Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Besserwisserboy

Seiten: [1] 2 3 ... 12
1
Superheldenfilme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jetzt gilt das wohl auch für Serien. Eine neue davon kann man sich bei Amazone Prime anschauen bzw. bisher die ersten beiden Folgen.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=zW_4nKoIvbw

Die Serie handelt von zwei eher unbekannten Superhelden. Zwei Jugendlichen, die durch einen gemeinsamen Unfall verbunden sind und als Kinder Superkräfte bekommen haben. Diese werden aber erst Jahre später bei einem zufälligen erneuten Zusammentreffen aktiviert...

Die erste Folge verrät noch nicht allzu viel und führt die Charaktere ein, mit dem entdecken/erwecken ihrer Kräfte. Bisher scheint es so, daß es keine weiteren Superhelden, wie die X-Men o.ä. zu geben scheint und auch nicht direkt im Marvel/Avengers-Universum zu spielen scheint, wobei das auch täuschen kann und vielleicht noch später vorkommt.
Nach der Pilotfolge lässt sich noch wenig sagen, wie gut oder schlecht die Serie ist. Werde sie daher nebenbei schauen...

2
Phantastik Allgemeines & More / [KINO] Solo - A Star Wars Story
« am: 26. Mai 2018, 16:21:27 »
Solo - A star Wars Story

So komme gerade aus dem Kino und bin extrem positiv überrascht.
Wenn während des Drehs die Regisseure gewechselt werden und für den Hauptdarsteller ein Schauspiellehrer eingestellt wird, sind das selten gute Zeichen. Angeblich wurden auch bis zu 70% neu gedreht. Ähnliches Hickhack gab es allerdings auch bei Rogue One und den fand ich sehr gelungen.
Was mich anfangs irritiert hat war die Stimme. Han Solo hat die  deutsche Original-Sychro von Harrison Ford. Welche sich aber zu alt für den jungen Han Solo anhört, zumindest ging es mir die ersten 20 Minuten so, dann hatte ich mich daran gewöhnt.
Die Story war ein wenig Western gemischt mit Gaunerfilm im Weltall. Daß die Hauptpersonen nicht sterben können, weil sie in späteren Teilen auftauchen, hat mir nicht unbedingt die Spannung genommen. Wie oft sterben schließlich in anderen Filmen die Hauptakteure???
Die Story war recht einfach gehalten, hat dem Film aber unrealistische und seltsame Szenen wie in Star Wars 8 erspart. Die meisten Akteure fand ich gut und auch gut besetzt. Wobei Han Solo und die "Drachenmutter" eher so mittelmäßig waren. Fairerweise muss man sagen, daß es aber auch schwer ist Harrison Ford in dessen Musterrolle zu ersetzen.
Lando Clarissian, Ringo und Tobias Becked (gespielt von Woody Harrelson) haben  mir besser gefallen. Der Film fügt sich gut ins Star Wars -Universum ein und hat ein paar nostalgische Verweise an die Original- Trilogie. Handwerklich gut gemacht allerdings ohne großes Risiko Fans mit Neuerungen zu erzürnen. Die Hauptdarsteller haben angeblich für 4 Filme unterschrieben ich hätte es aber bei dem einen Han Solo-Film belassen. Gibt ja genügend andere spannende Stoffe für die einzelnen Zwischenfilme. Obi Wan, Boba Fett, Darh Maul...

3
Phantastik Allgemeines & More / Avengers Infinity War
« am: 27. April 2018, 15:40:24 »
10 Jahre hat das MCU mehr oder minder auf diesen film hingearbeitet. Es ist der offiziell 19 Film und soll das erste große Finale werden.
Wer war schon drinnen und wer möchte einen spoilerfreien ersten Eindruck vermitteln?
Ich kann ihn leider erst am kommenden Dienstag sehen...

4
Phantastik Allgemeines & More / The Orville [Serie]
« am: 01. März 2018, 03:34:02 »
Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=GDbIH2dlulU

The Orville ist eine SF-Comedy Serie und läuft in Deutschland auf Pro7.

Seth MacFarlane hat Mit Family Guy und American Dad schon Serien-Erfahrung und auch schon einige Film-Hits wie Ted und A million Ways to die in the West hinbekommen.

Seien letzten Arbeiten waren aber nicht so ganz erfolgreich. Also hat er sich an eine "Verarsche" von Star Trek gemacht. Kann ins Auge gehen, da Star Trek bei ihren Rechten sehr pingelig ist und auch gerne mal erfolgreiche Fan-Projekte gerichtlich verbieten lässt.
Da aber gerade eine eigene Serie gestartet ist und man wohl nicht fieß rüberkommen will, haben sie bis jetzt noch nichts unternommen. Wohl auch weil The Orville nicht so erfolgreich gestartet ist wie von dessen Machern erhofft.

Angepeiltes Ziel wäre wohl der witzige und liebevoll nerdige Galaxy Quest mit Tim Allen.
Leider waren die beiden ersten Folgen davon noch meilenweit entfernt.
Die Charakter sind zwar ganz gut und bieten Potential aber der Humor hatte bisher bei mir höchstens für ein paar Schmunzler gesorgt. Mal schauen wie sich die Serie entwickelt...

5
Phantastik Allgemeines & More / [Serie] S.W.A.T.
« am: 28. Februar 2018, 18:26:55 »
Die Serie SWAT beruht auf den Spielfilm von 2003 mit Samuel L. Jackson, welcher selber auf einer Serie von 1975 beruht.

Durch einen Fehler verliert der Chef eines Spezielle Eingreiftrupps (SWAT)aus L.A. seinen Job. Nachfolger wird der dunkelhäutige Hondo. Für den kommt der Rookie Street neu ins Team...
Da in Amerika schon jeder Normalbürger ein flag-Geschütz im Garten stehen hat, sind auch die Bösewichte etwas besser ausgerüstet. Dafür gibt es in jeder größeren Stadt eine spezielles SWAT-Team der Polizei, die zu den härteren Einsätzen gerufen werden.
Normalerweise haben die eher weniger mit den eigentlichen Ermittlungen zu tun, was die Serie aber etwas langweilig machen würde, daher beschäftigen sie sich in der Serie auch damit. Hauptaugenmerk sind aber Feuergefechte und Cobra 11-Explosionen mit Verfolgungen.

Ich selber habe ja jahrelang ein GSG 9-Team geleitet, bis ich in die Fremdenlegion eingetreten bin, da es mir zu langweilig wurde. Da hatten wir jedoch anders als beim SWAT-Team immer unsere Helme auf... ;)

6
Phantastik Allgemeines & More / (Serie) The Gifted
« am: 27. Februar 2018, 14:29:33 »
The Gifted ist eine X-Men-Serie aus dem Marveluniversum. Zeitlich würde ich sie nach dem dritten X-Men-Film einordnen.
die Regierung hat Mutanten als gefährlich eingestuft und geht gegen sie vor wenn sie ihre Kräfte einsetzen. Dafür haben sie Spezialeinheiten.

Neben den X-Men und der Bruderschaft der Mutanten (Magnetos Truppe) gibt es auch eine Gruppe von jungen Mutanten, die verfolgten Ihrer Art hilft und ihnen Unterschlupf gewährt.
Nach den ersten 5 Folgen hat mir die Serie bisher ganz gut gefallen. Hauptthema ist derzeit Mutanten gegen Regierungstrupps. Die Kräfte sind ganz nett umgesetzt, wenn auch nicht ganz so spektakulär wie im Kino.
Bisher konnte ich aber erst einen etwas bekannteren Mutanten (Warpath) ausmachen. Mal schauen wie sich die Serie entwickelt...

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=hxZj7p0ze6o

7
Phantastik Allgemeines & More / Black Panther (Kino)
« am: 25. Februar 2018, 21:50:15 »
Wollte ich eigentlich gar nicht sehen, da ja extrem viele andere Superheldenfilme noch starten. Hat sich dann aber im Kino so ergeben zudem hatte er sehr gute Kritiken.

Black Panther ist eher ein Superheld aus der zweiten Reihe, wenn man so will. Seinen ersten Auftritt hatte er bei den Avengers in Civil War.
Aufgrund der megamäßigen Superheldendichte hatte er eher eine Nebenrolle.
Jetzt also sein erster Solofilm. Marvelfilmen sagt man ja nach, daß sie ihre Filme mit ein und derselben Erfolgsformel immer wieder nur mit anderem Superheld abdrehen. Zumeist sehr erfolgreich.

Mit seinen technischen Spielereien und einem riesigen Vermögen ähnelt er zwar ein wenig Tony Stark aber nur in diesem Punkt. Black Panther ist zwar nicht der erste schwarze Superheld im Kino (Blade und Spawn waren schon eher da...) aber der erste mit afrikanischem Umfeld.
Das zieht sich auch durch den ganzen Film. Der Großteil des Casts ist schwarz und auch die Musik, Kleidung und die kämpfe sind afrikanisch geprägt. Black Panther hat nicht den aufgesetzten und teilweise unpassenden Humor, der mich an Thor 3 etwas gestört hat.
Black Panther ist ein Superheld aber auch einer dessen Vater gerade gestorben ist und der ein Land zu regieren hat. Da reisst man nicht am laufenden Band Gags. Er zeigt auch daß den Afrikanern ihre Rituale und Traditionen sehr wichtig sind.
Wobei das fiktive afrikanische Land Wakanda auf der anderen Seite eines der technisch  hochentwickeltsten Länder im Marveluniversum ist.

Die Mischung aus diesen Zutaten, gespickt mit guten Nebenfiguren und zwei glaubwürdigen Bösewichten bringen etwas Abwechslung ins Marveluniversum.

Der Film hatte weltweit eher gute Kritiken und ist auch finanziell wohl ein großer Erfolg. Demnach wird es mit aller Sicherheit einen zweiten Teil geben. Superhelden sind halt immer noch eine Goldgrube, selbst die unbekannteren...

Was man hätte weglassen können waren die Nashörner. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

8
Netflix ist ja mehr oder minder durch seine Serien bekannt geworden. Da der Streamingdienst aber hart umkämpft ist, bringen sie ja jetzt auch vermehrt Filme auf den Markt. Erst eher unbedeutende Filme, dann welche mit nicht mehr ganz so gut gebuchten Schauspielern wie Adam Sandler.
Jetzt bekommen sie aber auch die A-Stars wie Brad Pitt (War Machine), Will Smith (Bright) und demnächst sogar DeNiro, der mit Martin Scorsese  einen Mafia-Film für Netflix drehen soll.

Wie steht ihr dazu?

Netflix ist ja so gesehen recht günstig im Vergleich zu den Kino-Preisen. Bei manchen Filmen würde mir persönlich aber auch das Gefühl der großen Leinwand fehlen. Eine Homeanlage ist halt doch kein Kino.



9
LARP / Larp-Messe in Hannover 03.03. 2018
« am: 10. Februar 2018, 19:17:10 »
Die diesjährige Larpwerkermesse ist in Hannover, also für viele Forumsmitglieder in direkter Nähe:
http://www.larpwerker-convention.de/


10
Metal / Slayer hört auf
« am: 24. Januar 2018, 18:06:15 »
So wie es ausschaut will das Urgestein des Metal Slayer aufhören:
https://www.youtube.com/watch?v=3jAJpzMLDjg

Slayer gehörten zu den Big Four des Trash Metals und haben den Metalbereich auch mit geprägt. Kaum eine Kutte, die keinen Slayer-Patch hatte.
Ich persönlich war aber nie wirklich großer Slayer-Fan. Meine Musikrichtung waren eher die melodischeren Megadeth oder Metallica.
Aber vielleicht habe ich mir die Alben auch nur nicht eindringlich genug angehört um Fan zu werden.

Wie steht es mit euch?

11
Phantastik Allgemeines & More / [Serie] Young Sheldon
« am: 13. Januar 2018, 22:23:11 »
So habe heute die erste Folge der Big Bang Theory- Ablegerserie geschaut.
Nicht ganz so einfach den jungen Sheldon Cooper als verschroben und dennoch liebendwert darzustellen. Zumal ja auch das Umfeld nicht zu kurz kommen darf. War bisher okay hat mich aber noch nicht vom Hocker gerissen...

12
Phantastik Allgemeines & More / Filmrückblick 2017
« am: 02. Januar 2018, 17:40:17 »
Ich habe gerade noch einmal ein paar Top/Flop-Listen gesehen und auch eine Liste der finanziell erfolgreichsten Filme 2017.
Auch dieses Jahr war ich recht häufig im Kino. Einige recht gute Filme aber auch viel Mittelmaß.

Besonders gefallen hat mit (ohne eine Rangfolge):

Hacksaw Ridge
Dunkirk
Guardians of the Galaxy 2
Logan
Planet der Affen 3
John Wick 2
Wonder Woman
Spiderman Homecoming
Ghost in the Shell

Bei den finanziell erfolgreichsten Filmen war ich etwas überrascht. Da schnitt die Schöne und das Biest am besten ab vor Fast and the Furious 8 und Ich einfach unverbesserlich 3. Wobei Star wars ja noch läuft und sich noch an die Spitze setzen kann.
Fluch der Karibik 5 ist wohl finanziell doch kein richtiger Flop geworden, hat aber auch extrem viel gekostet. Ebenso wie Justice League, welcher immerhin auf Platz 12 der besten Einspielergebnisse lag aber wohl ins Minus kommt.

Verpasst habe ich ES, Blade Runner, Der dunkle Turm, Lego Batman und die Schöne und das Biest, welche ich wohl auf Blu Ray nachholen muss.





13
Arena / Kauft Disney Fox?
« am: 15. Dezember 2017, 00:41:34 »
"Lasst den Kraken frei!"

Zitat Kampf der Titanen

Wie es aussieht hat der Kraken Disney wieder seine Fangarme ausgestreckt und sich einen dicken Brocken geangelt. Angeblich soll der Filmriese Fox für 52 Milliarden von Mickey Mouse gekauft werden (wobei das Kartellamt noch zustimmen muss).
Für Filmfans ein zweischneidiges Schwert. Comic-Fans können hoffen daß die Fox-Comic-Helden jetzt auch noch ins Avenger-Universum übersiedeln (ist halt die Frage, ob man das braucht). Also z.B. X-Men könnten auf die Avengers treffen und auch Cossover von einzelnen Figuren wären möglich.
Aber die Vielfalt der Kinolandschaft wäre damit auch ein Stück gefährdet, wenn Disney übermächtig wird. Auch Streaming-Diensten wie Netflix könnte ein harter Wind entgegen wehen. Disney plant ja einen eigenen Streamingdienst und würde dann wohl auch alle Fox-Filme aus dem Programm ihrer Konkurrenz ziehen.

https://www.youtube.com/watch?v=Q115OhOz3Fc

https://www.youtube.com/watch?v=VvbvPS2hn1w

14
Arena / Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« am: 05. Dezember 2017, 03:20:57 »
Ich schaue ja recht viele Filme und sehe mir auch Filmkritiken dazu an. An dem aktuellen Kinofilm Justice League wurden in vielen Rezessionen die CGI also Computereffekte bemängelt.
Ich fand sie jetzt nicht grottenschlecht, muss aber sagen daß mittlerweile trotz der neusten Filmtechnik ältere Filme teilweise besser aussehen.

Aus meiner Sicht arbeitete mal heute schon Zuviel mit Computereffekten, wo man auch darauf hätte verzichten können. Terminator 2 und auch Herr der Ringe sind da gute Beispiele. Bei den Filmen wurden auch einige Computereffekte  eingesetzt, diese aber gekonnt mit realen Masken und handwerklichen Tricks vermischt. Die viel neueren hobbit-Filme sehen z.B. aus meiner Sicht deutlich künstlicher und somit schlechter aus als die viel älteren HDR-Filme.
Komplette Filmcharaktere als Computeranimation zu gestalten kann funktionieren, wie die Planet der Affen-Filme eindrucksvoll beweisen, kann aber auch wie bei Steppenwolf scheitern.
Ein weiterer Punkt der mir aufgefallen ist, der häufiger vorkommt ist der Gigantismus. Da werden manche Sachen die als Computereffekt dargestellt werden so extrem groß dargestellt, daß unser Hirn sie automatisch als Fake erkennt, weil sie in keinem Verhältnis stehen.

Ich mag am liebsten Computereffekte, die nicht auffallen und/oder eine perfekte illusion bieten. Ansonsten kann ich auf schlechte Effekte verzichten und sehe sie lieber anders gelöst.
Wie seht ihr das ?


15
Arena / Sexskandal in Hollywood/Reaktionen
« am: 04. Dezember 2017, 02:05:13 »
Ich schätze mal daß jeder von dem Thema Sexuelle Nötigung in Hollywood mitbekommen hat. Bekannteste Fälle oder besser gesagt Täter dürften der große Filmproduzent Harvey Weistein und der Schauspieler Kevin Spacey sein.
Beide hatten bzw. haben schon mit Konsequenzen zu tun. Die Weinstein Company hat fast alle Kunden verloren (unter anderem Tarantino) und Weistein wurde seines Postens enthoben. Auch Spacey hat seinen relativ gutbezahlten Job in der Serie House of Cards verloren, die ohne ihn als Hauptdarsteller eingestellt wurde.
In einem Film von Ridley Scott (Alls Geld der Welt) hat er eine Nebenrolle gespielt, die komplett rausgeschnitten wurde und mit einem anderen Schauspieler neu besetzt und nach gedreht wurde.

Nun werden einige Stimmen laut, daß man sich keine Filme mehr mit ihm anschauen/kaufen sollte. Ebenso keine Filme die von der Weinstein Company produziert wurden (und da sind einige Filmperlen dabei). Das gilt für neues Material (Baby Driver, Hous of cards neue Staffel) sowie altes Material.

Wie seht ihr das?

Ich persönlich sehe Filme/Serien nicht unbedingt als Einzelleistung von Personen, sondern als Teamarbeit. Irgendwo wäre es ungerecht alle für das Fehlverhalten eines einzelnen zu bestrafen. Es ändert ja auch nicht unbedingt etwas an der Qualität des Filmmaterials.
Spacey ist ein guter und hochausgezeichneter Schauspieler. Es wäre also eher eine moralische Frage ob man Sachen von ihm/mit ihm kauft oder nicht.

Trennt ihr zwischen der Leistung eines Künstlers und dem was er privat macht. Also dem Schauspieler und der Privatperson?

Ich persönlich denke, daß Hollywood sie für ihre Taten schon ausreichend bestrafen wird und solche Personen es schwer haben überhaupt noch einen Fuss irgendwo im Filmgeschäft in die Tür zu bekommen. Mel Gibson ist das beste Beispiel dafür. Der wird wegen "kleinerer" Vergehen auch seit Jahren gemieden.
klar ebnet Geld alle Wege, gerade in Hollywood. Aber wahrscheinlich werden sie dort ihre Millionen auch nur ungenannt  über Strohmänner als Produzenten von Filmen pumpen können um im Filmgeschäft noch Kasse zu machen.

Was sagt ihr zum Thema?


Seiten: [1] 2 3 ... 12