Autor Thema: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???  (Gelesen 16876 mal)

sico72

  • DS-Nordana-SL
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 837
  • Grenzlandslayer
    • Profil anzeigen
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #255 am: 26. Juli 2017, 11:46:40 »
Jau, Eclipse hat echt Spaß gemacht. Wenn die Mechanismen erst mal sitzen geht es flott von der Hand.
Ob ich das "dauernd" spielen muss weiß ich nicht.
Aber ich spiele es auf jeden Fall gerne wieder mit, denn ich bin ja auch zweiter geworden. ;D

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #256 am: 26. Juli 2017, 23:16:09 »
Bei Eclise baut man nach und nach seine Raumschifftypen individuell aus, oder verwechsele ich es?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #257 am: 26. Juli 2017, 23:52:58 »
jo genau. du hast 4 "Raumschiff"typen und die kann man nach und nach upgraden/techen.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #258 am: 03. August 2017, 00:07:09 »
Am letzten Wochenende:

Isle of Skye, Kennerspiel des Jahres 2016 - imho recht einfach für ein Kennerspiel, insgesamt aber verdient.

Bohrt das Prinzip von Carcassonne gelungen auf und spielt sich anders genug - durch die reichlich verschiedenen Wertungsplättchen ist auch im Detail immer wieder eine andere Taktik vonnöten.

Größte Unterschiede: Jeder baut für sich sowie von seinen drei gezogenen Plättchen muss man eines weglegen, die anderen beiden können weggekauft werden, man selbst kann auch eines erwerben.

-> https://de.wikipedia.org/wiki/Isle_of_Skye:_Vom_H%C3%A4uptling_zum_K%C3%B6nig



Und dann noch: Alte Dunkle Dinge



"Alte Dunkle Dinge ist ein kurzweiliges forder-dein-Glück-heraus Würfelspiel im schaurig schönen Cartoon Look für 2 bis 4 Spiel ab 14 Jahren. Du schlüpfst in die Rolle eines unerschrockenen Abenteurers, der einem unheimlichen Dschungelfluss seine alten Geheimnisse entreißen will. In jeden Zug begibst du dich an einen schicksalhaften Ort, um dort eine unheilvolle Begegnung mit deinen Würfelkombinationen und deinen Handkarten zu bezwingen. Je mehr Begegnungen du am Ende erfolgreich überstanden hast, um so besser stehst du da - aber jedes Scheitern setzt ein Dunkles Ding frei, das gegen dich zählt..."

-> http://www.feuerland-spiele.de/spiele/alte_dunkle_dinge.php

Cooles Spiel, welches etwas an cthuloides Kniffeln aka Älteres Zeichen erinnert, allerdings kompetativ ist.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #259 am: 08. August 2017, 00:38:22 »
Heute kam bei uns descent 2nd ed. auf den Tisch. Wir waren zu viert und spielten mithilfe der App, die die Rolle des Overlords übernahm.

Die App bietet viele Varianten, zu denen der Kampagnen Modus und auch ein skirmisher gehört. Letzterer war unsere Wahl.

Die App gibt dabei den Aufbau des Levels vor und auch die verschiedenen Aktionen etc. Es klappte sehr gut und ich würde das Spiel wohl nicht mehr ohne App spielen wollen - was auch an der ungeliebten Rolle des Overlords liegt.

Die App soll demnächst auch auf deutsch erscheinen.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #260 am: 08. August 2017, 00:50:53 »
Ähh, ihr habt den Skirmisher gespielt?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #261 am: 08. August 2017, 07:36:50 »
So wurde er genannt jo.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #262 am: 08. August 2017, 10:02:27 »
So wurde er genannt jo.


Interessant, kannte ich nur von Imperial Assault. Für zwei Spieler. {Sprich: Imperium battelt sich mit Rebellen}


Oder heißt einfach ihr Einzelmodus so?
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #263 am: 08. August 2017, 11:57:23 »
Ich habe gerade mal die app geöffnet. Ich glaube das war der adventure Modus. Ich werde nochmal nachfragen. Ich glaube das verhält sich so: man muss das erstmal kaufen, also die Option das zu spielen. Das kostet glaube ich einmalig 6 Euro (was dafür nicht viel Geld ist). Und dann generiert die App aus allen Bestandteilen die du besitzt (man gibt der app vorher bekannt welche expansions etc man besitzt) immer neue Abenteuer mit ganz unterschiedlichen Aufgaben und dungeons. So lange bis man irgendwann  verloren hat.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #264 am: 20. August 2017, 20:33:32 »
Mystic Vale

Schönes Deckaufbauspiel a la Dominion und Thunderstone mit den Gimmick, dass man je Karte drei Plätze hat, die man füllen kann.

Anfangs wenig Interaktion ähnlich Dominion, ich mag solche Spiele aber manchmal.

Blood Bowl

Berichtete ich ja schon ...

Mir bot sich die Gelegenheit ein Menschenteam zu einem fairen Preis zu erstehen, so dass ich gleich mitzocken konnte.

Hat Spaß gemacht, es zu lernen, es wird aber noch einige Zeit dauern, es zu meistern.

Beide Partien knapp mit 0:1 verloren, wobei teilweise echt Pech dabei war ... Ich musste auf eine drei mit Reroll würfeln, um den Touchdown zu haben, aber ... es wollte nicht.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10558
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #265 am: 17. Dezember 2017, 14:53:14 »
So, ich habe wieder einige Spiele gespielt, die mir bislang alle gefallen haben. Zum einen:



Dies ist die erweiterte Variante vom Spiel des Jahres 2017: Kingdomino. Und wenn man sie mal gespielt hat, braucht man Kingdomino eigentlich nicht mehr. Queendomino ist eindeutig besser und bietet etwas mehr taktische Varianten, da neue Geländefelder ins Spiel kommen, auf denen man Gebäude errichten kann. Im Grunde sind es nur zwei, drei zusätzliche Elemente, die aber das Kingdomino-Gameplay vertiefen und aufwerten. Wer Kingdomino schon besitzt, braucht es aber nicht zu verkaufen, sondern kann es mit Queendomino verbinden, um bis zu 6 Mitspieler unterzubringen. Queendomino ist ein wirklich schönes Anlegespiel mit ein paar neuen Möglichkeiten, Siegpunkte zu erlangen. Es ist trotz der Ergänzungen gegenüber Kingdomino immer noch ein "Gateway"-Spiel, mit dem man auch Brettspielneulinge sehr gut in die "erweitere" Welt der Brettspiele einführen kann. Definitiv ein Kauftipp!

Dann noch:



Das bislang beste Kartenspiel, dass ich besitze. Würde ich immer spielen wollen und ist sowohl perfekt als Füller an einem Brettspielabend geeignet wie auch als Spiel, das man über mehrere Partien in Serie spielen kann. PORT ROYAL war Sieger beim Spieleautoren-Wettbewerb 2013 - und zwar zurecht. In diesem Spiel geht es um das Erlangen von Siegpunkten, indem man einerseits sein Glück herausfordert und sich andererseits eine Punktestrategie zurecht baut. Man kauft ("handelt") Karten aus einer immer wieder wechselnden Hafenauslage, um seinen eigenen Hafen aufzuwerten (sei es durch Personen, die Zusatzfähigkeiten verleihen, oder die Symbole für das Erledigen von Aufträgen besitzen). Dabei erfüllen die Karten eine elegante Doppelfunktion als Währung (Rückseite) oder eben Spielkarte (Vorderseite). Es sind bereits 3 Erweiterungen erschienen, von denen ich jetzt eine besitze, aber noch nicht im Spiel testen konnte. Wer flotte Kartenspiele mag, die wenig Wartezeit bei anderen Mitspielern erfordern, und dazu noch die maritime Thematik mag, kann hier nichts falsch machen. Zudem ist das Spiel auch sehr preisgünstig.

Und schließlich:



Ich habe es endlich! Seit 2 Jahren bin auf der Suche gewesen, nun konnte ich mir das Ding endlich auf Ebay zum Normalpreis in Top-Zustand (neuwertig) schnappen. DUNGEON RUN ist leider nur auf Englisch erschienen. Als einer von 8 unterschiedlichen Charakteren zieht man in ein Dungeon, um dort dem Dungeon-Boss einen "Beschwörungsstein" abzuringen. Dabei ist es hilfreich, anfangs zusammenzuarbeiten. Sobald aber erstmal einer der Charaktere den Stein in seinem Besitz hat, gibt es keine Gnade mehr: alle anderen werden nun versuchen, ihm diese Beute abzuluchsen. Schön an DUNGEON RUN ist das flotte Gameplay, das trotzdem nicht an Charakterverbesserung, Ausrüstungsgegenständen und einem eleganten wie taktischen Würfel-Kampfsystem spart. Der Dungeon entsteht von Zug zu Zug über das Anlegen von Raumkacheln. Dabei wird zwischen normalen und besonderen Verliesräumen unterschieden. Eine nette Würfelmechanik lässt mit einem Wurf ermitteln, ob es in dem Raum Begegnungen und/oder Schätze gibt. Bezwungene Herausforderungen werden in Kartenform gesammelt und können - ähnlich wie bei Talisman - gegen Steigerungen eingetauscht werden. Habe bislang nur Solo gespielt (was gut funzt) und freue mich schon auf eine Mehrspieler-Partie!
DUNGEON RUN spielt in der Welt von "Summoner Wars", einer hochgelobten Skirmish-Kartenspiel-Serie.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 14:58:48 von Argamae »
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009) und Greg Stafford (1948-2018)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10558
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #266 am: 17. Dezember 2017, 22:26:51 »


So, nach DUNGEON RUN probiere ich jetzt einen weiteren, recht obskuren "Dungeon Crawler" aus, den ich auf Ebay geschossen habe. Es ist TOMB (2008) von John Zinser, erscheinen bei AEG (Alderac Entertainment Group). Den Verlag kennen einige vielleicht von der Spielereihe "Legend of the Five Rings" und vielen D20-Supplements. Ebenfalls im ersteigerten "Bundle" dabei war TOMB: CRYPTMASTER, der Nachfolger bzw. eine Neu-Edition. Dieses Spiel ist nochmal so groß wie das erste TOMB und bietet ein paar Neuerungen (namentlich die sogenannten Cryptmaster). Beide Spiele kann man vermischen. Es gibt wohl kein Spiel dieser Art, dass über so VIELE spielbare Charaktere verfügt: 82 pro Set, zusammen also 164 Charaktere! :o



In TOMB stellt man als Söldneranführer eine Truppe von Charakteren zusammen, mit denen man dann eine Gruft plündern geht. Der großformatige Spielplan ist beidseitig bedruckt und enthält 2 Grüfte - "The Goldenaxe Tomb" und "Tomb of the Overseers". Letztere Gruft ist ein Verweis auf ein D20-Abenteuer gleichen Namens, natürlich auch bei AEG erschienen. Und "Goldenaxe" ist natürlich auch eine Anspielung, nämlich auf das bekannte SEGA-Fantasy-Beat'em-Up für diverse Konsolen. In TOMB: CRYPTMASTER gibt es zwei neue Gruftpläne.

Im Gegensatz zu vielen Dungeon-Crawlern legt man bei TOMB im Spielverlauf kein Verlies nach und nach aus. Die gesamte Gruft ist schon zu sehen und besteht (wie auf dem Foto zu erkennen) aus einer großen Anlage mit einzelnen, gleichgroßen Grabkammern. Auf diese Kammern werden zu Spielbeginn Karten (Crypt Cards) gelegt, wobei die Kammern unterschiedlich viele Karten fassen können (eine Zahl an der Tür zur Gruft zeigt dies an). Je mehr Gruftkarten (diese enthalten Schätze, Monster oder Fallen) verdeckt dort abgelegt sind, desto schwieriger ist meistens das Plündern der Gruft. Und es gibt echt eine MASSE an Gruftkarten - 200 Stück (pro Spiel), wodurch der Wiederspielwert ordentlich hochgesetzt wird. Neben dem Grabmalplan (wie oben auch zu sehen) befindet sich das Gasthaus, in dem man z.B. heilen und neue Gefolgsleute für seine Gruppe anheuern kann.



Die einzelnen Charaktere sind auf kleinen, dicken Pappkärtchen abgedruckt (Dutzende bekannte Fantasykünstler haben die überwiegend tollen Illustrationen beigesteuert), wobei eine Seite ihr Portrait zeigt und die Kehrseite ihre Klasse, Eigenschaften (Attack, Skill, Magic, Holiness), Hit Points sowie eine Spezialfähigkeit, die nur dieser Charakter hat. Die Spielwerte für jede Eigenschaft stehen in drei farbigen Spalten, etwa Magic: Grün 1, Blau 2 und Rot 1. Manche Charaktere haben in einer oder mehr Eigenschaften auch gar keine Werte - sie können dann Proben darauf nicht ablegen. Wenn der Charakter Proben auf diese Eigenschaft ablegen muss, nimmt er im Falle des eben genannten Beispiels einen grünen, zwei blaue und einen roten zehnseitigen Spezialwürfel und zählt die Gesamtaugenzahl zusammen. Rote Würfel haben eine 70%ige, blaue eine 50%ige und grüne eine 30%ige Erfolgschance. Hat man die notwendige Zielzahl geschafft, gelingt die Probe.

Auch TOMB kann man solo spielen (was ich ja gleich ausprobiere), aber ich vermute, das richtige Spielgefühl kommt erst mit anderen Mitspielern auf, da man sich ähnlich wie in DUNGEON RUN auch gegenseitig behindern, bekämpfen und austricksen kann. Niemand möchte natürlich der Konkurrenz die üppigsten Grüfte überlassen.
So, ich bin mal gespannt und melde mich vielleicht nochmal, wenn ich das Spiel ein wenig gespielt habe. Das ganze Setup und das Spielprinzip sagen mir jedoch schon mal sehr zu!

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 22:34:30 von Argamae »
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008), Dave Arneson (1947-2009) und Greg Stafford (1948-2018)
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #267 am: 06. Januar 2018, 23:49:13 »
Das Lizenzspiel zu Spartacus, gar nicht schlecht: Arenakampf, Handel, Intrige, macht wirklich Spaß und setzt dem Arenakampf einiges obendrauf.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #268 am: 18. Januar 2018, 00:01:04 »
Letztes Wochenende: Rebellion

Diesmal hatten die Rebellen durch etwas Glück die Lufthoheit behalten beim Entdecken ihres Hauptquartiers, damit waren es noch drei, vier Runden, in der das Imperium Nachschub nachholen könnte, aber auch gebraucht hätte.

Colt Express

Schönes Spiel um in den Abend zu kommen mit Zugprogrammierung verpackt in Wild West-Thematik.

Sentinels of the Multiverse

Helden mit eigenen decks treten gegen einen Schurken und sein Versteck an. Lässt sich trotz englisch gut spielen - gut, wir haben erstmal Helden und Schurken nidriger Komplexität genommen.Gelungen: Jeder SC fühlt sich anders, sehr eigen an.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2018, 00:05:02 von Greifenklaue »
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 49580
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Was BRETTSPIELST du / ihr gerade ???
« Antwort #269 am: 19. Januar 2018, 21:50:12 »
Massive Darkness

Toller OneShot-Dungeoncrawler, um seine Figur from zero to hero zu bringen {hier:Level 5}. Von den Zombicidemachern. Aber: Wieder kein vernünftiger Kampagnenmodus. Und ich vermute im Gegensatz zu Zombicide spielen sich die verschiedenen Szenarien sehr ähnlich.

"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."