Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Argamae

Seiten: [1] 2 3 ... 30
1
Spielsysteme / [System] Four Against Darkness (Solo-RPG)
« am: 17. Dezember 2018, 10:55:06 »

Quelle: pnparcade

FOUR AGAINST DARKNESS (4AD) ist ein Solo-Pen-&-Paper-RPG von Andrea Sfiligoi, erschienen 2016 im Ganesha Games Verlag (www.ganeshagames.net). Das etwa DINA5-große Softcover-Grundregelwerk hat 90 Seiten und kostet etwa 12 Euro. Mittlerweile sind gut 10 Abenteuer und Erweiterungen erschienen - das Ding erfreut sich a) einiger Beliebtheit und b) wird leidenschaftlich vom Autoren unterstützt.

4AD ist im Wesentlichen ein Dungeon-Generator mit einfachen Regeln für Kampf, Charakterentwicklung und Verlieserkundung, für die der W6 verwendet wird (mit höheren Stufen kommen in Erweiterungsbänden noch andere Würfel dazu). Wer noch das System zur zufälligen Verlieserstellung aus AD&D kennt, wird einiges wiederfinden. Man erschafft eine meist 4-köpfige Heldentruppe, wobei acht Klassen zur Verfügung stehen: Warrior, Cleric, Rogue, Wizard, Elf, Dwarf, Halfling und Barbarian. Die Erstellung geht ratz-fatz von sich, da man auf Stufe 1 so gut wie alles vorgegeben hat - man würfelt lediglich Startgold aus, kauft zusätzl. Ausrüstung und wählt dann die Zauber, falls man einen Wizard oder Elfen im Team hat. Fertig. Dann würfelt man noch den Startraum des Verlieses aus, malt diesen auf Rasterpapier und los geht's! Good ol' times.

Im Standard-Spielmodus durchforstet man ein durch Würfelwürfe entstehendes Verlies, um den BOSS (ein mächtiges Monster) zu finden und auszuschalten. Ist dies erledigt, muss man aber noch aus dem Verlies entkommen, um die Kriegsbeute sicher nach Hause zu bringen. Unterwegs bestimmen zahlreiche Tabellen, wie genau der nächste Raum aussieht, was man dort findet und welche Monster einem begegnen. Meistens sind dies Minions, die in größeren Mengen auftreten (etwa Goblins oder Skelette). Diese Minions gibt es auch in der "Ungeziefer"-Variante (etwa Riesenratten oder Vampirfledermäuse), die lästig sind, da sie kein "Loot droppen" und nicht mal XP geben. Hin und wieder würfelt man auch "ungewöhnliche" (weird) Monster aus und selbst BOSSE können einem begegnen, ohne das diese der "finale" BOSS sind. Hat man 10 Minion-Begegnungen oder einen BOSS besiegt, erhält man einen Aufstiegswurf: man würfelt gegen den Level des gewählten Charakters und falls man höher würfelt, steigt dieser auf. Auch Quests, auf die man während des Dungeoncrawls stossen kann, erlauben nach erfolgreicher Erfüllung eine Aufstiegschance. Auch Fallen, besondere Orte oder Ereignisse können teil des Zufallswurfes bei der Verlieserkundung sein. Je nach erwürfeltem Ergebnis, erlauben gewisse Räume auch andere Handlungsmöglichkeiten - etwa die Suche nach Geheimtüren, Hinweisen oder verborgenen Schätzen. Hinweise ("Clues") etwa können den Kampf gegen den finalen BOSS erleichtern.

Wie oben erwähnt, gibt es bereits mehrere vorgefertigte Abenteuer, die das zufällige Auswürfeln ausklammern und auch sonst etwas mehr Story servieren als es der normale Spielmodus könnte. Auch Erweiterungen für höhere Stufen, Abenteuer in der Hölle oder den Besuch einer dämonischen Zwischenebene, in der Lust und Verführung ebenso legitime Vorgehensweisen sind wie Kampf.

Soviel zur Einführung, gern vertiefe ich das auf Wunsch noch. Mir gefällt es! Nachfolgend ein paar Impressionen meines ersten "Crawls". Die zu sehenden Verwaltungsbögen sind - glaube ich - ein Fanprodukt und können kostenlos heruntergeladen werden. Sie sind sehr hilfreich.






Meine erste Gruppe.


Der erste Vorstoß.

2
Spielsysteme / [System] Tales of Blades and Heroes
« am: 14. Dezember 2018, 21:21:24 »


Das von Andrea Sfiligoi geschriebene und in dessen Hausverlag "Ganesha Games" veröffentlichte Fantasy-Rollenspiel TALES OF BLADES AND HEROES ist ein regelleichtes Rollenspielsystem mit Punkte-Kauf-Charaktererschaffung, das den W6 verwendet und auf eine Kernmechanik setzt - die dann in Form von Talenten/Charaktereigenschaften mit zahlreichen Sonderregeln entsprechend angepasst und manipuliert wird. ToBaH basiert auf "Song of Blades and Heroes", einem Miniaturen-Tabletop mit leichten Regeln, das auch einen Origins-Preis eingeheimst hat.
Die wenigen Fixpunkte eines Charakters bzw. des Systems sind:

1. QUALITY
Die Quality-Stufe gibt an, ab welcher Augenzahl ein gewürfelter W6 einen Erfolg darstellt. Standardmäßig beginnt man hier auf 4+. Soll heißen: 4, 5 und 6 auf dem W6 stellen einen Erfolg dar (sprich: 50%). Darauf folgt, das die allgemeine Mächtigkeit eines Charakters umso höher ist, je niedriger die Quality-Stufe ist. Hat man etwa Quality 3+, so sind bereits Augenzahlen ab 3 ein Erfolg. Gewürfelte Einsen sind übrigens immer Fehlschläge (insofern kann die Quality-Stufe nie auf unter 2+ gesenkt werden).
Diese Quality wird dann nochmal auf drei Bereiche heruntergebrochen: Physical (Körperlich), Mental (Geistig) und Social (Sozial). Wie man sich denken kann, sind während der Charaktererschaffung ein paar Manipulationen möglich - durch Kauf bestimmter Eigenschaften/Talente kann etwa die Physical Quality um 1 gesenkt werden, wenn dafür eine der anderen beiden um 1 erhöht wird, um unterschiedliche Schwerpunkte für den eigenen Charakter zu schaffen.
Quality-Proben werden in der Regel mit 3W6 durchgeführt.

2. COMBAT
Jeder Charakter besitzt einen natürlichen Combat Score (Kampfwert) von 0 bis 2. Dieser Startwert errechnet sich während der Charaktererschaffung und ist immer der Wert, auf den der Charakter zurückfällt, wenn er mit Waffen kämpft, in denen er nicht zusätzlich geschult ist. Bei völlig unvertrauten Waffen gibt es eine -1 auf den Wert. Je nach Wahl von zusätzlichen Waffen- oder Kampftalenten können individuelle Kampfwerte natürlich höher sein als der natürliche Wert.

3. EXPLODING DICE
In ToBaH kann der Spieler Würfel, die eine 6 erreichen, explodieren lassen. Betonung auf "lassen" - es ist kein automatischer Prozess. Hier kommt nämlich eine "push-your-luck"-Mechanik ins Spiel. Entscheidet sich der Spieler dazu, eine "6" (die ja erstmal einen normalen Erfolg darstellt) explodieren zu lassen, so wirft er für diese 6 zwei weitere Würfel. Ist von diesen aber keiner ein Erfolg, hat er die "6" umsonst verpulvert. Zeigen beide einen Erfolg, konnte er die "6" in zwei Erfolge ummünzen. Ist einer (oder sind beide) dieser Erfolge ebenfalls eine "6", kann er wieder entscheiden, diese explodieren zu lassen. Theoretisch können also auf diese Weise sehr viele Erfolge erzielt werden.

4. LEVELLED ABILITIES (L)
Gestufte Fähigkeiten sind mit einem "L" gekennzeichnet und geben dem Charakter bei Proben einen "Boost" auf einzelne Würfel. Die meisten "Waffenfertigkeiten" etwa sind L-Fähigkeiten. Dies bedeutet, dass die Stufen, die man in der Waffe hat, auf einzelne Würfelergebnisse addiert werden können, um sie zu Erfolgen zu machen. Beispiel: Ein Kämpfer mit Quality-Stufe 4+ und einer Speerfertigkeit von 2L würfelt eine 2, 3 und 5. Wäre normalerweise nur 1 Erfolg (die "5"). Durch seine beiden Stufen in "Speer" könnte er aber nun einzelne Würfel "boosten". Zum Beispiel könnte er die 5 auf 6 boosten (1 Stufe Speer verbraucht), um damit diesen Erfolg explodieren zu lassen und auf zwei weitere Erfolge zu hoffen (er hätte dann noch 1 Stufe Speer übrig, um von den beiden Würfeln einen zu boosten). Er könnte auch die 3 mit einer Stufe auf eine 4 boosten und hätte dann zusammen mit der 5 zwei Erfolge. Aber er darf nicht die 2 mit beiden Stufen auf eine 4 boosten, da pro Würfel immer nur maximal um +1 geboostet werden kann.

Soviel erstmal als Übersicht bis hierhin. Bei Interesse kann ich das auch noch etwas weiter ausführen.

3
Hallo Leute,

ich habe das neuwertige Hardcover selbst erst vor Kurzem erstanden, weil ich nochmal neugierig auf Cyberpunk wurde, aber mir persönlich sagt es nicht zu, daher veräußere ich es hier wieder. Es handelt sich um die Games-In-Verlagsausgabe (Hardcover) und ist auf Deutsch. Falls jemand Interesse hat, möge er mir ein Angebot machen. Im Handel kostet das Hardcover neu 48,- Euro.



LG, Argamae

4
Spielsysteme / [A Cozy Den] - ist das noch RollenSPIEL?!
« am: 03. Dezember 2018, 10:30:29 »
Als ich das heute auf der Seite eines RPG-Internethändlers gesehen habe, schoss mir die Frage in den Kopf: ist das noch Rollenspiel, wie es traditionell definiert wird? Ist vielleicht eine interessante Diskussion.
Ich bin gewisslich nicht die Zielgruppe dieser "Freizeitaktivität", daher befremdet mich das sehr. Was soll man da machen? Mit den Mitspieler/inne/n auf Tuchfühlung gehen? Der Sinn fällt mir jedenfalls nicht wie Schuppen von den Augen...



Zitat
A Cozy Den is an intimate game of domestic winter. Players roleplay as Lesbisnakes who all have different needs in their Den and various ways of approaching these needs, from cuddling, to napping, to wrestling. Lesbisnakes are half snake, half human, and all lesbian. Various threats are waiting outside of the Den throughout winter putting stress on the Lesbisnakes feelings. Can the Lesbisnakes maintain a community of coziness during the overwinter time?
GMless, 2-5 player game, one session play
- Play a Lesbisnake: half human, half snake, all lesbian
- Collaborative interior design on your Den
- Gameplay feels cozy
- Deconstruction of PbTA mechanics
- Consensual Cuddling
- Have problems like what to do when the internet is down
- Choose your gender identification and presentation which is also the color of your scales

[Übersetzung von mir:] "Ein Gemütlicher Bau" ist ein intimes Spiel über den häuslichen Winter. Spieler übernehmen die Rollen von Lesbischlangen, die alle verschiedene Bedürfnisse im Bau haben und diese auf ganz unterschiedliche Weise verfolgen - von Kuscheln über Schläfchen machen bis hin zu Ringkampf. Lesbischlangen sind halb Schlangen, halb Menschen - aber ganz Lesben. Allerlei Gefahren lauern den ganzen Winter über vor dem Bau und stressen die Gefühle der Lesbischlangen. Können die Lesbischlangen ihre gemütliche Gemeinschaft durch die Überwinterung bringen? Ohne SL, 2-5 Spieler, spielbar über eine Sitzung.
- Spiele eine Lesbischlange: halb Mensch, halb Schlange - ganz Lesbe
- Gemeinsames Entwerfen der Inneneinrichtung des Baus
- Spielmechanik fühlt sich gemütlich an
- Dekonstruktion der Mechaniken von "Powered by the Apocalypse"
- Einvernehmliches Kuscheln
- Stelle dich Problemen, wie etwas: was tun, wenn das Internet ausfällt?
- Wähle deine Genderidentifikation und Außendarstellung, die gleichsam auch die Farbe deiner Schuppen bestimmt

5
Schwarzes Brett / [Biete] Virtual Reality Brille für PS4
« am: 17. August 2018, 15:49:48 »
Hallo Leute,

da ich mir kürzlich das Nachfolgermodell gekauft habe, möchte ich meine erste Brille für die Playstation 4 gern veräußern. Vielleicht interessiert sich hier ja jemand dafür.
Die technischen Unterschiede sind minimal; der ausschlaggebende Grund für mich war das neue VR-Modul, dass im Gegensatz zum ersten Modell auch das HDR-Signal durchschleift.
Da ich fernsehtechnisch auf 4K umgestiegen bin, war mir das wichtig. Ansonsten erfüllt auch das alte VR-Brillen-Modell alle Funktionen. Es ist in einem gepflegten Zustand und vollständig - inklusive PS-Camera, die zwingend benötigt wird.

Wer Interesse hat, meldet sich!

6
Ich verkaufe meinen Samsung F6500 Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV) in gepflegtem Zustand.
Aufgrund der Größe bitte nur Selbstabholer. Wird im Original-Karton mitgegeben.

Merkmale:
- Typ: LED-Backlight Fernseher mit 139 cm (55 Zoll) Bildschirmdiagonale
- Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD) / Bildwiederholrate: 400 Hz CMR
- Empfang: DVB-T (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2 (Satellit), WLAN
- Dual Core Prozessor, Recorderfunktion (PVR) für TV, Screen Mirroring
- Lieferumfang: Fernbedienung TM1360A/TM1240, Stromkabel, Anleitung, Handbuch

Preislich habe ich mir 300 Euro VHB vorgestellt.

7
Glückwünsche, Widmungen & Nachrufe / R. Lee Ermey verstorben
« am: 16. April 2018, 13:23:02 »


Der wohl bekannteste "Drill Sergeant" von Hollywood, R. Lee Ermey, ist am Sonntag im Alter von 74 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben.
Die Rolle, die ihn berühmt gemacht hat, war die von Gunnery Sergeant Hartman im Film "Full Metal Jacket". Der selbst in der Marine gediente Ermey verkörperte den schikanierenden, brüllenden Ausbilder so gut, das er dafür eine Golden-Globe-Nominierung erhielt. Die Rolle hartgesottener Militärs sollte ihm anschließend auch in vielen anderen Produktionen auf den Leib geschneidert werden.

At ease, R. Lee Ermey... at ease.  :'(

8
Schwarzes Brett / [Suche] Labyrinth Lord (deutsch)
« am: 25. Januar 2018, 13:42:26 »
Dem Thread-Titel ist nicht viel mehr hinzuzufügen. Ich suche eine (möglichst) aktuelle Ausgabe von LABYRINTH LORD in gedruckter und gebundener Form.
Wer seine loswerden möchte oder einen guten Tipp hat, dann meldet euch. Danke. Würde auch deutsche Zusätzbände dazu nehmen.


9
Spielsysteme / [FrontierSpace] Spiritueller Erbe von "Sternengarde"
« am: 25. Januar 2018, 00:59:03 »
Hallo Sci-Fi-Spieler und Retro-Fans,

das amerikanische Studio DwD, Herausgeber des Online-Zines "The Star Frontiersman" (einer Ressource für Star Frontiers/Sternengarde), hat mit dem seit kurzer Zeit erhältlichen FrontierSpace ein ziemlich gelungenes Science-Fiction-RPG herausgebracht, dass man über DrivethruRPG.com und ähnliche Plattformen beziehen kann (als PDF oder POD). Für wenig Geld (je etwa 8 Euro für Spieler- und Spielleiterhandbuch) bekommt man die PDF, die gedruckten Ausgaben sind mit 15 und 18 Euro (Soft- und Hardcover-Option) nur wenig teurer. Und was man dort bekommt, lohnt sich!



Nicht nur, wenn man Fan der alten TSR-Box "Sternengarde" ist oder war, sondern auch, wenn man ein regelleichtes, absolut überzeugend und übersichtlich gelayoutetes Sci-Fi-Rollenspiel sucht, dass nicht komplex ist und trotzdem die interessantesten Aspekte des Genres abbildet. Auch das Artwork ist aus einem Guss und sehr gelungen. In FrontierSpace bekommt man auch gleich eine der namensgebenden Grenzregionen geliefert, kann sich mit dem Buch für Spielleiter aber auch selbst welche basteln. Begeistert haben mich auch die Worksheets, um ganze Sektoren, Sonnensysteme oder auch nur Planeten zusammenzuschrauben. Alles ist klar gegliedert und aufbereitet. Neben Menschen kann man auch eine von drei Fremdrassen (alle kurz, aber sehr prägnant und vor allem interessant definiert und beschrieben) oder Roboter spielen.

Die Spielmechanik setzt auf dem "d00lite"-System auf, dessen Wurzeln eben in "Sternengarde" liegen. Die Attribute werden als Grundlagen für fast alle Würfe im Spiel genommen (W100 oder W%), wobei sie anfänglich zwischen 35 und 75 liegen können. Fertigkeiten sind in grobe Kategorien eingeordnet ("Schütze", "Commander", "Wissenschaft", "Dieb", etc.) und werden als Modifikator auf das Attribut ausgedrückt (-10, +20). Die meisten Fertigkeiten kann man noch spezialisieren, wodurch man dann in der Spezialisierung zusätzlich +10 bekommt. Einzelne Rassen haben Boni oder Mali auf die Attributswerte. Die Charaktererschaffung geht super schnell und sogar an eine Art von Gesinnung, Persönlichkeit oder "moralischen Kompass" wurde gedacht, den man für sein Alter Ego definieren kann. Der Kampf ist deutlich knackiger und tödlicher geworden als es in "Sternengarde" der Fall war (was eine gute Sache ist, denn dies war einer der echten Schwachpunkte des Vorbildes). Genremäßig wird im Großen und Ganzen "Aufbruch ins Unbekannte"/Space Opera mit Fokus auf Action bedient, zumal der SL noch PSI-Regeln bekommt, die er einbauen kann.

Aus vermutlich lizenzrechtlichen Gründen findet man die Original-Inhalte von "Sternengarde" leider nicht in FrontierSpace wieder. Es sollte aber kein großer Akt sein, die spaßigen Module (Insbesondere die "Volturnus"-Reihe) zu konvertieren. Auch die alten Rassen müssten schnell nachgebaut sein, falls das eh noch niemand im DwD-Forum gemacht hat. Alles in allem also echt zu empfehlen!


DwD Studios haben übrigens mit Covert_Ops einen weiteren TSR-Erben im Sortiment, nämlich "Top Secret". Ein Spionage- und Action-Rollenspiel auf der gleichen d00lite-Engine. Ebenfalls darauf basierend und einen Blick wert ist ihr BareBones Fantasy, ein sehr regelleichtes Fantasyrollenspiel.

10
Schwarzes Brett / [Suche] Universal-SL-Schirm (hochkant)
« am: 16. Januar 2018, 13:33:15 »
Hallo Freunde der teilweisen Deckung!

Seit geraumer Zeit wird es schwierig, in Deutschland einen Universal-Spielleiterschirm im Hochkant-Format zu finden (im Engl. auch "Portrait" genannt). Es scheint nur Schirme im "Quer-Format" zu geben bzw., wie es neudeutsch heißt, "Landscape". Weiß jemand, wo man hierzulande so etwas finden kann? Oder hat jemand einen gut erhaltenen Schirm, den er nicht mehr benötigt? Dabei würde ich auch das amerikanische Letter-Format nehmen, es muss nicht zwingend DIN A4 sein.
Universalschirme sind solche, die Klarsichttaschen haben, die man individuell bestücken kann. Danke!

11
Schwarzes Brett / [Suche] DUNGEON RUN von Plaid Hat Games
« am: 01. Dezember 2017, 21:28:47 »
Hallo Leute,

falls einer von euch das Spiel DUNGEON RUN besitzt und loswerden möchte, dann meldet euch bitte. Das Ding ist 2011 bei Plaid Hat Games erschienen und muss eine dermaßen kleine Druckauflage gehabt haben, weil es schon seit Jahren nur noch zu Mondpreisen auf Ebay zu finden ist - und das auch sehr selten. Ich zahle gern einen fairen Preis.

So sieht es aus:


12
Phantastik Allgemeines & More / {Serie} The Punisher
« am: 20. November 2017, 02:48:38 »
THE PUNISHER (Netflix), Staffel 1 (mehr ist noch nicht erschienen)



Ernsthaft, diese Serie ist wie ein schwarzes Loch - nach der ersten Folge hatte ich den Ereignishorizont erreicht und kam nie wieder weg, bis die Staffel zuende war.
Was für eine düstere Figur und was für eine bluttriefende Story. Frank Castle, kampferprobter Marine und Selbstjustizler, wird hier aus allen Richtungen beleuchtet und in Szene gesetzt. Gespielt von Jon Bernthal, der mit seiner echten Schlägervisage schon in "The Walking Dead" einen Unsympath mimen konnte, entpuppt sich in PUNISHER zu einer Idealbesetzung. Gewiß, er ist nicht der emotionale Darsteller vor dem Herrn, aber in dieser Rolle (in der er sowieso mindestens 75% der Zeit mit dreckigem oder blutverschmierten Gesicht herumläuft) gerät das zum Vorteil, nicht zum Nachteil.
Ohne viele Serien im "Marvel Cinematic Universe" zu kennen, kann ich wohl unbesehen unterschreiben, dass dies die brutalste und blutigste von allen ist. Und bleiben wird. Die Jugendfreigabe in der Netflix-App wird nicht umsonst abgefragt. Frank Castle ist ein vollkommen kaputter Mann, ein Wrack, für das man Mitleid empfinden kann - wenn er nicht so ambivalent dargestellt werden würde. Denn obwohl Frank auch Opfer ist, ist er vor allem Täter. Seine schmutzige und verachtenswerte Vergangenheit holt ihn ein, während er so ans Töten gewöhnt ist, das die Gesellschaft anderer Soldaten seine einzige Familie darstellt. Seine richtige Familie wurde ihm genommen. Seine Ohnmacht und Wut fokussiert er auf den Abschaum der Gesellschaft. Er will sie nicht der Justiz oder Gerechtigkeit übergeben, er will sie an ihnen verüben.
Es ist stellenweise so brutal, dass auch ich als Actionfan mehrmals angewidert das Gesicht verziehen musste. Aber man ist schlichtweg gefesselt vom Schicksal dieses Getriebenen, von den vielen Tiefschlägen (sowohl vom Schicksal als auch seinen Feinden), die er einzustecken hat. Weil es verdammt packend und gut erzählt ist und von gut einem Dutzend echter Charaktere getragen wird, die in Nebenrollen glänzen.
Die einzige Serie, die mich in den letzten Jahren noch dermaßen gepackt hat, war STRANGER THINGS. Ich kann jedem THE PUNISHER nur empfehlen.

13
Spielsysteme / [Numenéra 2] Kickstarter läuft seit heute!
« am: 19. September 2017, 17:39:26 »
Seit heute morgen ist der neue Kickstarter von Monte Cook Games live.



Mit NUMENÉRA 2 (bestehend aus zwei Kernbüchern, Discovery und Destiny) erweitert man Welt und Möglichkeiten dieses Science-Fantasy-Settings. Insbesondere in Destiny sollen Spieler die Zukunft der Neunten Welt aktiv in die Hand nehmen können. Das Ganze wird in einem schicken Schuber-Set vorgestellt!

Interessant: während die Kickstarter-Kampagne läuft, können Unterstützer an dem Aufbau der Siedlung "Ellomyr" im Numenéra-Setting mitwirken. Am Abschluss der Kampagne wird die Story um Ellomyr dann in einem kickstarterexklusivem Quellenbuch veröffentlicht.

14
Spielsysteme / [Humble Bundle] WARHAMMER 2nd Edition COMPLETE!
« am: 14. September 2017, 10:15:23 »
Derzeit für schlappe $20 zu haben: alle PDFs, die für WARHAMMER 2nd Edition erschienen sind plus 1st Edition GRW (alles Englisch). Auch geringere Bundle (mit unterschiedlichen Zusammenstellungen) zu günstigeren Preisen.
Hier der Link.

15
D&D, Pathfinder & Co / [System] Dark Places & Demogorgons
« am: 05. September 2017, 11:34:27 »
STRANGER THINGS lässt grüßen! Mit DARK PLACES & DEMOGORGONS ist ein Old-School-RPG in der Mache, daß die typischen Elemente, Stereotypen und Metaphern der 80er Jahre aufgreift und mit einem White-Box-Hack verschmilzt. Es gehört zu Bloat Games' "Survive this!!"-Reihe, in der schon "Zombies!" erschienen ist (findet man auf Drivethru und ähnlichen Download-Platformen).

Hier spielt man Kids/Jugendliche zwischen 13 und 18 auf Fahrrädern in der verschlafenen Kleinstadt "Jefferson Town", die unheimlichen Dingen auf den Grund gehen, die sich plötzlich ereignen. Und man spielt auch in der Ära - also kein Internet, keine Smartphones. Die Archetypen aus Filmen/Serien (Streber, Football Jock, Geek, Prom Queen, Goth, The Brain etc) sind als spielbare Klassen ebenso vertreten wie typische Gegner und Monster, die man aber auch individuell oder via Tabellen entwickeln kann. Vorbilder und Inspirationen für dieses Spiel sind Filme wie "Breakfast Club", "L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn", "Die Goonies", "E.T. - Der Außerirdische" u.v.m., wobei die Serie "Stranger Things" vermutlich einen maßgeblichen Einfluss ausgeübt hat.


Autor Eric und ein "Mock-up"-Cover des Spiels

Da es sich um einen White-Box-Clone handelt, sind die Regeln sehr simpel und schnell verinnerlicht, wenn man irgendwas ähnliches schon mal gespielt hat. Autor Eric von Bloat Games wird voraussichtlich diesen Monat einen Kickstarter ins Leben rufen... ich bleibe dran!

Wer sich näher informieren will, kann sich dieses Video auf YouTube anschauen, in dem Ivanmike1968 ein Vorabexemplar vorstellt (etwa ab Mitte des Videos, 7:40). Oder auch die Ankündigung vom Autor selbst, in der er etwas über das Spiel spricht und auch das endgültige Cover (was ich großartig finde) präsentiert.

Seiten: [1] 2 3 ... 30