Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Phantastik Allgemeines & More / Re: Was hast Du neues? - Brettspiele
« Letzter Beitrag von fnord am Heute um 13:33:03 »
Ich bin davon ausgegangen. Ein Hauptargument war, dass die Kickstarter Spiele oft keinen Redakteur haben und das Fehler ggf. nicht erkannt werden. Die Regelanleitung war aber auch wirklich unterirdisch.
2
Rollenspiel / Re: Eskapodcast
« Letzter Beitrag von fnord am Heute um 13:30:57 »
3
Moin,

ich bin heut auch dabei und bring ein weiteres Leut (bestätigt) und noch ein weiteres Leut (unbestätigt) mit. :)
4
Phantastik Allgemeines & More / Re: Was hast Du neues? - Brettspiele
« Letzter Beitrag von Greifenklaue am Heute um 01:09:45 »
Ich habe nochmal gespielt und als overlord gewonnen bzw. Die Spieler haben aufgegeben, weil sie es in der verbliebenen  Rundenanzahl nicht mehr schaffen konnte.
Ein Spieler lamentiert, dass das Szenario nicht schaffbar sei....
Vielleicht ist er auch ein schlechterer Verlierer.
Das System finde ich sehr spannend.
Das Szenario ist schaffbar, aber man darf nicht troedeln. Das muss einem bewusst sein. Ivh empfand die Spielmechanik fuer den SL sehr anregend.
5
Phantastik Allgemeines & More / Re: Was hast Du neues? - Brettspiele
« Letzter Beitrag von fnord am Gestern um 23:47:33 »
Ich habe nochmal gespielt und als overlord gewonnen bzw. Die Spieler haben aufgegeben, weil sie es in der verbliebenen  Rundenanzahl nicht mehr schaffen konnte.
Ein Spieler lamentiert, dass das Szenario nicht schaffbar sei....
Vielleicht ist er auch ein schlechterer Verlierer.
Das System finde ich sehr spannend.
6
Greifenklauen-Forenlesezirkel / Re: Reading Challenge 2018 - Blakharaz
« Letzter Beitrag von Blakharaz am Gestern um 20:19:58 »
5. Cixin Liu - Der Dunkle Wald:
Kaum hatte ich die vorläufige Bewertung geschrieben und eine halbe Stunde weitergelesen, konnte ich nicht mehr aufhören... jetzt habe ich die letzten 350 Seiten in nicht einmal zwei Tagen durchgezogen. Gerade die zweite Hälfte überrascht gleich mehrfach und das Ende des Romans hätte ich so nicht vorher gesehen. Werde mir auch Teil drei zulegen, sobald er erscheint (April 2019).
Wie bereits im Vorpost geschrieben: Es bleibt wissenschaftlich, wobei immer mehr Science-Fiction-Elemente eingebaut werden. Neben der Physik spielt aber in diesem Teil die Soziologie eine große Rolle. Hauptelement ist der Umgang der Menscheit mit der potentiellen Auslöschung in etwa 400 Jahren, wenn die Trisolarier die Erde erreichen. Das Ende ist wie bereits beim ersten Teil halb-offen: Die Handlung des Buchs ist in sich geschlossen, aber eine spannend-düstere Zukunft wartet scheinbar auf die Menschheit. Da ich nicht Spoilern möchte endet hier die Beschreibung.

7
Rollenspiel / Re: Was hast Du RPG-technisch neues?
« Letzter Beitrag von fnord am Gestern um 16:56:04 »
DREAD das Spiel mit dem Wackelturm
Ein Oneshot-RSP, das als Mechanik einen JENGA- Turm benutzt. Es ist nur für Horrorsettings gedacht. Mal sehen, den kaufimpuls zündete es bei mir,weil es eine Reihe Horror-SL Tipps mitliefert.
8
Arena / Re: [KINO] Zuletzt gesehen...
« Letzter Beitrag von Besserwisserboy am Gestern um 16:21:27 »
Solo - A star Wars Story

So komme gerade aus dem Kino und bin extrem positiv überrascht.
Wenn während des Drehs die Regisseure gewechselt werden und für den Hauptdarsteller ein Schauspiellehrer eingestellt wird, sind das selten gute Zeichen. Angeblich wurden auch bis zu 70% neu gedreht. Ähnliches Hickhack gab es allerdings auch bei Rogue One und den fand ich sehr gelungen.
Was mich anfangs irritiert hat war die Stimme. Han Solo hat die  deutsche Original-Sychro von Harrison Ford. Welche sich aber zu alt für den jungen Han Solo anhört, zumindest ging es mir die ersten 20 Minuten so, dann hatte ich mich daran gewöhnt.
Die Story war ein wenig Western gemischt mit Gaunerfilm im Weltall. Daß die Hauptpersonen nicht sterben können, weil sie in späteren Teilen auftauchen, hat mir nicht unbedingt die Spannung genommen. Wie oft sterben schließlich in anderen Filmen die Hauptakteure???
Die Story war recht einfach gehalten, hat dem Film aber unrealistische und seltsame Szenen wie in Star Wars 8 erspart. Die meisten Akteure fand ich gut und auch gut besetzt. Wobei Han Solo und die "Drachenmutter" eher so mittelmäßig waren. Fairerweise muss man sagen, daß es aber auch schwer ist Harrison Ford in dessen Musterrolle zu ersetzen.
Lando Clarissian, Ringo und Tobias Becked (gespielt von Woody Harrelson) haben  mir besser gefallen. Der Film fügt sich gut ins Star Wars -Universum ein und hat ein paar nostalgische Verweise an die Original- Trilogie. Handwerklich gut gemacht allerdings ohne großes Risiko Fans mit Neuerungen zu erzürnen. Die Hauptdarsteller haben angeblich für 4 Filme unterschrieben ich hätte es aber bei dem einen Han Solo-Film belassen. Gibt ja genügend andere spannende Stoffe für die einzelnen Zwischenfilme. Obi Wan, Boba Fett, Darh Maul...
9
Arena / Re: [Bluray/DVD] Zuletzt gesehen....
« Letzter Beitrag von fnord am Gestern um 13:34:06 »
Nein, ich glaube es war genau die richtige Mischung für mich.  In der Anfangsszene war ich irritiert, weil Thor seinen Gegner derart verspottet. Aber ab dann war Stimmung in Ordnung. Ich mag aber auch gerne Filme mit Augenzwinkern. 
Es gab aber auch genug Gags, die nicht gezündet haben.
10
GK Shop / [Angebot] Fire Team Zero
« Letzter Beitrag von Greifenklaue am Gestern um 00:12:25 »
Der Dungeon-Shooter, der von Ulisses übersetzt wird und der Ende des Jahres deutsche Erweiterungen kriegt, kann jetzt günstig eingekauft werden. Die Box gibt es für knallteuflisch 66,66 Euro bei mir.

"1942 verschwanden vier Soldaten aus dem Ausbildungsprogramm des neu gegründeten First Ranger Battalion. Ihre Namen wurden von der Teilnehmerliste getilgt. Ihrer einzigartigen Fähigkeiten wegen ausgewählt, würden sie im Geheimen gegen schreckliche übernatürliche Feinde und überwältigende Widrigkeiten kämpfen. DIES IST IHRE GESCHICHTE.



Fireteam Zero ist ein kooperatives Spiel für bis zu vier Spieler, die sich einen Pfad durch einen endlosen Schwarm tödlicher Monster bahnen müssen, um das ultimative Böse dahinter zu besiegen. Jeder Spieler verfügt über eine Auswahl mächtiger Kampffertigkeiten, die durch ein ihm eigenes Kartendeck dargestellt werden. Spiele Karten aus, um die Kreaturen in deinem Weg zu vernichten, hilf deinen Teamkameraden den Ansturm zu überleben oder gestalte sogar die taktische Landschaft durch den geschickten Einsatz explosiven Wehrmaterials gänzlich neu. Stelle dich Typhons Kindern, den Infizierten und den Häschern, jedes Mal in einer eigenen Operation aus drei Akten. Deine Helden werden im Laufe jeder Operation mächtiger, aber nur dein Können wird am Ende über Sieg oder Niederlage entscheiden.

JEDER SPIELER WIRD ZU EINEM KNALLHARTEN MITGLIED VON FIRETEAM ZERO UND HELDENHAFTE TATEN ZUR VERTEIDIGUNG DER MENSCHHEIT VOLLBRINGEN.

ANFÜHRER: Der Turbolader des Teams. Diese Rolle verstärkt die Zusammenarbeit des Teams und kann, wenn nötig, für die anderen Rollen einspringen, wenn auch nicht ganz so effektiv.

NAHKAMF: Der Raufbold. Diese Rolle aus nächster Nähe, besitzt erhöhte Mobilität und kann die Linie halten, wenn es absolut notwendig ist.

SCHARFSCHÜTZE: Der Präzisionsschütze. Monster können dir nicht wehtun, wenn sie nicht an dich herankommen. Töte auf Entfernung, biete dem Team Deckung und erfreue dich am rhythmischen Geräusch deines M7-Granatwerfers.

SPRENGKOMMANDO/SANITÄTER: Der Engel der Gnade und des Todes in Einem. Schleudere eine Geballte Ladung, um eine Gruppe Monster in brennende Einzelteile zu zerlegen, oder halte das Team auf den Beinen, wenn alles verloren scheint."

Produktseite: http://www.ulisses-spiele.de/produkte/1333/fireteam-zero/
Seiten: [1] 2 3 ... 10