Autor Thema: (D20pro) Die Charaktere, Entwicklungs- und Konzeptthread  (Gelesen 3849 mal)

Wasum

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #15 am: 11. Juli 2013, 10:02:40 »
Ich überlege gerade, was ich mit meinem Pseudo-Eidolon mache - eigentlich wollte ich es als scout einsetzen, aber ich fürchte, damit wildere ich ein wenig sehr bei Elrohir. Ich werde auf der ersten Stufe, wo ich noch ein "vollstufiges" Eidolon habe, einen Nahkämpfer beiseite stellen und danach überlegen, was ich mit dem Ding anstelle - je nach dem, was noch fehlt. Socializer, Scout, Knowleger oder sowas.

heldenhammer

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 575
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #16 am: 11. Juli 2013, 10:21:17 »
Du könntest ähnliches einfacher über shatter defense und Co haben, nur, um es mal anzumerken! Wäre deutlich effektiver, solltest Du im Kampf was ausrichten wollen:)
Ohne TWF lohnt sich das nicht. Wobei Haste und Co es ein wenig verbessert.

Solange ihr versteht, was gemeint ist ;)
Sie: Gehe  bitte Milch einkaufen und wenn es Eier gibt, bring bitte sechs mit.
Er geht einkaufen, Eier sind da und was bringt er mit?
6 x Milch ;-)
___________________________________________________

heldenhammer

  • Moderator
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 575
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #17 am: 11. Juli 2013, 10:22:24 »
@ Teezeit: Colles Bild, echt Geilomat, aber wieso eine Sense?
Wo hast du den denn gefunden?
Sie: Gehe  bitte Milch einkaufen und wenn es Eier gibt, bring bitte sechs mit.
Er geht einkaufen, Eier sind da und was bringt er mit?
6 x Milch ;-)
___________________________________________________

Tie_Key

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #18 am: 11. Juli 2013, 11:07:18 »
Name: Rialdon
Alter: 17 Jahre
Haarfarbe: Silbern
Größe: 1,71m
Gewicht: 71 Kg

Gottheit: Ilmater

Dual Cursed Life Oracle 1
Curse: Haunted (Primary), Wasting(Secondary)
Traits: Fast Talker, Reactionary
Attribute: Stärke 9, Geschichlichkeit 12, Konstitution 14, Intelligenz 12, Weisheit 10, Charisma 16
Relevations: Misfortune
Feats: Skill Focus: Knowledge Arcane, Toughness

Hintergrund:
Rialdon ist der Sohn von zwei Händlern. Einfache Menschen mit großen Herzen die in der Handelsstadt Tantras lebten. 
Vor 9 Jahren, zu Zeiten der Zeit der Sorgen, beherbergten sie einen Priester von Ilmater. Gandras, so sein Name, hatte herausgefunden, dass er im Umkreis seines Gottes noch immer Zugriff auf seine Göttliche Magie hatte und versuchte seitdem ihm zu folgen.
Rialdon gab sein eigenes Bett, damals sein ganzer stolz, auf, damit der Priester eine Unterkunft hatte. Und so schlimm war es ja auch gar nicht, in dem großen Bett seiner Eltern zu liegen. Er war ja erst 8 Jahre alt.

Bis Torm, der Schutzherr seiner Familie, begann sich Bane's Avatar zu stellen.
Rialdon weiß bis heute nicht, wie es dazu kam, dass seine Familie ausgerechnet diesen, zu dieser Zeit unbedeutenden Gott verehrten. Fakt ist, dass Torm ihnen die Lebenskraft entzog. Ihre Seelen opferte um den Avatar Bane's zu vernichten. Wäre der Priester Gandras nicht gewesen, wäre Rialdon wohl heute nicht unter den Lebenden. Irgendetwas ging schief. Obwohl Torm all jene, die jünger als 14 waren verschonen wollte, erwischte er auch einen Teil von Rialdon Seele. Gandras, geweckt von den entsetzlichen Schreien des Junges eilte hinzu und fand die Eltern schon Tod vor. Rialdon jedoch lag, geplagt von entsetzlichen Qualen noch immer im Bett und kämpfte gegen das schier unausweichliche an. Sein Haar, einst braun und kraftvoll, war plötzlich silbern und vor den Augen des Priesters alterte und verwelkte der Körper des Jungen. Dank des Zufalls war Ilmaters Avatar in der Nähe und Gandras setzte all seine Magie ein, um den jungen zu helfen.

Gandras nahm den jungen in seine Obhut und führte ihn fort aus der Stadt, in dem Torm ein hohes Blutzoll gefordert hatte. Doch schon bald musste er erkennen, dass seine Heilkunst nicht ausreichte. Gegen die Macht eines Gottes vermochte er nicht anzukommen und so war der Körper, obwohl er voller Kraft steckte, niemals gänzlich geheilt.

Der Märtyrernachkomme entwickelte mit 14 die ersten magischen Fähigkeiten. Etwas erwachte in ihm und schon bald darauf vermochte er die ersten göttlichen Zauber zu wirken. Bis jetzt weiß er nicht, welche Gottheit ihm den Zugriff auf die göttliche Magie gewährt. Vielleicht ist es Torm, der ihn eine kleine Entschädigung gewährt. Vielleicht auch nicht. Jedoch verließ er zwei Jahre später Gandras und suchte sich sein eigenes Schicksal in den Talländern.

Heute befindet sich Rialdon in den Talländern. Verdient sich sein Leben als Söldner, Abenteurer und Heiler und sucht insgeheim in alten Festungen und Gewölben Magie, die mächtig genug wäre um ihn richtig zu heilen. Noch immer ist der junge Mann geplagt von dem Ereigniss seiner Kindheit. Ebensosehr wie er Ilmater vererhrt und ihm dankbar für seine Rettung ist, hasst er Torm, der ihn seine Eltern und seine Gesundheit nahm.
Vom Unglück verfolgt und mit einem Körper, der trotzt seiner Magie niemals zu heilen vermag, versucht er sich der Gesellschaft anzupassen. Einer Gesellschaft, die Kranken wie ihm auf den ersten Blick nur Verachtung und Zorn entgegen zu bringen vermag. Eine Gesellschaft, die ihn jedesmal auf neue verletzt, wenn sie ihn mit abstoßenden oder vorwurfsvollen Blicken mustert, weil der Geruch des Todes in seiner Gegenwart in der Luft liegt. Oder erneut ein Teil seines Körpers wie eines Greises schrumpelig und alt wirkt und die Leute auf ihn zeigen und flüstern. Oder sich kleine, eklige Eiterblasen bilden und die Leute sich beinahe übergeben.
So ist es doch ein Wunder, dass er noch immer ein offener und freundlicher Mensch geblieben ist. Der ob all der Hindernisse im Leben stets weitermacht, obwohl ihn das Pech zu verfolgen scheint. Und trotz all der Probleme schafft er es immer wieder sich Freunde zu machen und das Herz der Leute für sich zu gewinnen, wenn sie ihm bloß eine Chance geben.

Anmerkung an den Spielleiter:
Das alles ist aus Sicht meines Charakters geschrieben. Vielleicht waren die Oracle Fähigkeiten nur zufällig hervorgebrochen und Torm hat gar keinen Fehler gemacht. Das überlasse ich zwar dir, gehe ingame aber von obiger Version aus.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2013, 14:59:52 von Tie_Key »

Elrohir Pallanen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #19 am: 11. Juli 2013, 11:12:47 »
Naja, mehr als imp. feint.


Idealer wäre ohnehin einfach Scout-Archetype mit Vital Strike oder das ganze Sap-Zeug, aber ich glaube, darum geht es hier ja nicht. Shatter defense hat halt den Vorteil, dass dazzling display für ein solches build ganz cool ist.

Ich finde es für einen Charakter, der sich üblicherweise durch Redekunst und Argumentation durch die Welt geschlagen hat, absolut unpassend, und absolut nicht "cool", sondern inkonsistent.

Tie_Key

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #20 am: 11. Juli 2013, 11:14:56 »
Hat jemand ne Alternative zu Toughness? Mir fällt einfach nichts sinvolles ein.

Wasum

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #21 am: 11. Juli 2013, 11:15:39 »
Naja, mehr als imp. feint.


Idealer wäre ohnehin einfach Scout-Archetype mit Vital Strike oder das ganze Sap-Zeug, aber ich glaube, darum geht es hier ja nicht. Shatter defense hat halt den Vorteil, dass dazzling display für ein solches build ganz cool ist.

Ich finde es für einen Charakter, der sich üblicherweise durch Redekunst und Argumentation durch die Welt geschlagen hat, absolut unpassend, und absolut nicht "cool", sondern inkonsistent.

Da Du den Fluff bisher allerdings "offen" gelassen hattest, war das schwer zu erraten.

Ich denke, ich werde mit meinem Kleinen auch heute noch fertig, wenn ich etwas Zeit finde:)

Wasum

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #22 am: 11. Juli 2013, 11:18:43 »
Hat jemand ne Alternative zu Toughness? Mir fällt einfach nichts sinvolles ein.


Ich hoffe, Du hast mit knowledge arcane nicht das gleiche vor, wie mein beherzter Halbling:P


ansonsten: Extra Revelation und imp. Ini sind auch evergreens für niedrigstufige Oracles!

Tie_Key

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #23 am: 11. Juli 2013, 11:25:26 »
Ich hoffe, Du hast mit knowledge arcane nicht das gleiche vor, wie mein beherzter Halbling:P
Ist dein Halbling auch ein X-Men und Gentechnisch nicht ganz rein Halbling? :D

Zitat
ansonsten: Extra Revelation und imp. Ini sind auch evergreens für niedrigstufige Oracles!
Extra Revelation ist aber ab Stufe 3 sinnlos. Die Life Oracle Relevations sind größten Teils ... Semi Optimal.

Elrohir Pallanen

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 30
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #24 am: 11. Juli 2013, 11:26:09 »
Naja, mehr als imp. feint.


Idealer wäre ohnehin einfach Scout-Archetype mit Vital Strike oder das ganze Sap-Zeug, aber ich glaube, darum geht es hier ja nicht. Shatter defense hat halt den Vorteil, dass dazzling display für ein solches build ganz cool ist.

Ich finde es für einen Charakter, der sich üblicherweise durch Redekunst und Argumentation durch die Welt geschlagen hat, absolut unpassend, und absolut nicht "cool", sondern inkonsistent.

Da Du den Fluff bisher allerdings "offen" gelassen hattest, war das schwer zu erraten.

Anhand der Werte hätte man es durchaus erraten können :P
Jeder Straßenschläger ist im Zweikampf stärker als er, also dass er nicht mit Waffen protzt, ist irgendwie logisch ;)

Für den Fluff: Wo starten wir in Fearûn jetzt genau?

Tie_Key

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen

Wasum

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #26 am: 11. Juli 2013, 11:30:36 »
Ich hoffe, Du hast mit knowledge arcane nicht das gleiche vor, wie mein beherzter Halbling:P
Ist dein Halbling auch ein X-Men und Gentechnisch nicht ganz rein Halbling? :D

Zitat
ansonsten: Extra Revelation und imp. Ini sind auch evergreens für niedrigstufige Oracles!
Extra Revelation ist aber ab Stufe 3 sinnlos. Die Life Oracle Relevations sind größten Teils ... Semi Optimal.

Kann man so sagen:P

Arcane und Du?

Doofe Frage, hat sich erledigt!


Ja, das stimmt leider - kommt halt auch drauf an, wie hoch das ganze bei uns wird. Life Link + Channel auf Stufe 1 hat ja schon was... Oder Elemental Body... aber ja, dann hast Du nichts mehr für später... Wird ja so schon schwer Dual-Cursed slots zu füllen, nehme ich an.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2013, 11:35:50 von Wasum »


Tie_Key

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #28 am: 11. Juli 2013, 11:40:12 »
Ja, ich auch. Und später noch das Improved Feat.

Relevation:
Energy Body auf Stufe 1? Für eine Runde? :D
Gilt übrigens für fast alle Life Oracle Fähigkeiten.
Aktuell sieht es bis Stufe 7 gut aus. Danach ... naja, was man hat, das hat man. ;) Aber dann hab ich ja auch sinnvollere Spells. Aktuell sieht das mau aus :D

Wasum

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: (D20pro) Die Charaktere
« Antwort #29 am: 11. Juli 2013, 11:43:35 »
Die Immunitäten sind schon nice!


Aber ja - ich würde das auch nicht machen. Hast Du schon an Deiner Spelllist gearbeitet?


Und zielst Du auch auf imp. Familiar ab?:P