Autor Thema: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?  (Gelesen 1163 mal)

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Wie versprochen, hier der Thread dazu, wie und ob wir in Zukunft Aktionen durchgehen lassen sollen.

RIPley hat via Aktion ein paar Rentner verjüngt und seinem Kader hinzugefügt. Es geht um die Spieler

Peter Widuwilt
Andy Achselhöhle
Dwarven-Killer
Gondomar
Rune da Wombat
Gaadish


Daraufhin entgegnete Philip, diese Aktion wäre so nicht möglich, da

Peter Widuwilt
Andy-Achselhöhle
Dwarven-Killer
Gondomar
Rune da Wombat
Gaadish

bereits einmal verjüngt worden sind. Sie sollten also Rentner bleiben bzw. im Falle von Rune da Wombat und Gaadish auf dem Alter 7 bleiben.

Da meinte ich dann, das wäre so richtig. Die Verjüngungen werden wieder rückgängig gemacht und die entsprechenden Spieler aus dem Kader entfernt, sofern die Grunzer sich dazu nicht mehr äußern.

Das taten sie jedoch, und zwar mit der Nachricht: eine Aktion ist eine Aktion ist eine Aktion.

Und da haben die Grunzer auch wieder recht.

Aaaaber Philip gab nicht auf und schickte mir die folgende Mail:

1. Die Spieler, die von mir letztes mal bei den Grunzern moniert wurden, stehen immer noch im Kader. Nur weil Ripley jetzt rumheult von wegen eine Aktion ist eine Aktion, ändert das nichts daran, dass jeder Spieler nur einmal verjüngt werden darf, und dies auch ausdrücklich nicht häufiger per Aktion möglich ist. Daher müssen sie gestrichen werden, egal was Peter schreibt.

Unabhängig davon wollte möchte ich allgemein anmerken, dass Aktionen zwar einen wichtigen Teil des Spiels ausmachen, aber nicht so übermächtig werden sollten, dass man das eigentliche Spiel auch einstellen könnte. Eine 1-2 seitige neue Aktion rechtfertigt durchaus das erschaffen eines neuen Spielers ca. der Stärke 12 (je nachdem, wie gut die Aktion geschrieben ist). So wie auch u.a. bei mir letzte Saison gehandhabt.
ABER: Wenn Aktionen, die NICHT NEU sind (ändern des Spielerpasses bspw.) dann auf einmal dazu führen, dass man (in diesem Fall die Grunzer) insgesamt 9 neue Spieler bis hin zu Stärke 16 kriegt, dann ist das völlig aus dem Ruder gelaufen und unbalanciert. Hierzu wäre es sicher hilfreich, mal eine allgemeine Diskussion anzustoßen, wo sich auch andere zu äußern. Meine Meinung dazu:

Die Aktionen waren schlicht nicht neu. Wenn man damit eigene Spieler verjüngt (in diesem Fall EINEN eigenen Spieler, der Rest wurde bereits verjüngt und muss wieder älter werden), mag das gerade noch angehen, aber es kann nicht sein, dass jemand auf diese Weise ständig neue Topspieler generieren kann.

Daher der Vorschlag der Tigers, gerne als Startpunkt einer Debatte in diese Richtung:

Mit einer guten, NEUEN Aktion kann natürlich ein neuer Spieler in den Kader geholt werden. Wenn die Aktion, witzig, innovativ, gut zu lesen oder sonstwie gelungen ist, dann auch gerne ein vergleichsweise guter (Stärke 13 o.ä.) Allerdings sollte der Spielleiter darauf achten, dass dies nicht ausartet.

Im Falle der Grunzer bleibe ich dabei: Alle durch die beiden Aktionen neu generierten Spieler (bzw. "gewechselten" Spieler), müssen wieder aus dem Grunzerkader verschwinden, auf jeden Fall aber die Spieler von Gruufhai (weil Aktion einfach wiederholt und nicht neu) und die bereits letztes Mal monierten Spieler (weil Verjüngerung auch per Aktion laut Regeln eindeutig nicht möglich). Außerdem konnten auch 2 der regulär verjüngten Spieler nicht mehr verjüngt werden und müssen gleichfalls wieder älter werden.

Falls darauf nicht geachtet wird, kann sonst jeder einfach per Aktion an 2 DST 10 neue Topspieler kreieren, und das eigentliche Managerspiel wird völlig überflüssig, weil es nur noch darum geht, wer sich jetzt mehr Superstars per Aktion generiert.

Meine Meinung dazu ist:

1. Was per Aktion generiert wird, kann nur per Aktion zerstört werden und umgekehrt (eben weil sich eine Aktion ja außerhalb der Regeln aufhält)

2. Vielleicht sollten wir ein Moratorium auf mannschaftsverändernde Aktionen aufstellen, wie schon einmal.

3. Oder wir lassen solche Aktionen gelten, aber nur gegen entsprechende Bezahlung mit Millionen Dukaten entsprechend dem Spieler-Wert.

Was denken die anderen?


« Letzte Änderung: 02. November 2015, 21:52:29 von Bart FU »
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Vannay

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 734
  • Lud
    • Profil anzeigen
    • http://www.vertriebsrecht.de
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #1 am: 14. November 2015, 10:00:00 »
Hm, schwer, was dazu zu sagen. Über allem steht: Der Spielleiter entscheidet und muss das rechte Maß finden. Beschränkt man Aktionen zu sehr, gibt es bald keine mehr, lässt man zu viel zu, wird das Managerspiel in der Tat zu sehr verzerrt.

Ich denke, für starre Aktionen-Regeln sind wir inzwischen alle zu erfahren und gelassen. Auch das Aktionen-Aufkommen generell rechtfertigt meines Erachtens nicht, dass man da Beschränkungen wie etwa das Moratorium einführt. Eine bombastische Aktion darf grundsätzlich mehr/alles, was das Spiel hergibt. Wie sagt Mr. Knister in Pirates of the Carribean so schön: Die Regeln sind eher so Richtlinien.  :P

Insofern mein Plädoyer: Einzelfallüberprüfung und ggf. -korrektur. Da ist Florian doch immer schon wesentlich transparenter als gewisse andere Götter, an die ich mich so erinnere ...  8)
"Erst kommt das Lächeln. Dann Lügen. Zuletzt Schüsse." Roland von Gilead

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #2 am: 14. November 2015, 14:02:15 »
Wie sagt Mr. Knister in Pirates of the Carribean so schön: Die Regeln sind eher so Richtlinien.  :P

Insofern mein Plädoyer: Einzelfallüberprüfung und ggf. -korrektur. Da ist Florian doch immer schon wesentlich transparenter als gewisse andere Götter, an die ich mich so erinnere ...  8)

Danke. Mein Ziel als Gott ist es, die Transzendenz des ORC CUPs zu sein.

Vielleicht schaue ich mir ein paar alte Aktionen an, um mal zu sehen, was wirklich alles so geht im ORC CUP. Nur soviel: Vertrauen ist das Fundament des ORC CUPs!

Meistens verursachen Aktionen im Augenblick ihrer Existenz Jubel, Trauer und hin und wieder zornige Manager.

Schaut man auf die Saison zurück, sieht man oft: war doch alles gar nicht so weltbewegend.

Es gibt grundsätzlich zwei Typen von Aktionen - und dafür gibt es in praktischer Hinsicht zwei Wege, damit umzugehen:

(a) Veränderungen in der Mannschafts-Struktur -> finanzielle Regelung.
Zum Beispiel bin ich jederzeit offen für Bezahlungen. Also, eine Mannschaft kreiert einen Stufe 12 - 15 Spieler: das kostet neben der Aktion den Marktwert des Spielers und/oder einen entsprechenden Ausgleich (z.B. Dr. Schnibbel matscht drei Spieler zusammen, und eine neue "Kreatur" entsteht).

(b) Veränderungen in den Vereinsfinanzen
Warum nicht einfach per Aktion mehr Geld für den Verein? Kann man in Spieler investieren.

(c) Der Bonus aufs Spiel - ergibt sich schon mit einem ganz einfachen Artikel.
Regelmäßiges Schreiben von Artikeln, und wenn sie auch noch so klein sind, gibt jedesmal einen Bonus.

Unterschätzt (c) nicht.

Für 30 Minuten Schreibarbeit alle zwei Wochen gibt es immer wieder Bonus - das heißt, auf lange Sicht werden Eure Teams erfolgreicher sein. 5 - 10% mehr Erfolgswahrscheinlichkeit jeden Spieltag... das zahlt sich auf lange Sicht aus.

UND... ich freue mich sehr, wenn ich nichts mehr zu machen habe als eine Nummer einzugeben (den Aktionsbonus) pro Auswertung.

"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48618
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #3 am: 14. November 2015, 21:22:38 »
Als Ex-Spieler: Vielleicht ist es ja schon ein Erfolg, wenn diese Spieler einige Spieltage länger in der Liga waren als eigentlich vorgesehen ...
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #4 am: 15. November 2015, 16:56:40 »
Ja, da stimme ich mit Klaue überein. Danke für den Kommentar!
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Rork

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Rorkwell
    • Profil anzeigen
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2015, 18:01:07 »
Hab grad den Zug gegen die Grunzer verschickt, hätte ich mir auch sparen und gleich "schenken" können. Verlauf der Hinrunde zeigt, dass das Zulassen dieser Bombastaktion falsch war - Schlauch gewinnt alles, die Liga ist unausgewogen und wird für die noch aktiven Manager uninteressant. Aktionen sollten die Einhaltung der Regeln implizieren, wenn ein Manager das nötige Augenmaß nicht hat, greift - idealerweise - der SL regulierend ein.
Ich habe mit Gruufhai und Mob immer zunächst die vorhandenen Verbesserungsmöglichkeiten im Rahmen der Regeln möglichst optimal ausgenützt. Und mir dann in der Saison noch eine echte Spieleroptimierungs- oder Neuerschaffungsaktion "gegönnt". Als ich dann vor ein paar Jahren merkte, dass D.E.R. Mob in der HB die stärkste Mannschaft ist, habe ich mir auch diese eine Mannschaftsverbesserungsaktion verkniffen, weil ich halt OC nur dann spielen kann, wenn da auch noch der eine oder andere mitmacht. >:(
Die Ära der Menschen vom dunklen Turm ist vorbei, das Zeitalter der Rorkweller Orks beginnt

Haudegen

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 290
  • Felsheim-Nord
    • Profil anzeigen
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2015, 23:54:07 »
Sehe das ähnlich. Auch wenn die Aktion ganz amüsant geschrieben war und Aktionen generell eher rar geworden sind, so überwog doch der Ärger, dass diese Aktion genehmigt worden ist. Ich wollte auch schonmal (aus Versehen) einen Spieler ein zweites Mal verjüngen; da kam vom Liga-Manager die Antwort "XY wurde schonmal verjüngt, geht nicht nochmal". Das hätte ich mir hier auch gewünscht.
Ja, auch ich habe schon Aktionen geschrieben, die nicht mit dem Regelwerk vereinbar waren, aber doch immer in Maßen (z.B. eine zweite Verjüngungsaktion, nachdem ich in der Vorsaison keine geschrieben hatte. Oder 2 Spieler auf Alter 1 statt 1 auf 1 und 2 auf 3).


Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #7 am: 18. Dezember 2015, 20:55:13 »
Ganz grundsätzlich hätte ich mir gewünscht, daß Ihr die Energie, die Ihr ins Schreiben dieser Forumsbeiträge steckt, ins Schreiben einer Gegenaktion packt ;-)

Aber ich respektiere Eure Meinung und werde darauf im nächsten Orkan eingehen.
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2015, 23:34:51 »
Ich glaube, wir sprechen hier von zwei verschiedenen Dingen.

1. Eine Aktion wird genehmigt, obwohl nicht regelkonform.

2. Eine Mannschaft hat "zu viele" gute Spieler.

Und egal was wir hier einführen - die Grunzer und/oder auch WASA (!) sind so stinkereich, die könnten sich einfach so 13er - 15er Spieler kaufen. 11 Stück davon. Das Stadion gibt nochmal knapp 2 Mio Dukaten PRO HEIMSPIEL.

Eigentlich dachte ich, es wäre am saubersten, wenn ein Team einen neuen Spieler per Aktion generiert und dafür halt den Marktpreis zahlt.

Aber... damit können sich Grunzer oder WASA den Sieg kaufen. Ob wir nun die Aktionen regelkonform machen oder nicht, spielt eigentlich keine Rolle mehr.

Was wäre passiert, hätte ich RIPley's Aktion nicht durchgehen lassen? Er hätte sich die Spieler von woanders her geholt.
Müssen wir also reiche Teams einschränken?

Dagegen sprechen folgende Argumente:

1. Bis das Stadion so groß ist, gab es viele Investitionen.
2. Auch die Grunzer waren nicht immer so gut. Da gab es auch Durststrecken.
3. WASA ist NICHT oben. Selbst zu Zeiten extrem guter Mannschafts/Wombats-Struktur haben WASA sich unter Wert verkauft.
4. NABU ist mit weniger Resourcen fast genau so gut wie die Grunzer.

Also, Taktik und Aufstellung spielen noch eine Rolle.
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Rork

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Rorkwell
    • Profil anzeigen
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #9 am: 11. Januar 2016, 20:14:36 »
zu 2: egal wie stinkreich kann man sich nicht einfach so Spieler kaufen, man muß auf die Transferliste bieten. Und da gibt es gar nicht elf 13-15er Spieler, außerdem muß man bei jedem einzelnen erst mal zum Zug kommen. Auch 30 oder 40 Mios verteilen/reduzieren sich, wenn man auf entsprechend viele Spieler bietet.
Und außerdem wäre es regelkonform und die Kohle wäre weg gewesen!
Alles ganz einfach. Regeln einhalten und nur Aktionen mit Augenmaß zulassen. UND auch die reichen Jungs machen gar nichts, wenn du die Aktionen nicht zuläßt.
äääh und natürlich müssen Aktionen regelkonform sein, sonst kann jeder Schwachkopf mit ein paar Seiten hirnrissigem Geschreibsel ("ich fälsche den Pass, dadurch wird ein Spieler jünger" = Niveau eines minderbemittelten Grundschülers) zum nächsten DST Monsterteams entstehen lassen!
Die Ära der Menschen vom dunklen Turm ist vorbei, das Zeitalter der Rorkweller Orks beginnt

Gottkaiser Ripley

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2090
  • Orkopolis
    • Profil anzeigen
    • http://www.orccup.de
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #10 am: 15. Januar 2016, 23:48:56 »
>aus Winterschlaf aufwacht und sich erstmal räkelt<

Oh, ihr seid auch noch da?  ;D

Also:

1. Spielleiter entscheidet: Jetzt schneide ich mich zwar ins eigene Fleisch, aber FU - um keinen Namen zu nennen - ist ein wenig.. nennen wir es naiv, oder leicht beeinflußbar... wenige Argumente reichen, um seine starre Tendenz in gewünschte Bahnen zu lenken. Was hilft da? Ständiges Argumentieren, Lamentieren oder einfach nur bei Amazon.com an seinen Geburtstag denken? Und wer bitte, wenn nicht ich, hält ihn in Las Vegas wach? Na? Seht Ihr!

2. Ich bin euch so oder so überlegen, weil... ach, was soll ich mit euch darüber sprechen, würdet ihr ja ohnehin nicht verstehen.

3. Es gab ein 3., da bin ich mir ganz sicher. Entfiel mir, weil es ein 2. sein sollte, da fiel mir aber spontan eine Beschimpfung ein. Ah, beim Scrollen fällt es mir ein/auf. Transparenz läßt man nur so lange zu, bis man das Gewitter der Entrüstung spürt, weil man Realitäten veröffentlicht. Ich mache das im Job nicht und verdiene Geld, die Politik macht es nicht und wird gewählt und wenn Florian es tut, tritt er Diskussionen los.

4. Und der ist jetzt ganz ganz ernst... ich habe unglaublich lange schon keinen Spieler mehr von der Transferliste gekauft. Habe so viel Geld, daß FU bald die Excel-Spalte vergrößern muß, und mein Kader... ist der erst seit dieser einen, umstrittenen Aktion so? NEIN Leute, ich habe schon SEIT JAHREN Spieler via Aktionen generiert. DAS IST SPARTA ORC CUP! Der Sinn dieses Spiels geht über eine einfache Tabellenkalkulation hinaus. Seit den ersten Aktionen der 1. Generation hat sich das in eine Richtung entwickelt, die Spaß macht und meines erachtens dieses Spiel hervorhebt. Und trotz dieser enorm geilen Möglichkeit, mit einfachsten Mitteln und ohne große Ausarbeitung, für jeden machbar, Verbesserungen für sich einzubringen macht der Großteil GAR NICHTS! Respekt.  Ich erinnere an ULFF, die Superork-Suche....

5. Freu ich mich ohne Scheiß auf die Fete und auf euch. Und mir ist der Tabellenplatz völlig wurscht.
EnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnte
EnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnteEnte

Rork

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 914
  • Rorkwell
    • Profil anzeigen
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #11 am: 18. Januar 2016, 17:56:42 »
zu 1: Klar
zu 2: bist du nicht - nur halt jetzt mal grad und da auch nur knäpplich und die saison ist noch lang und irgenwann würg ich dir nochmal einen rein
zu 3: kein widerspruch - über transparenz redet man, die anwendung verbietet sich generell
zu 4: Transferliste ist für mich ein spielelement, macht einfach spaß zu bieten und dann zu schauen, was geklappt hat. wer darauf verzichtet und lieber spart - viel freude. Aktionen seh ich grundsätzlich genauso und nat. wäre es schöner wenn da mehr aktionen im orkan stehen würden. nur eben nicht solche gigantaktionen sondern angemessen (1 bis von mir aus 2 spieler und nicht gleich ein halber dutzend). warum ich u.a. bei aktionen zurückhaltend bin, hatte ich schon dargestellt.
zu 5. ich mich auch sehr!! tabellenplatz ist mir ebenfalls so was von wurscht, lediglich die Grunzer müssen hinter dem Mob stehen, naja und WASA und DAS, ja und dann noch ADW und WW. Aber sonst so was von egal... allerdings NABU und Stinkers gehören auch HINTER den Mob. Ansonsten aber völlig schnurz, der tabellenplatz.
Die Ära der Menschen vom dunklen Turm ist vorbei, das Zeitalter der Rorkweller Orks beginnt

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #12 am: 18. Januar 2016, 21:27:06 »
1: Also ich bin ja nun wirklich komplett unbestechlich. Es ist halt nur auch so, daß ich mich einfach freue über ein gedankenvolles Geschenk. Z.B. Monstertruck. Oder sogar ein ganzer Tannenbaum! Der leuchtet. Grün, blau, rot, gelb... Es ist kaum zu glauben, was die Leute so schicken.

2: Noch ist der Abstieg nicht gesichert.

3: ähm? genau.

4: also, wir hatten ja immer auch Spieler nebenher generiert. und nicht ausfallend werden: RIPley's Aktions-Geschreibsel war nicht hirnrissig, sondern BESONDERS hirnrissig. deswegen war's schon wieder gut. Ich tue mich, ganz ehrlich gesagt, schwer, wenn jemand halt schwerreich ist, ihm da in die parade zu fahren, das hat der sich ja auch ehrlich erschwindelt. DAS ist das problem. Wenn jemand sich soviel Geld aufbaut, daß er sich Mannschaften kaufen kann... wieviel erlauben wir denn dann? wieviel ist zuviel? schränken wir das bieten von der transferliste ein? warum erlauben wir es dann notfalls überalteten mannschaften doch?

ich wohne auch lieber in Aspen/Colorado oder in Dagobert Duck's Geldspeicher, aber deswegen rufe ich nicht nach dem Staat, er soll den Reichen ihre Lamborghinis und Ferraris wegnehmen, weil die jeden Tag des Jahres einen anderen haben, mit denen die meinen Nissan an der Ampel stehenlassen.

5: ditto
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."

Adwiti

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 298
    • Profil anzeigen
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #13 am: 21. Januar 2016, 11:08:59 »
Meine Meinung zu dem Thema hatte ich ja schon relativ zeitnah nach der Aktion kundgetan und denke auch, dass es falsch war, die Aktion zuzulassen. Mein Vorschlag wäre jetzt:

1. Durch die NABU Aktion ist der Grunzer-Vorteil zu einem guten Teil wieder weg. Daher kann man es jetzt dabei belassen...sportlich wird es aber schwierig, die Grunzer diese Saison noch einzufangen.
2. Zunkünftige Aktionen sollten sich innerhalb der Regeln bewegen, und wenn bspw. jemand bereits verjüngte Spieler nochmal verjüngt, dann wird das halt nicht zugelassen...oder auf Antrag eines anderen Managers einfach wieder rückgängig gemacht.
3. Ich sehe das Problem eines "superreichen" Teams nicht so sehr...wie gesagt, die Transferliste ist endlich, mehr Spieler als dort zur Verfügung stehen, kann sich niemand kaufen...und wenn dann jemand per Aktion 11 14-er Spieler generiert, dann wird das halt vom SL abgelehnt, wegen Unverhältnismäßigkeit der Aktion.
4. Ich schlage vor, dass wir (ihr, falls es doof läuft) auf der OC Fete mal eine Stunde darauf verwenden, sowas wie einen kurzen Regelabschnitt zu entwerfen (oder auch nur eine Richtlinie), um eine Grenze zwischen einer guten Aktion und einer unverhältnismäßig übertriebenen Aktion zu definieren.

Bart FU

  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1922
  • In der Neuen Welt
    • Profil anzeigen
    • noch net
Re: Aktionen im ORC CUP - Einladung zum Atomkrieg oder zum Durchkitzeln?
« Antwort #14 am: 21. Januar 2016, 14:36:15 »
Ja, Adwiti, darüber können wir sicherlich noch mehr reden.

Ich werde ab dem nächsten Orkan ein paar ältere Aktionen "von damals" veröffentlichen, dann können wir mal sehen, was früher mal so ging im Orc Cup. Vielleicht gibt das auch dem einen oder anderen mehr Motivation, was zu schreiben (obwohl es diese Saison schon besser ist als letztes Jahr).
"Vampire sind Fabelwesen, wie Zwerge, Gremlins und Eskimos."