "Emerald City" ein brandneues "Default-Setting" für die dritte Edition. Emerald City ist eine Westküstenmetropole und wird in einem Hardcoverband von 300+ Seiten ausführlich vorgestellt. Man hatte das frühere "Freedom City" für die neue Ausgabe nicht länger beachtet, doch aufgrund der Popularität und Fanwünsche wird auch dieser Stadtband kommendes Jahr neu aufgelegt. Mittlerweile ist das originäre Superheldensetting von Mutants & Masterminds jedoch stark aufgebohrt und vertieft worden. Mit "Atlas of Earth Prime" erschien kürzlich ein ebenso seitenstarker Quellenband, der die alternative "Super-Erde" auch außerhalb der USA beschreibt.
Wer sich für ein Heldensetting interessiert, daß ähnlich aber doch anders als die beiden großen Comic-Universen ist, kann mit "Earth Prime" nichts falsch machen. Natürlich kann man sich fragen, warum man angesichts solch bekannter Hintergründe wie denen aus den DC- und Marvel-Comics noch was neues (und doch auch ähnliches) erfinden muss - aber für manche, und da schließe ich mich ein, ist es genau das, was einen Reiz ausübt. Ich fühle mich wohler, wenn ich als SL nicht ständig ein solch labyrinthartiges und verschlungenes Setting wie z.B.  das von DC beachten muss, in dem sich jede/r so ein bißchen auskennt und jeweils andere Inhalte erwartet, die er/sie aus den Comics kennt, die er/sie gelesen hat. Mit dem M&M-Universum hat man den Druck nicht, auf Kanon oder aktuelle Storystränge achten zu müssen, sondern man kann es ganz nach eigenem Belieben entwickeln oder auszugsweise präsentieren. "Atlas of Earth-Prime" wurde in den Kategorien "Best Setting", "Best Monster/Adversary" und "Product of the Year" für den ENnie 2017 nominiert.

So, an dieser Stelle will ich den Überblick beenden und noch kurz erklären, warum ich M&M3 für das wahrscheinlich beste Superheldenrollenspiel halte. Zunächst einmal erfüllt es meinen ganz primären Anspruch, nicht das Medium "Comic" emulieren zu wollen (wie es etwa Rollenspiele wie "Marvel Heroic Roleplaying" machen), sondern eine Superheldenwelt auf einem verifizierbaren Regelgerüst aufzubauen. Und das gefällt mir ausnehmend gut. Das D20-System als schlagendes Herz mit vielen hilfreichen Bypässen, modernen Infusionen und Transplantationen aus meinen beiden anderen, hochgeschätzten Superheldenrollenspielen "Champions" und "DC Heroes" schafft eine neues, homogenes Ganzes. Der Berechnungs- und Modifikatorenwahn hochstufiger D20-Spielrunden wird drastisch runtergekürzt, während "Extra Effort" und "Heldenpunkte" dafür sorgen, den SC jenen Kick zu geben, der sie nicht allein von der Gunst der Würfel abhängig macht.

Green Ronin vergibt auch mit "Super-powered by M&M3" eine eigene Lizenz für Drittanbieter analog zur OGL. Abschließend für diesen Beitrag stelle ich noch kurz die bisherige Veröffentlichungsliste für M&M3 vor. Steve Kenson hat auch ein weiteres Superheldenrollenspiel geschrieben, nämlich ICONS, welches deutlich regelärmer daher kommt, mir aber auch sehr gefällt. Dieses werde ich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt mal vorstellen. Wer sich detaillierter über die einzelnen Produkte informieren möchte, schaut auf die Homepage von MUTANTS & MASTERMINDS. Danke für Euer Interesse.





Bildquelle: Green Ronin Homepage (Mutants & Masterminds)

15
Da schaue ich bei den Amazonen vorbei, um nach ELITE DANGEROUS für die PS4 zu suchen, und dann.... äh... entdecke ich DAS (gut festhalten, bevor ihr klickt):

Spoiler


Sweet Holy Mother of the 12 Gods! Was zum Geier ist DAS?
Das Schwarze Auge? Auf einer PLAYSTATION? MIT VIRTUAL REALITY?!?  :o

Der Werbetext zum Spiel, das in einem Monat (24.7.) erscheinen soll:
  • Neu erstellte, hochdetaillierte 3D Welt
  • Rundenbasiertes Kampfsystem mit taktischem Tiefgang
  • Überarbeitetes und verbessertes Regelwerk
  • Neue Quests und Begegnungen
  • Umfangreiches Bonusmaterial und einzigartige Start-Helden
  • Dutzende Stunden spannendes Rollenspiel in Aventurien
Und die Optiken sehen ansprechend aus:

Spoiler



Auf jedenfall eine krasse Sache... und ich bin natürlich auf die VR-Umsetzung gespannt! Will ich als bekennender DSA-Verächter wirklich ins virtuelle Aventurien? So als wäre ich echt da?
Na, da könnt ihr wetten! Als VR-Fan muss ich mir das natürlich unbedingt anschauen!  ;D

Seiten: [1] 2 3 ... 30