Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Argamae

Seiten: [1] 2 3 ... 677
1
Schwarzes Brett / [Suche] Universal-SL-Schirm (hochkant)
« am: Gestern um 13:33:15 »
Hallo Freunde der teilweisen Deckung!

Seit geraumer Zeit wird es schwierig, in Deutschland einen Universal-Spielleiterschirm im Hochkant-Format zu finden (im Engl. auch "Portrait" genannt). Es scheint nur Schirme im "Quer-Format" zu geben bzw., wie es neudeutsch heißt, "Landscape". Weiß jemand, wo man hierzulande so etwas finden kann? Oder hat jemand einen gut erhaltenen Schirm, den er nicht mehr benötigt? Dabei würde ich auch das amerikanische Letter-Format nehmen, es muss nicht zwingend DIN A4 sein.
Universalschirme sind solche, die Klarsichttaschen haben, die man individuell bestücken kann. Danke!

2
Spielsysteme / Re: Talisman als RPG von Pegasus
« am: 14. Januar 2018, 11:17:50 »
Hm. Okay. Interessante Ankündigung, auch wenn nicht wirklich viel Informatives drin steht.
Ich frage mich, wie sie Talisman und seine Welt in einem Rollenspiel umsetzen wollen - denn wirklich bahnbrechend ist das "Setting" ja nun nicht. Im Grunde Vanilla-Fantasy mit britischem Einschlag. Wird ja schon in einigen anderen Rollenspielen bedient. Ob man das dann originär auf Deutsch hinbekommt, bleibt spannend.

3
Als vorgefertigten Charakter hätte gerne einen Waldläufer oder Dieb mit Einbrecherfähigkeiten .
Soweit der Wunsch

Es gibt vier Grundklassen (Barbar, Kämpfer, Dieb und Hexer) sowie fünf ergänzende Klassen. Soweit also kein Problem. Ursprünglich hatte ich vor, mit euch Charaktere zu erstellen, aber wenn wir wirklich zu sechst sind, dann erstelle ich vorab welche, sonst dauert es trotz der recht fixen Generierung doch zu lange.

4
Verdammt, zu spät!
So, ich habe mich entschieden:
Bislang spielen mit: Greifenklaue, Herbstmonster, Christophorus, Gladiator

Nun gut, ich bin diesmal dabei, und bringe für den Flohmarkt  was mit und würde mich einer anderen RSP-Runde / Brettspielrunde anschließen.

Ich erhöhe die Spielerzahl auf 6, falls Du Interesse hast.

5
Endlich ist es soweit: John Carter of Mars, das neue Barsoom-Rollenspiel von Modphius wird gerade gekickstartet.

-> https://www.kickstarter.com/projects/modiphius/john-carter-of-mars-the-roleplaying-game

Ja, hab ich auch schon besichtigt. Hat leider das 2d20-System (CONAN, WARZONE), von dem ich ja doch etwas unterwältigt war. Schade.

6
Ich wäre dabei. Und wenn ich Felix richtig verstanden habe: er auch.

Dann nehme ich das (?) raus und freue mich, wenn ihr aufschlagt!

7
Bin wohl diesmal auch da.
CRYPTS & THINGS würde mich interessieren.

Gebongt.

8
So, ich habe mich entschieden:



CRYPTS & THINGS von D101 Games ist die Verheiratung von Swords & Wizardry (ein D&D-Retro-Clone) mit britischer Pulp-Fantasy (darunter Elemente aus der Spielbuchreihe "Fighting Fantasy" und ein guter Schuß Horror). Und damit meiner Meinung nach der beste Vertreter dieser Nische. Die Regeln sind knackig, robust und bewährt - wobei die Änderungen gelungen sind und das Genre perfekt unterstreichen.

Abenteuer/-stil: Dungeonabenteuer "The Halls of Nizar-Thun" / Kampagnensetting: "World of Zarth", Pulp-Sword-and-Sorcery
System: CRYPTS & THINGS Remastered ("Hack" von Swords & Wizardry, Englisch, 2016)
Max. Spieleranzahl: 6 (bisher 6/6 Plätzen belegt)
Vorkenntnisse: nicht erforderlich, wenngleich Englischkenntnisse hilfreich sind; (wer das Abenteuer bereits kennt, nehme von der Teilnahme bitte Abstand - danke!)
Charaktere: Stufe-1-Charaktere können erschaffen oder von mir spielfertig bereitgestellt werden
Benötigte Materialien: Schreibgerät, ein Satz Würfel [W4, W6, W8, W10 (x2), W12 und W20]

Bislang spielen mit: Greifenklaue, Herbstmonster, Christophorus, Gladiator, fnord, rap (?)

9
Ich werde voraussichtlich eine "old-school" Swords-&-Sorcery-Runde anbieten, wobei das System noch nicht endgültig feststeht. CRYPTS & THINGS oder ASTONISHING SWORDSMEN & SORCERERS OF HYPERBOREA sind die wahrscheinlichsten Kandidaten. Für potenziell Interessierte: beide Systeme bauen auf älteren (A)D&D-Regeln auf.
Näheres dann, sobald ich mich entschieden habe.

10
"Anathema Kreaturen" würde ich Dir abnehmen!

11
Rollenspiel / Re: Neu hier und Hilflos! =D
« am: 09. Januar 2018, 09:15:09 »
Herzlich willkommen, Kai! Hier ist der Link zum Thread, den dein Namensvetter im Eintrag über mir ansprach. Ich poste den hier nochmal, weil er schon öfter von Leute übersehen wurde, die neu ins Forum kamen.

Klick mich! ROLLENSPIEL-DING

12
Und jetzt stehen die Dinger im Verkauf und ich habe als Unterstützer bis heute nicht mal EINE Rückmeldung bekommen - geschweige denn die Bücher.  >:(

13
Regionales / Re: Rollenspielerinnerungen in Ost-Niedersachsen
« am: 08. Januar 2018, 22:04:44 »
Ich habe meine Rollenspielkindheit schon an anderen Stellen beschrieben, u.a. in meinem Blog, aber ich mache es hier gern noch einmal - auch wenn ich eher in Nord-Niedersachsen aufgewachsen bin.

Bevor ich zum Rollenspiel kam, war meine Kindheit von Playmobil, Lego und Videospielkonsolen (Atari VCS 2600, Mattel Intellivision, CBS ColecoVision) geprägt. Die frühen Pixelmaschinen inspirierten mich sehr und ich fing an, auf Karopapier meine eigenen "Sprites" zu malen und mir Spiele "auszudenken". Dies ging einher mit einem frühen Interesse an Science-Fiction - Planeten, Raumschiffe, Roboter. Dann begann die C64-Ära (1983-'84) und damit auch die Zeit der frühen Text-Adventures, die mich wie kein anderes Spielgenre packten. Die Freiheit, alles in den Parser (die "Eingabemaske" bzw. "-zeile") eingeben zu können und auf eine Reaktion zu warten, empfand ich als unglaublich anregend. Im Gegensatz zur Verwendung eines Joysticks war es irgendwie näher, persönlicher... als ob man mit einer anderen "Intelligenz" in Kontakt trat. In den besten Momenten war der Parser wie eine Art "Spielleiter", der mir Auskunft darüber gab, was möglich war und was nicht. Gewiss, aus heutiger Sicht erscheint dies natürlich naiv, aber das war damals eine neue, aufregende Welt. Ich glaube heute, dass diese Text-Adventures mich wohl am vordringlichsten prägten, mich für Abenteuer und die Entdeckung neuer Welten empfänglich machten.
Und so stolperte ich eines Tages über eine Anzeige in einem C64-Magazin, wo ein neues Spiel aus den USA vorgestellt wurde, dass nun auch auf Deutsch von der FSV GmbH (Fantasy Spiele Verlag) erhältlich war: das Basis-Set von Dungeons & Dragons. Das war im November 1983 und ich war augenblicklich von der Spielbeschreibung gefesselt - das klang wie diese Textadventures, nur ohne Computer und mit Freunden am Tisch! Ich weiß nicht mehr genau, ob es noch 1983 war oder doch schon 1984, als ich im zarten Alter von 14 Jahren in die nächste Stadt fuhr (damals war das Bremen), um mir dieses Spiel zu kaufen. Nachdem ich in Kaufhäusern und Vedes-Fachgeschäften kein D&D erblicken konnte, wurde ich in einem wundersamen Spieleladen im Bremer Steintor-Viertel mit dem Namen "Die Spielerei" schließlich fündig. Einen Laden wie diesen hatte ich noch nie betreten und ich empfand den Moment als magisch. Der Besitzer namens Michael Wurmsee (!) beriet mich freundlich und ich sollte in der Folge eine angenehme Beziehung zu ihm aufbauen - er verhalf mir mit seinen Vorschlägen zu so manchen späteren Rollenspielperlen (z.B. Traveller). Mit der berühmten "Roten Box" im Gepäck kehrte ich an jenem Tag nach Hause zurück und mein Leben sollte nie wieder das selbe sein...

... und das ist wirklich wahr. D&D hat damals die Tore weit aufgestoßen, vor die mich Text-Adventures geführt hatten. Bis heute fasziniert und fesselt mich die Welt der Rollenspiele - und die Spannung, Abenteuer zu erleben und unbekannte Plätze zu erforschen, ist bis heute kaum abgeebbt. Die "Spielerei" machte viele Jahre später zu und bis heute weiß ich auch nicht, was aus dem freundlichen Herrn Wurmsee wurde.

14
Eure Projekte / Re: [AD&D] Gygax-Tribute-Campaign 2013
« am: 08. Januar 2018, 21:14:03 »
Willst Du es nächstes DinG mal testen?

Dafür ist es eventuell etwas zu knapp von der Zeit her. Aber ich überlege, ob ich CRYPTS & THINGS anbiete oder einen neuen Anlauf mit CAPHARNAUM mache.
Hm... naja, vielleicht reicht es doch für ein kleines AS&SH-Szenario. Ich werde das im Laufe der Woche nochmal überdenken.

15
Eure Projekte / Re: [AD&D] Gygax-Tribute-Campaign 2013
« am: 08. Januar 2018, 15:35:56 »
Also, nach erster Prüfung von ASTONISHING SWORDSMEN & SORCERERS OF HYPERBOREA kann ich feststellen: old-school 100% approved! Ich denke, wir haben unser System gefunden.

Seiten: [1] 2 3 ... 677