Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Besserwisserboy

Seiten: [1] 2 3 ... 168
1
Uff, wirklich schwer da eine gute Antwort zu geben. Ich selber würde keine Serie in einer mittleren Staffel anfangen. Irgendwie baut das ja alles aufeinander auf und wer mittendrin einsteigt wird sich schon einige Fragen stellen warum macht Person X jetzt das und worauf spielt Person Y jetzt an?
Mein Bruder ist nach der ersten Staffel ausgestiegen. Ich bin wohl eher der größere Walking Dead-Fan und drangeblieben. Kommt wohl auch ein wenig darauf an wie sehr du auf Zombie-Serien stehst und wie viel Zeit du hast. Ich würde allerdings auch keinem raten bei Star Wars mit Episode 7 anzufangen... ;D

2
Fear the Walking Dead - Staffel 4

Bisher fand ich die Ablegerserie von the Walking Dead maximal mittelmäßig. Die Charaktere waren eher langweilig und bei deren Ableben war es einem eigentlich egal. Irgendwie war ich beim finale von Staffel 3 davon ausgegangen, daß dies auch das Ende der Serie sein würde, da es relativ gut gepasst hätte.
Die Serie hatte nie so den Kultstatus der mittlerweile selber Schwächelnden Originalserie. Doch für die vierte Staffel hat man sich ein paar neue Ideen einfallen lassen.
Die Serie spielte ja vor the Walking Dead. Diese Zeitversetzung hat man durch einen Zeitsprung in der Story aufgehoben. Dadurch konnte man auch einen Charakter aus der Originalserie in Fear the walking Dead wechseln lassen. Der bildet mit zwei weiteren "Neulingen" eine neue Gruppe, die auf die alte Gruppe aus Fear TWD trifft. Diese sind deutlich "verwilderter" und fieser drauf als noch in Staffel drei. Von da an spielt die Staffel in zwei Zeitebenen. Der Gegenwart und Rückblicken wenn die Charaktere von ihren Erlebnissen einander berichten.
So kommt es auch dazu, daß Charaktere in der Gegenwart sterben, in der Rückblenden aber noch leben.
Hebt die Spannung, da man nur stückchenweise erfährt was mit den Leuten passiert ist und warum sie so sind wie sie gerade sind.
Überraschende Tode von alten Charakteren und die Einführung der neuen sind gut gelungen, da diese sympathischer als die UR-Mitglieder der Gruppe sind. Die ersten 8 Folgen habe ich gesehen und sie bilden einen guten Schlußpunkt. Es scheint aber so, daß es nur das Midseason-Finale ist und nach einer Pause wohl noch weiter geht. Hätte nicht gedacht, daß die Serie noch mal interessant werden könnte. Daher eindeutig: Daumen hoch!

3
So jetzt scheint es offiziell: Star Wars : Solo ist ein finanzieller Flopp.
Der Film wird wohl gerade noch so die Produktionskosten einspielen. Wäre nicht so schlimm, wenn da nicht noch die hohen Werbekosten wären, die über den Daumen gepeilt noch mal so viel kosten wie die Produktion selber...

So kann es also auch einem Film ergehen der sowohl bei den Fans als auch bei den Zuschauern weitestgehend gut angekommen ist. Nur wollten ihn halt nicht genügend Leute sehen. Das zeigt für mich daß selbst bei Supermarken wie Star Wars nicht alles automatisch zum Erfolg wird, egal was man abliefert. Wie es scheint könnte selbst der gefloppt Justice League besser abschneiden als Solo.

Was wird danach passieren?
Ich hoffe, daß man sich mehr Zeit für die kommenden Filme nimmt. Und daß man mal bei einer getroffenen Entscheidung bleibt und nicht während des Drehs alles über den Haufen schmeißt.
Aufgeben wird man die Marke Star Wars sicher nicht. Dafür hat sie zu viel gekostet. Und durch Merch und Zweitverwertung kann man ja noch in schwarze Zahlen rutschen. Aber das ist sicher nicht daß was Disney erwartet hatte...

4
Arena / Re: Fußball WM 2018 Russland
« am: 09. Juni 2018, 22:07:42 »
Gündogan und Özil

Was mir gerade ein wenig auf den Sack geht ist die Diskussion um Özil und Gündogan. Die beiden hatten sich ja mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten ablichten lassen und damit wohl auch indirekt Werbung für ihn gemacht.
Klar, an sich eine blöde Aktion und auch klar, daß es Kritik auch von den deutschen Fans gibt/gab.

 Aber anscheinend auch schon wieder eine Berechtigung für Hassbürger unter ihrem Stein hervorzukriechen.
 "Die gehören nicht zu Deutschland und in der Mannschaft spielen ja fast keine echten Deutschen mehr!"
 "Die sollen am besten in der Vorrunde ausscheiden und Löw feuern...!"
 "Ich werde mir kein Spiel ansehen!"
 "Die sollten enteignet werden und aus der Nationalmannschaft fliegen!"
 "Dreckstürken!"

 Hmm, da fragt man sich wie von unserem toleranten und friedlichen Land zwei Weltkriege ausgehen konnten...

5
Superheldenfilme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Jetzt gilt das wohl auch für Serien. Eine neue davon kann man sich bei Amazone Prime anschauen bzw. bisher die ersten beiden Folgen.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=zW_4nKoIvbw

Die Serie handelt von zwei eher unbekannten Superhelden. Zwei Jugendlichen, die durch einen gemeinsamen Unfall verbunden sind und als Kinder Superkräfte bekommen haben. Diese werden aber erst Jahre später bei einem zufälligen erneuten Zusammentreffen aktiviert...

Die erste Folge verrät noch nicht allzu viel und führt die Charaktere ein, mit dem entdecken/erwecken ihrer Kräfte. Bisher scheint es so, daß es keine weiteren Superhelden, wie die X-Men o.ä. zu geben scheint und auch nicht direkt im Marvel/Avengers-Universum zu spielen scheint, wobei das auch täuschen kann und vielleicht noch später vorkommt.
Nach der Pilotfolge lässt sich noch wenig sagen, wie gut oder schlecht die Serie ist. Werde sie daher nebenbei schauen...

6
Phantastik Allgemeines & More / Re: Thor 3 - Ragnarök
« am: 06. Juni 2018, 16:10:04 »
Das Publikum bekommt was das Publikum verlangt...
Und derzeit sind das wohl auf lustig gemachte Filme bei der es um nicht weniger als die Rettung der Welt(en) geht.
Thor 3 kam beim Publikum an und hat die A-Liga von DC locker an der Kasse geschlagen.

7
Arena / Re: Fußball WM 2018 Russland
« am: 04. Juni 2018, 12:52:34 »
So der Kader steht.
Nicht ganz überraschungsfrei. Bei der Vor-Nominierung war schon für einige überraschend Wagner nicht berücksichtigt worden und ist aus der Nationalmannschaft daraufhin zurückgetreten. Jetzt hat es aber auch den für ihn ins Team gerückten Petersen nicht geschafft und auch Tah und Leno mussten ihren Hut nehmen. Größte Überraschung dürfte aber Sane sein, der auch nicht mitfahren darf obwohl er eine überragende Saison in England gespielt hat.
Aus meiner Sicht kein schlechter Kader. Wobei ich noch zu einem weiteren richtigen Stürmer tendiert hätte. Daran hat es bei der EM aus meiner Sicht gemangelt. Müller ist halt kein richtiger Stürmer. Bin gespannt wie Werner und Gomez sich schlangen. Für Gomez dürfte es das letzte große Turnier sein und für Werner der mögliche internationale Startpunkt für eine große Karriere.
Ausser Kroos vielleicht haben wir keine absoluten Megastars aber auch keine besondere Schwachstelle. Es ist natürlich immer schwer seinen Titel zu verteidigen und es gehört auch ein bisschen Glück dazu. Ich bin aber zuversichtlich daß wir in das Halbfinale oder sogar ins Finale einziehen.
Frankreich schätze ich als gefährlichsten Gegner ein.

Was tippt ihr und wie steht ihr zum Kader?

8
Wie es scheint bleibt der Film finanziell hinter den Erwartungen zurück obwohl er kein Debakel ist. Nur halt verglichen mit anderen Disneyfilmen und den bisherigen Star Wars-Film unter der Mickey Mouse.
Woran mag das liegen?
Weltweitgesehen vielleicht auch am Starttermin. Im Sommer sind Schwimmbad und Urlaub nennenswerte Alternativen. Ausserdem gibt es mit Infinity War und Deadpool 2 starke Konkurrenz.
Möglich wäre aber auch daß die Zeitspanne zwischen den Star Wars -Filmen zu klein ist. Das ist ähnlich wie mit den Superheldenfilmen. Wenn da alle zwei bis drei Monate einer im Kino läuft, schaut man sich auch nicht jeden an. Nimmt ein wenig die Vorfreude und das bei Fans so beliebte spekulieren und Theorien entwickeln...
Disney wird Star Wars nicht den Todesstoß versetzen aber wahrscheinlich ein wenig die Magie nehmen.

9
Arena / Re: [Bluray/DVD] Zuletzt gesehen....
« am: 02. Juni 2018, 14:40:22 »
Was Guardians betrifft gebe ich dir Recht. Gute Effekte und schwache(s) Story/Drehbuch. Insbesondere der Gegner waren eher lächerlich als überzeugend. Auf der anderen Seite könnte man das aber auch vom amerikanischen Fantastic Four behaupten, der deutlich mehr gekostet hat.
Bei den Effekten scheint es in Amerika so zu sein, daß mittlerweile zu viele Firmen an den Effekten arbeiten die nicht 100% zusammenpassen und zudem noch unter zu viel Zeitdruck stehen um wirklich ganz gut abzuliefern. Ist mir sogar bei Avengers und Justice League aufgefallen, wo die Effekte im jeweiligen Film stark in der Qualität schwankten.
Die russischen Filme Wächter der Nacht und Wächter des Tages, sind übrigens von der Optik und den Effekten auch sehenswert, wobei mir auch da das Drehbuch nicht so gefallen hat...

10
Phantastik Allgemeines & More / Re: Thor 3 - Ragnarök
« am: 30. Mai 2018, 23:49:37 »
Habe ihn mir gerade noch mal auf Blu Ray gekauft und werde ihn wohl noch mal anschauen. Wie gesagt, ich fand ihn nicht schlecht aber aufgrund der drohenden Gefahr des Untergangs von Asgard war er mir zu wenig ernst.
Auch die Walküre war nicht ganz so mein Ding.

11
Phantastik Allgemeines & More / [KINO] Solo - A Star Wars Story
« am: 26. Mai 2018, 16:21:27 »
Solo - A star Wars Story

So komme gerade aus dem Kino und bin extrem positiv überrascht.
Wenn während des Drehs die Regisseure gewechselt werden und für den Hauptdarsteller ein Schauspiellehrer eingestellt wird, sind das selten gute Zeichen. Angeblich wurden auch bis zu 70% neu gedreht. Ähnliches Hickhack gab es allerdings auch bei Rogue One und den fand ich sehr gelungen.
Was mich anfangs irritiert hat war die Stimme. Han Solo hat die  deutsche Original-Sychro von Harrison Ford. Welche sich aber zu alt für den jungen Han Solo anhört, zumindest ging es mir die ersten 20 Minuten so, dann hatte ich mich daran gewöhnt.
Die Story war ein wenig Western gemischt mit Gaunerfilm im Weltall. Daß die Hauptpersonen nicht sterben können, weil sie in späteren Teilen auftauchen, hat mir nicht unbedingt die Spannung genommen. Wie oft sterben schließlich in anderen Filmen die Hauptakteure???
Die Story war recht einfach gehalten, hat dem Film aber unrealistische und seltsame Szenen wie in Star Wars 8 erspart. Die meisten Akteure fand ich gut und auch gut besetzt. Wobei Han Solo und die "Drachenmutter" eher so mittelmäßig waren. Fairerweise muss man sagen, daß es aber auch schwer ist Harrison Ford in dessen Musterrolle zu ersetzen.
Lando Clarissian, Ringo und Tobias Becked (gespielt von Woody Harrelson) haben  mir besser gefallen. Der Film fügt sich gut ins Star Wars -Universum ein und hat ein paar nostalgische Verweise an die Original- Trilogie. Handwerklich gut gemacht allerdings ohne großes Risiko Fans mit Neuerungen zu erzürnen. Die Hauptdarsteller haben angeblich für 4 Filme unterschrieben ich hätte es aber bei dem einen Han Solo-Film belassen. Gibt ja genügend andere spannende Stoffe für die einzelnen Zwischenfilme. Obi Wan, Boba Fett, Darh Maul...

12
Phantastik Allgemeines & More / Re: Thor 3 - Ragnarök
« am: 25. Mai 2018, 23:15:05 »
War er dir nicht auch etwas zu krampfhaft auf cool und witzig gemacht?
Gerade in den ernsten und epischen Momenten hätte ich mir einen Gag weniger gewünscht. Schließlich geht es ja darum, daß Hela ganz Asgard zerstören will. Der Film war nicht schlecht aber Thor hatte mir zu viel Peter Quill (Starlord aus Guardians)-Momente.

13
Jetzt ist der erste Trailer zu Robin hood online:
https://www.youtube.com/watch?v=Eo3YNYw9DjM

Ganz schwach. Ein krampfhaft auf cool gemachter Film mit miesen Zeitlupenactionszenen und einer grauenhaften Ausstattung. Wer macht da die Kostüme? Lagerfeld?
Den schaue ich mir auf keinen Fall im Kino an. Würg...

14
Arena / Re: [KINO] Zuletzt gesehen...
« am: 21. Mai 2018, 21:16:37 »
Deadpool 2

So gerade aus dem Kino!
Top Film in allen Belangen und kassenmäßig dürfte er den Avengers durchaus Konkurrenz machen obwohl die filme wenig gemein haben. In Infinity War geht es um das gesamte ...oder halbe Universum in Deadpool dagegen um Kleinkram (wenn man es im Verhältnis sieht).
Ich würde den film noch nicht einmal als Superheldenfilm betrachten, eher als Superheldenfilm-Parodie im Stil von Mystery Men oder den Kick Ass-Filmen.
Sehr kurzweilig mit guten und teilweise auch flachen Gags. Die Action kann sich sehen lassen und der typische Deadpool -Erzählstil gefällt mir auch sehr.
Mindestens zwei Cameoauftritte von berühmten Schauspielern (einer nur den Bruchteil einer Sekunde). Nur Stan Lee konnte ich nicht entdecken...
Wer Teil 1 mochte wird wohl auch hier zufrieden sein. Und wie immer gilt: sitzen bleiben.

15
Arena / Re: [Bluray/DVD] Zuletzt gesehen....
« am: 21. Mai 2018, 11:13:39 »
What happened to Monday?

Der Film spielt in der nahen Zukunft. die Erde hat mittlerweile über 10 Milliarden Menschen und das Essen wird knapp. Also greift man zur Gentechnik, was die Geburt von Mehrlingskindern verantwortet. Also gib es ein Gesetz was mehr als ein Kind verbietet. die Kinder welche "zuviel" sind werden eingefroren um sie später, wenn es wieder bessere Bedingungen gibt wieder aufzutauen...
Eine Mutter bekommt 7-Linge und stirbt bei der Geburt. Ihr Vater zieht die Kinder heimlich auf wobei jedes nur an einem Wochentag (nach dem sie auch benannt sind) das Haus verlassen darf und die Rolle eines Einzelkindes/einer Einzelfrau spielt.
Abends berichtet der jeweilige Ausgänger dann seinen Schwestern, damit dies auf dem laufenden sind. aber eiens Abends kommt Monday nicht zurück.

Kein schlechter Film bei dem Naomi Rapace, bekannt aus der Millenniums-Trilogie, die Hauptrolle(n) spielt. Auch die Actionszenen wissen zu überzeugen. Erschreckend fand ich Glenn Colse als böse Wissenschaftlerin. Nicht weil sie so gut spielt sondern wegen ihres Aussehens. Da hatte sie wohl eine schlechte Auswahl beim Schönheitschirurgen getroffen. Sie hat keinerlei Mimik mehr und ich dachte erst es wäre eine schlechte Animation. Dann hat sie mich an Mrs. Doubtfire erinnert...

Seiten: [1] 2 3 ... 168