Autor Thema: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?  (Gelesen 344 mal)

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« am: 05. Dezember 2017, 03:20:57 »
Ich schaue ja recht viele Filme und sehe mir auch Filmkritiken dazu an. An dem aktuellen Kinofilm Justice League wurden in vielen Rezessionen die CGI also Computereffekte bemängelt.
Ich fand sie jetzt nicht grottenschlecht, muss aber sagen daß mittlerweile trotz der neusten Filmtechnik ältere Filme teilweise besser aussehen.

Aus meiner Sicht arbeitete mal heute schon Zuviel mit Computereffekten, wo man auch darauf hätte verzichten können. Terminator 2 und auch Herr der Ringe sind da gute Beispiele. Bei den Filmen wurden auch einige Computereffekte  eingesetzt, diese aber gekonnt mit realen Masken und handwerklichen Tricks vermischt. Die viel neueren hobbit-Filme sehen z.B. aus meiner Sicht deutlich künstlicher und somit schlechter aus als die viel älteren HDR-Filme.
Komplette Filmcharaktere als Computeranimation zu gestalten kann funktionieren, wie die Planet der Affen-Filme eindrucksvoll beweisen, kann aber auch wie bei Steppenwolf scheitern.
Ein weiterer Punkt der mir aufgefallen ist, der häufiger vorkommt ist der Gigantismus. Da werden manche Sachen die als Computereffekt dargestellt werden so extrem groß dargestellt, daß unser Hirn sie automatisch als Fake erkennt, weil sie in keinem Verhältnis stehen.

Ich mag am liebsten Computereffekte, die nicht auffallen und/oder eine perfekte illusion bieten. Ansonsten kann ich auf schlechte Effekte verzichten und sehe sie lieber anders gelöst.
Wie seht ihr das ?

Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10481
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2017, 13:57:37 »
Ich schaue ja recht viele Filme und sehe mir auch Filmkritiken dazu an. An dem aktuellen Kinofilm Justice League wurden in vielen Rezessionen die CGI also Computereffekte bemängelt.

Vorsicht: Rezession = Wirtschaftsflaute, Rezension = Bewertung.

Zitat
Ich fand sie jetzt nicht grottenschlecht, muss aber sagen daß mittlerweile trotz der neusten Filmtechnik ältere Filme teilweise besser aussehen.

Die waren imho überhaupt nicht schlecht. Aber ja, ältere Filme können besser aussehen. Neuere Filmtechnik heißt ja nicht automatisch bessere Effekte. Es bedarf ja auch Geld und Experten, um daraus sehr viel herauszuholen und diese neue Technologie ÜBERZEUGEND einzusetzen. Und es gibt sicherlich für die Macher/Geldgeber Grenzen, an denen sie sagen: der Effekt ist ausreichend für unsere Zwecke. Man könnte sicherlich noch weiter daran feilen, bis es noch überzeugender aussieht, aber das ist in vielen Fällen gar nicht das Ziel bzw. unerwünscht. Und für mich als Zuschauer waren im Beispiel "JUSTICE LEAGUE" die Filmeffekte ausreichend.

Zitat
Aus meiner Sicht arbeitete mal heute schon Zuviel mit Computereffekten, wo man auch darauf hätte verzichten können. Terminator 2 und auch Herr der Ringe sind da gute Beispiele. Bei den Filmen wurden auch einige Computereffekte  eingesetzt, diese aber gekonnt mit realen Masken und handwerklichen Tricks vermischt. Die viel neueren hobbit-Filme sehen z.B. aus meiner Sicht deutlich künstlicher und somit schlechter aus als die viel älteren HDR-Filme.

Auf der anderen Seite sind viele einfache Computertricks aber schon wieder so günstig, dass man sie aus Kostengründen einer Realinszenierung (oder wie man dies nun nennen soll) vorzieht. Ich sehe das auch so, daß "Der Hobbit" viel künstlicher und glatter aussieht als etwa HdR.

Zitat
Ein weiterer Punkt der mir aufgefallen ist, der häufiger vorkommt ist der Gigantismus. Da werden manche Sachen die als Computereffekt dargestellt werden so extrem groß dargestellt, daß unser Hirn sie automatisch als Fake erkennt, weil sie in keinem Verhältnis stehen.

Beispiel?

Zitat
Ich mag am liebsten Computereffekte, die nicht auffallen und/oder eine perfekte illusion bieten. Ansonsten kann ich auf schlechte Effekte verzichten und sehe sie lieber anders gelöst. Wie seht ihr das ?

Ich benötige genau solche Effekte, die mich nicht so sehr aus der Immersion reißen, dass ich für einen Zeitraum X als Zuschauer auf der Metaebene verweile und über den Effekt nachdenke, anstatt mich weiter auf die Geschichte und das Bildschirmgeschehen einzulassen.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2017, 15:57:58 »
Was die Rezession betrifft hast du Recht, da hat mich meine Rechtschreibprogramm etwas in die Pfanne gehauen... >:(

Was den Gigantismus betrifft sehe ich z.B. die Fluch der Karibik-Filme als negatives Beispiel. Davie Jones und seien Fischpiraten waren aus meiner Sicht super animiert und glaubhaft. Dann folgte der Seekampf mit dem unglaublich tiefen Meeresschlund an dessen Rand die Schiffe entlangfahren. Fluch der Karibik 5 hatte eine ähnliche Szene.
Die Hintergrundburg in Totenkopfform bei der Neuverfilmung von Conan wäre auch so ein Beispiel.
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

fnord

  • Drachenlanze Gruppe 2
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1985
  • Ok, you know what to do. GET IN AND KILL `EM ALL!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2017, 16:46:34 »
Zitat
Ich mag am liebsten Computereffekte, die nicht auffallen und/oder eine perfekte illusion bieten. Ansonsten kann ich auf schlechte Effekte verzichten und sehe sie lieber anders gelöst. Wie seht ihr das ?
Ich benötige genau solche Effekte, die mich nicht so sehr aus der Immersion reißen, dass ich für einen Zeitraum X als Zuschauer auf der Metaebene verweile und über den Effekt nachdenke, anstatt mich weiter auf die Geschichte und das Bildschirmgeschehen einzulassen.

Threadfrage: Wie wichtig sind die Spezialeffekte?
Inzwischen wohl sehr wichtig! Die unsichtbaren Effekte, wie Hintergründe, zweite Etagen von Gebäuden, Mündungsfeuer, Blutspritzer, Entfernte Flugzeuge und Stromleitungen aus Mittelalterfilmen usw.Die Falten und Fettpolster von Schauspielern werden digital entfernt.
Das wären ja ganz andere Filme.

Bei Rezensionen alter Filme wird öfter erwähnt, dass die Effekte gut gealtert sind,  wenn es "nur" eine bemalte Platte  als Hintergrund oder Modelle von Raumschiffen gibt, die aber ihren Job als Täuschung des Zuschauers gut erfüllen. Diese Zeitlosigkeit finde ich auch wichtig. 

..... und wieder nur ein Gehirn für alle!
Darin liegt Romeros subversives Genie, dem Publikum zu geben, wonach es sich sehnt – und dann noch eine Menge Zeug dazu, was man nie haben wollte.

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2017, 17:49:11 »
Bei manchen Filmen und Serien habe ich den Eindruck, daß man Computereffekte nur einsetzt weil man sie einsetzen kann, nicht weil man sie einsetzen muss. Fantasy und Superheldenfilme kommen heutzutage ohne sie schlecht aus. Aber selbst da gibt es Unterschiede. Logan z.B. oder die Batmanfilme benutzen sie nur da wo sie wirklich nicht vermeidbar sind.
Für The Thing das Prequel zu Das Ding aus einer anderen Welt wurden handgemachte Spezialeffekte in Auftrag gegeben, die aber leider nicht verwendet wurden obwohl sie besser aussahen als die letztendlich verwendeten Computereffekte.

Dann gibt es auch noch Filme bei denen die Computereffekte das wirklich einzige sehenswerte am Film sind. Michael Bays Tansformers-Filme wären da ein gutes Beispiel. Keine nachvollziehbare Story, eher mittelmäßige Schauspieler aber gigantisch gute Effekte.
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 141
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2017, 19:44:19 »
Effekte (das ist ja ein weites Feld. Gab es schon eine genauere Eingrenzung, über welche Art von Effekt bzw Technik wir hier diskutieren? Kamerafahrten sind ja auch eine Form von Effekt.) sind dann gut, wenn sie zur Authentizität des Films einen wichtigen Beitrag leisten.

Oftmals sind Effekte aber schlicht schlecht gemacht (was fand ich Beowulf mies...) oder wirken einfach draufgesetzt (was auf so ziemliche alle 3D Filme zutrifft).

Bei manchen Filmen scheinen Effekte im Vordergrund (Sin City, Avatar) zu stehen. Das finde ich in der Regel interessant und tatsächlich manchmal richtig gut (ich brauche nicht zwangsläufig eine hervorragende Handlung um gut unterhalten zu werden).

Mehr noch als schlechte Effekte stören mich aber schlechte Darsteller oder Dialoge. Andersherum kann ich bei einer tollen Geschichte auch ohne glanzvolle Effekte sehr gut unterhalten werden (z.B. Besser geht's nicht).

Btw. HFR finde ich großartig. Alleine die Technik macht den Hobbit sehenswert. Der Film war ansonsten nicht mein, um es freundlich auszudrücken. Aber HFR... Hammer.

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2017, 19:52:03 »
Mir ging es in erster Linie um Computereffekte, hätte ich vielleicht etwas genauer eingrenzen sollen...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10481
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2017, 16:19:21 »
... oder wirken einfach draufgesetzt (was auf so ziemliche alle 3D Filme zutrifft).

Wie bitte?  :o

Zitat
Btw. HFR finde ich großartig. Alleine die Technik macht den Hobbit sehenswert. Der Film war ansonsten nicht mein, um es freundlich auszudrücken. Aber HFR... Hammer.

WIE BITTE?!  :o ???
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2017, 16:47:17 »
Wasa die 3D Effekte betrifft, kann ich da teilweise zustimmen. Es gibt Filme bei denen das 3 D extrem gut genutzt wurde (Avatar, Tron 2, Dredd...) aber auch eine Menge filme bei denen man ganz genau merkt, daß sie nie als richtige 3D-Filme gedreht wurden und die Effekte später noch "draufgeklatscht" wurden, damit es eben ein 3D-Film ist.

Bei den Hobbitfilmen hat Peter Jackson eine bis dahin völlig neue Kamera eingesetzt. Diese Kamera hat mehr Bilder pro Minute als herkömmliche Kameras gemacht, wodurch das Bild schärfer wurde (wenn ich das so als Technik-Laie richtig verstanden habe). Ausserdem war er von Anfang an als "richtiger" 3D Film geplant und wurde mit entsprechendem aufwand gedreht.
Von der Seite her war er also auf dem höchsten Stand der Technik...

ABER, gerade die Teile der Computertechnik waren das Einzige was ich an dem Film zu bemängeln hatte. Wurden beim Herr der Ringe noch Computerszenen mit echten Orks gemischt, hat man hier leider oft komplette Computer-Armeen verwendet. Leider auch alle im gleichen Look.
Sowohl die Orks, Zwerge als auch die Elfen sahen alle in ihren jeweiligen Armeen gleich aus und haben sich auch extrem synchron bewegt. Eben wie eine Computerarmee in einem Computerspiel.
Azok der Schänder hat mir auch nicht so gut gefallen. Gollum aus dem Herr der Ringe kam viel echter rüber obwohl die Technik schon viel älter ist.
Ohne die Möglichkeit von Computereffekten wäre uns wohl auch der lächerliche Kampf von Legolas auf dem herabstürzenden Turm erspart geblieben...
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10481
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2017, 17:00:55 »
Naja, schon klar: ich weiß, was für eine Technik Herr Jackson verwendet hat. Aber das gerade das HFR das Sehenswerte an den Hobbit-Filmen gewesen sein soll, zieht mir förmlich die Schuhe aus! Ich fand das furchtbar, da es - wie Du ja auch gesagt hast, Besserwisserboy - extrem unnatürlich aussah. Wie eine High-End-Grafikkarten-Demo. Die Bewegung wirkte für das menschliche Auge künstlich, eben "zu schnell". Und ja - Gollum war deutlich glaubwürdiger in seiner CGI-Form.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 141
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #10 am: 06. Dezember 2017, 17:10:06 »
... oder wirken einfach draufgesetzt (was auf so ziemliche alle 3D Filme zutrifft).

Wie bitte?  :o

Zitat
Btw. HFR finde ich großartig. Alleine die Technik macht den Hobbit sehenswert. Der Film war ansonsten nicht mein, um es freundlich auszudrücken. Aber HFR... Hammer.

WIE BITTE?!  :o ???

Oft hat man wirklich den Eindruck und muss sich als geneigter Zuschauer doch fragen, warum der Film 3D Effekte hat (weil sinnlos). Oder man fragt sich, warum der Film als 3D Film verkauft wird, obwohl er nur ein paar wenige und wirklich lausige Effekte zu bieten hat. Ich denke die Antwort liegt auf der Hand: Man kann mit dem Stempel mehr Geld machen. Man vermutet ja etwas zu verpassen als geneigter Kinogänger, wenn man sich nicht die 3D Variante ansieht. Ich war (abgesehen von Avatar - Aufbruch nach Pandora... nicht der Anime Abklatsch) eigentlich immer irgendwie enttäuscht. Eine umfassende Übersicht über Film in real oder fake 3D findet ihr hier: http://digitaleleinwand.de/3d-filme/#top

HFR bedeutet High Frame Rate. Also die Bildwiederholrate. Während normal 24 Bilder die Sekunde uns auf der Leinwand gezeigt werden kann mit HFR bzw. wird mit HFR die doppelte Menge, also 48 Bilder die Sekunde, gezeigt. Dies hat zur Folge, dass die Bewegungen etc. alle sehr viel flüssiger wirken. Zugegeben - es ist am Anfang gewöhnungsbedürftig. Als ich mich aber dran gewöhnt hatte, dachte ich: "Cool, das ist im Prinzip wie wirklich dabei sein, wie Theater." (Ich mag Theater :D) Leider wird HFR selten verwendet, aber einige Filme/Regisseure überlegen die Technik ebenfalls einzusetzen - ich würde mich freuen.

Besserwisserboy

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2468
  • Nähe BS/HE (Zentrum der Welt)
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #11 am: 06. Dezember 2017, 17:34:40 »
 ;D ;D ;D

Okay ich hatte HFR als Hobbit-Film-Reihe übersetzt und gar nicht an die Technik-Abkürzung gedacht....
Ich bin nur durch einen Tippfehler hier, eigentlich wollte ich aufs Reifenklauen-Forum...
Wer hat meinem Goldfisch das Töten beigebracht???

Argamae

  • Greifenklaue Blogger
  • Held Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 10481
  • The dragon with the flagon!
    • Profil anzeigen
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2017, 18:25:04 »
Dies hat zur Folge, dass die Bewegungen etc. alle sehr viel flüssiger wirken. Zugegeben - es ist am Anfang gewöhnungsbedürftig. Als ich mich aber dran gewöhnt hatte, dachte ich: "Cool, das ist im Prinzip wie wirklich dabei sein, wie Theater." (Ich mag Theater :D) Leider wird HFR selten verwendet, aber einige Filme/Regisseure überlegen die Technik ebenfalls einzusetzen - ich würde mich freuen.

Das sieht doch nicht natürlicher aus?! Hier ein interessanter Artikel dazu.
In Memoriam Gary Gygax (1938-2008) and Dave Arneson (1947-2009)
|Auf's Spielraster mit ihm! Er soll an den Spielen teilnehmen, bis er spielend stirbt!| - MCP in TRON
|It's all fun and games - until somebody fails a saving throw!| D&D Meme

rap

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 141
  • ebayratte & sonderpostenschnorrer :(
    • Profil anzeigen
    • Mein Spieleschrank
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #13 am: 07. Dezember 2017, 19:26:25 »
Habe ich etwas überlesen oder hat nicht gerade das der Artikel auch ausgesagt? Wir nehmen die Filme dank der 48 Bilder nicht mehr als Fiktion wahr, was es uns erschwert in den Film abzutauchen. Wie gesagt, ich mochte es. Andere mögen es nicht - was ich auch nachvollziehen kann.

Greifenklaue

  • Foren-Sheriff
  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 48627
  • Extra Shiny.
    • Profil anzeigen
    • http://www.greifenklaue.de
Re: Wie wichtig sind euch Spezial Effekte in Filmen?
« Antwort #14 am: 07. Dezember 2017, 23:45:55 »
Ich hatte da ein echt obskures Gefühl, als würde ich daneben stehen, aber mein Hirn sagt mir, geht  ja nicht. Das fand ich dann irgendwie störend.
Find a crew. Find a job. Keep flying

http://www.greifenklaue.de

Keep calm and avoid reavers.