Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Greifenklaue

Seiten: [1] 2 3 ... 272
1
Glückwünsche, Widmungen & Nachrufe / RIP Stewart Wieck
« am: 24. Juni 2017, 09:50:07 »
RPG.net:
"We Have Lost Stewart Wieck. He passed away much too young on Thursday at the age of 49. He was the founder of White Wolf Magazine (with brother Steve) and of White Wolf Game Studio (with Mark Rein•Hagen). He ran the company through its primordial years until his brother took over. After leaving White Wolf, Stewart founded a new company, Nocturnal Media, which has been resurrecting classic games like Pendragon, Prince Valiant, and Talislanta.

Stewart was one of the most pivotal members of the industry in the '90s, and was poised to continue that influence through the '10s. Our thoughts are with his family. The industry will be lesser for his loss."

2
Begründungen und Hinwise sind gern gesehen: max. zwei Stimmen, für zehn Tage offen.

3
Nach gemeinsamer Ausprobierrunde auf dem DinG entstand ein kurzer Erfahrungsbericht {via Media Monday}:

Schließe ich mich an, ich bin sogar recht angetan von Noirlandia.

Es ist eher Fiasko denn Western City ähnlich und ... Ahh, hab schon ne Kurzrezi am Start:

Man erspinnt einen Kriminalfall in einem selbstgenerierten und -bestimmten Stadtsetting, sammelt - oft über Zufallstabellen - Hinweise, verknüpft sie {mit Nähgarn} und darf immer drei verbinden, um eine der drei Fragen {Wie? Wer? Warum?} zu beantworten, dann ist am Ende der Fall gelöst. Aber man kann auch Rückschläge erleiden, Hinweise entpuppen sich als unnütz, Zeugen verschwinden etc. Im schlimmsten Fall eskaliert die Situation in einem der Stadtviertel, wir hatten es z.B. dass die Tochter des Gründers eines Viertels mit vielen Sozialwohnungen ermordet wurde, die Bewohner Aufklärung gefordert haben und dann von der Polizei hart angegangen wurden. Eskaliert die Situation in drei Vierteln, ist das Spiel verloren, der Fall bleibt zumindest teilweise ungeklärt. Das Stadtsetting wird vorab gemeinsam Erschaffen, von Mittelalter über Gegenwart bis zu Punktown ist alles möglich, jeder Spieler erhält das erste und das letzte Wort über eines der Viertel.

Kurzum: Kann was, nämlich einen Kriminalfall erschaffen und den cool auf einer Pinwand zu visualisieren. Ein guter Mix aus Zufallselementen und eigenen Entscheidungen ensteht etwas, was dann alle am Tisch überrascht.

Auch den Bericht des Würfelabenteurers kann man lesen: https://wuerfelabenteurer.wordpress.com/2016/10/06/noirlandia-spielvorstellung/

4
Feierabendslayer (z.Z. Star Wars) / BoL - Ressourcen
« am: 20. Juni 2017, 00:57:40 »
Der Charakterbogen:

-> http://truant.com/barbarians-of-lemuria-%E2%80%A2-charakterbogen-zum-download

Auch der Blog ist nach drei Jahren wieder reaktiviert wurden: http://boldeutsch.blogspot.de/

5
Spielsysteme / Geh nicht in den Winterwald
« am: 20. Juni 2017, 00:36:43 »
Kurzportrait zu Geh nicht in den Winterwald von Clint Krause, kürzlich gebloggt



Die Übersetzung des Erzähl-Rollenspiels von System matters ist eine kleine Perle. Im A5-Querformat auf 74 Seiten widmet sich die erste Hälfte Sagen, Mythen. Legenden und Märchen eines frisch gegründeten Dorfs in Amerika. Kleine, kurze Schauergeschichten, alle sehr stimmungsvoll. Ich persönlich halte die auch für Beyond the wall gut verwendbar.



Das dritte Viertel widmet sich den Spielregeln. Ein Spielercharakter besteht nur aus Namen, Konzept und Motiv. So wären Eric, das neugierige Kind oder der pflichtbewusste Constable George schon komplette Charaktere. Im Laufe des Schauermärchens, was In dritter Person und Vergangenheitsform gespielt wird, arbeitet dabei mit Kältemarkern, die der Charakter ähnlich einem Stabilitätsverlust bei Cthulhu für Übernatürliches. Bei Entscheidungen stellt der SL eine Ja/Nein-Frage, z.B. "Die Hecke schien nach Eric zu greifen, ihre Wurzeln umschlangen seine Beine und Füße. Konnte Eric sich dem Griff entziehen?" Der Spieler würfelt dann mit dem W6 gegen die Anzahl seiner Kältemarker, würfelt er drüber, gelingt es ihm. Zuguterletzt wird in drei kurzen Schritten erklärt, wie man Szenarien entwickelt.



Das vierte Viertel sind dann vier schaurige Szenarien, übrigens ideal geeignet für Onepages. Vermutlich könnte man da sogar zwei draufpacken ... Dazu folgt das vierte Kapitel mit inspirierenden Medien von The Village bis Pakt der Wölfe, einer Namensseite, typischen Gefahren der Wälder und einer Karte.



Das Layout ist sehr stylisch und gelungen trotz einfacher Mittel. Die schwarzweiß-Zeichnungen werden oft von einer dritten Farbe unterstützt, gelberleuchtete Fenster des nächtlichen Winterdorfs, violette Flügel eines Nachtfalters, rote oder gelbe Augen der Kreaturen. Dazu im allgemeinen eine Art invertiertes Schneeflockenlayout, wirklich gut gemacht.

Fazit: Großartiges Werk, tolle Bereicherung der deutschsprachigen Rollenspiellandschaft, da hat System matters eine echte Perle gefunden, die ihr exquisites Portfolio hervorragend ergänzt. Neben den Nutzen als Oneshot-Gruselsystem dürfte man das auch bei Beyond the wall gut nutzen können.

6
Elf Episoden, wo fünf Mädels DnD in Verkleidung spielen ...

-> https://greifenklaue.wordpress.com/2017/06/16/girls-guts-glory-neue-webserie/

7
Glückwünsche, Widmungen & Nachrufe / Helmut Kohl verstorben
« am: 17. Juni 2017, 06:58:36 »
Egal wo man politisch steht, einer der prägendsten Politiker Deutschlands ist von uns gegangen. Alle ab ca. Dreizig werden sich erinnern.

9
Greifenklaue- Spezifisches / [GKblog] Neues Design
« am: 10. Juni 2017, 13:20:17 »
Hmm, nach fast zehn Jahten mal nen neues Design ausptobiert.

-> https://greifenklaue.wordpress.com/

Meinungen?

Edit: https://greifenklaue.wordpress.com/2017/06/10/gk-blog-in-neuem-design-euer-feedback/

11
D&D, Pathfinder & Co / D&D 5 in Space
« am: 06. Juni 2017, 22:40:44 »
Der Würfelabenteurer berichtet über drei Projekte: Esper Genesis, Harbinger und Hyperlanes.

-> https://wuerfelabenteurer.wordpress.com/2017/06/06/wuerfelgefluester-dnd5-in-space/

12
Spielsysteme / {d20} The Northern Realm
« am: 05. Juni 2017, 21:18:37 »
Reflektionen im Dunkeln stellt System und Setting vor, offenbar ein ultradicker Schinken, der nivcht recht gefallen kann.

-> http://terror-token.blogspot.de/2017/06/semi-wochentlicher-rollenspiel.html

Fazit dort:
"Es ist im Grund genommen schade. Mit einem interessanten Setting und ein paar sinnvollen Kürzungen, statt MEHR dazuzu packen hätte TNR ein richtig schönes Rollenspiel sein können. So ist es leider nur einer von unzähligen hunderten 08/15-DnD-Heartbreaker-Klonen, die kein Mensch braucht und der das Rad letztlich auch nicht neu erfindet, obwohl es sich so bewerben will.  Ich sage mal, 0 von 10 Roten Drachen."

13
Bericht via Vier Helden und ein Schelm

Demnach kommt die erste Folge am 30. Juni und sechs sind vorläufig geplant.


14
Eure Projekte / Greifenklaues Tabletop-Basteleien
« am: 02. Juni 2017, 18:04:42 »
Hier poste ich aktuelle Projekte und Fortschritte.

15
Suche für eine Mini-Kampagne {6 Abenteuer} mit dem Warhammer-Age of Sigmar-TT nach Skirmisher-/Scharmützelregeln.

Das wird 1-1 gespielt.

Je nach Lust und Laune kann man auch Modelle proxen und würde mit 25 Punkten starten, das sind z.B.:

Order:
5 Pistoliere {Freeman}
Doomseeker und 3 Berseker {Fireslayer}
1 Endrinrigger, ein Skywarden und 5 Arkonaut Company {Kharadron}

Chaos:
5 Pink Horror, 5 Blue Horror, 5 Brimstone Horror {Tzeentch}
1 Bloodcrusher, 7 Bloodletter {Khorne}

Achso, man braucht immer einen Hero als General.

Seiten: [1] 2 3 ... 272